.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(SMB) Datendurchsatz einer USB2.0-HDD an 7270 eher mau!?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von odoll, 5 Jan. 2009.

  1. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    #1 odoll, 5 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2009
    [nen spezielles AVM Forum zum Thema Streaming/USB-Geräte gibt's anscheinend noch nicht?]

    Hallo,

    bisher nutze ich ein Linksys NSLU2 als "NAS". In der Hoffnung das betagte Gerät, obwohl es gute Dienste leistet, durch etwas Zeitgemäßeres und Performanteres zu ersetzen, habe ich es nun mal "gewagt" eine 80GB HDD in einem ext. USB2.0-Gehäuse an meine 7270 (54.04.67) anzuschließen.

    Allerdings bin ich ob des Datendurchsatzes ziemlich enttäuscht. Habe die HDD sowohl als NTFS bzw. FAT32 ausprobiert. Da ist mein SLUG ja immer noch etwas schneller :-(

    Ich habe mal ein bisschen gestöbert, aber die Postings scheinen entweder schon etwas älter zu sein, bzw. Richtung Ethernet-Durchsatz abzudriften.

    Habt ihr aktuelle quantitative Vergleichszahlen?
    Lohnt es sich evt. auch ext2 als FS zu testen, bzw. das ganze unter Freetz laufen zu lassen (Letzters würde ich dann eh schon machen, weil der SLUG auch mein DC ist (samba))?
     
  2. lieblingsbesuch

    lieblingsbesuch Neuer User

    Registriert seit:
    18 Nov. 2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Der Datendurchsatz ueber USB2.0 liegt je nach FW-Version bei 0,5 - 4MB/s.
    Ich denke mal nicht, dass es sich lohnt, in diese Formate zu Formatieren.
     
  3. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn man schon im Besitz eines NAS ist, sollte man dieses doch nicht gegen ein "NAS-Zusatz-Feature" seines Routers eintauschen. Für kleine Dateien im Home-User Bereich oder auch einer kleinen Musik-Datenbank reicht die FRITZ!Box natürlich aus, sofern man es jedoch performant haben möchte, ist ein richtiges NAS die definitiv bessere Wahl.
     
  4. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    #4 odoll, 6 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2009
    Ich habe gestern abend auf die Schnelle noch einen kleinen Vergleichstest gefahren.

    Getestet habe ich mit einem PC mit Ubuntu Live 8.04.1. Der PC ist per FE an einem 8-Port GigE-Switch angeschlossen. An diesem hängt auch die 7270 (Lan1).
    Zwischen Gig-Switch und dem Linksys NSLU2 hängt ein weiterer Fast-Ethernet-Switch.
    Die 80GB habe ich grob und willkürlich in vier Partitionen mit den folgenden FS unterteilt:

    ext2: 20.8 GB
    FAT16: 4.3 GB
    FAT32: 16.7 GB
    NTFS: 38.2G B

    Als Test habe ich ein ca. 700MB großes File (ISO Image) kopiert (PC -> 7270/NSLU2).

    Mit der USB-HDD direkt am PC hatte ich folgende Übertragunsgraten:

    ext2: 136 - 152 Mbps
    FAT16: 152 - 168 Mbps
    FAT32: 128 Mbps
    NTFS: 109 Mbps

    Mit der USB-HDD an der 7270:

    ext2: [FS konnte nicht gemountet werden]
    FAT16: 22.4 - 23.2 Mbps
    FAT32: 21.6 - 22.4 Mbps
    NTFS: 6.4 - 6.5 Mbps

    An dem SLUG hängt eine 1TB Maxtor Basics mit ext2 FS. Hier betrug der Durchsatz:

    NSLU2: 26.4 Mbps

    Damit ist die Übertragungsrate zu dem betagten NSLU2 über einen weiteren Switch um 13% höher als zu dem besten Wert zur 7270. Also ich finde das Ergebnis enttäuschend. Ich hatte mir von dem USB2.0 Port der Fritz!Box mehr versprochen.
     
  5. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Danke für die Testergebnisse!

    Nach anderen Infos aus dem Forum, ist einfach der Prozessor zu schwach, wenn ich das richtig verstanden habe. :(

    Demnach sollte man NTFS also tunlichst vermeiden - werde ich meine Platte wohl doch mal umformatieren und dann noch mal versuchen...
     
  6. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    ext2...das iss wirklich lohnenswert...das du es nicht mounten konntest koennte daran liegen das es nicht automatisch gemountet wird...das musst du ueber script inner debug.cfg oder freetz tun...
    ntfs iss natuerlich nen witz und eher der kompatibiliteat wegen inner box...
    und dann iss natuerlich auch noch samba nen langsames und cpu intesives protokoll...nehmt doch ftp...das laesst sich auch wie nen laufwerk im explorer mappen...damit sind bei mir locker 4-5 MB/s moeglich...
     
  7. The Brad

    The Brad Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Darkyputz,

    wie mapst Du ein ftp-Laufwerk im Explorer? Mit Windows-Boardmitteln?

    Grüße, Brad
     
  8. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Das wüsste ich auch gern. Soweit ich informiert bin, kann man das unter XP nur mit Zusatztools erreichen.
     
  9. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,751
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Unter XP-Home mit dem IE7 geht das (siehe Anhang)
    Das Verzeichnis taucht dann unter "Netzwerkumgebung" auf.

    Joe
     

    Anhänge:

  10. Rodix

    Rodix Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Joe_57!
    Das kannte ich noch gar nicht!
    Aber das das Prozedere von deinem Screenshot muss ich dann jedesmal machen oder?
    Weil sobald man den Explorer (Arbeitsplatz, nicht IE) geschlossen hat ist der FTP-Ordner nicht mehr unter Netzwerk. Zumindest bei mir bei Vista.
    Nutzt du FAT32 und erreichst 4-5 MB/s? Oder welches Dateisystem verwendest du?
    Danke schon mal für die hilfreichen Tipps!
     
  11. hagncola

    hagncola Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,
    unter Vista geht auch eine Verknüpfung

    C:\Windows\explorer.exe ftp://192.168.178.1

    Gruß
     
  12. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    unter xp ganz normal im explorer...
    extras...netzwerklaufwerk einbinden...
    da dann nicht wie gewohnt ne samba pfad angabe machne sondern unten auf andere verbindung erstellen klicken...da dann einfach ftp mit zugangsdaten eingeben und fertig...
    ok...iss ne porfessional version...aber sollte generell gehen...
     
  13. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Das schon, es wird aber kein LW-Buchstabe zugewiesen.
     
  14. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Darkyputz: eigentlich haben mir die Fritz!Boxen schon gute Dienste geleistet meinen ehemaligen HW-Zoo in eine Kiste zu "kollabieren". Die Intention war, evt. auch noch den "NAS" wegzuoptimieren. Da der Linksys bei mir den DC spielt und auch die Roaming-Profile meiner Familie versorgt, wäre das mit FTP doch etwas umständlich ;-)

    Anyway: hier noch ein paar Zahlen. Die sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, da sie in einer Live-Umgebung gewonnen wurden.

    Diesmal habe ich "meinen" PC verwendet, der mit Gig-E am Gig-E-Switch hängt. Der Rest des Netzwerks ist identisch ("s.o.")

    Um Effekte GE zu FE zu "beobachten" habe nochmal mit Ubuntu und 7270 gemessen:

    PC -> FAT16 2.9 MB/s
    PC <- FAT16 2.7 MB/s

    PC -> FAT32 2.9 MB/s
    PC <- FAT32 2.7 MB/s

    PC -> NTFS 850 KB/s
    PC <- NTFS 1.8 MB/s​

    Ich gehe mal davon aus, dass der Down- und Up-Load bei FAT16/32 ziemlich identisch ist, obwohl meine Werte -> PC etwas niedriger ausfallen. Interessant ist allerdings der Performanz-"Gewinn" "<-" bei NTFS.

    Der Upload vom Linksys:
    PC <- NSLU2(ext2) 5.3 MB/s​

    Und spasseshalber statt Ubuntu nun mit dem installierten XPprofSP3 auf dem gleichen PC. Datei 594 324 KiBiByte (608 587 512 Byte)

    XP <- NLSU 104s 5.85 MB/s

    XP -> F16 186s 3.3 MB/s
    XP <- F16 196s 3.1 MB/s

    XP -> F32 195s 3.1 MB/s
    XP <- F32 194s 3.1 MB/s

    XP -> NTFS 706s 862 KB/s
    XP <- NTFS 281s 2.2 MB/s

    Und ob es nicht genug wäre, noch die Werte unter Ubuntu für zwei "zeitgleiche" Kopiervorgänge mit wobei das Hauptdatenvolumen jeweils in die gegensätzliche Richtung fließt [MB/s]:

    2.1 -> NSLU -> 2.1
    1.5 -> F16 -> 1.6
    1.5 -> F32 -> 1.6
    0.615 -> NTFS -> .597
     
  15. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    mach das ganze doch mal mit ext2 und der fritzbox...wueder mich mal interessieren...und wie genau misst du das?? damit ich mal gegenprobe mit meiner fritz ext2 kombi machne kann fuer dich
     
  16. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    #16 odoll, 7 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2009
    @Darkyputz: ja, nachdem ich Deinen Hinweis in dem anderen Thread gelesen haben, hatte ich eh vor den Test auch mal mit ext2 zu machen (evt. heute Abend).

    Bzgl. der Übertragungsraten habe ich mich auf die Angaben von Ubuntu im Kopierdialog verlassen (ich hoffe es kennt den Unterschied zwischen Kilo und Kibi resp. Mega und Mebi ;)

    Unter XP Hard Core mit "Stopp-Uhr" :) und dann über die Dateigröße zurückrechnen.
     
  17. t.bluem

    t.bluem Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht ein bissl OT aber wenns ein bisschen mehr Durchsatz sein darf...

    Bei mir werkelt jetzt, nach einer NSLU2 und USB-Platte an der 7270, ein Synology DS108j-Gehäuse mit einer SATA-Platte und schaufelt die Daten mit bis zu 10 MB/s auf den PC und die Xbox (bis 8 MB schreibend) sofern die anderen Dienste wie Mediaserver, FTP, PHP/Apache, BT, etc. die Kiste nicht zu stark auslasten. Dabei werkelt auch nur eine 200 MHz CPU in dem Teil. Kostenpunkt ohne Platte = 120 Euro.
     
  18. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    @t.bluem: re OT, mich stört's nicht - eher ein Danke für den Hinweis. Schaue ich mir mal an.

    Aber da Du Xbox erwähnst: meine macht bei den HD Filmen auch so langsam schlapp und ich hab auch schon mal halbherzig meine Fühler ausgestreckt. Hast Du da evt. auch ne Empfehlung. BTW sehe ich in Deiner Sig 2x360. Gibt's das XBox MediaCenter auch für die 360?
     
  19. odoll

    odoll Mitglied

    Registriert seit:
    10 Apr. 2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Darkyputz:
    Ups, is ja nix mehr mit ext2 in 54.04.67 :-(

    Code:
    # modprobe ext2
    insmod: can't open '/lib/modules/2.6.19.2/kernel/fs/mbcache.ko': No such file or directory
    insmod: can't open '/lib/modules/2.6.19.2/kernel/fs/ext2/ext2.ko': No such file or directory
    modprobe: failed to load module ext2
    # cd /lib/modules/2.6.19.2/kernel/fs/
    # ls -al
    drwxrwx---    7 root     root           56 Nov 24 17:25 .
    drwxrwx---    5 root     root           39 Nov 24 17:25 ..
    drwxrwx---    2 root     root           23 Nov 24 17:25 fat
    drwxrwx---    2 root     root           24 Nov 24 17:25 fuse
    drwxrwx---    2 root     root           25 Nov 24 17:25 jffs2
    drwxrwx---    2 root     root          105 Nov 24 17:25 nls
    drwxrwx---    2 root     root           24 Nov 24 17:25 vfat
    
    Stand ja auch schon in Deiner Sig.

    PS: dann muss ich mich doch nochmal verstärkt um Freetz bemühen. Hatte schon mal versucht mir eine Image für einen leicht defekten (DSL-Modem tut nach Gewitter nicht mehr) Speedport W 701V zu basteln. Aber irgendwas hatte ich falsch gemacht - es waren keine Pakete drin ...
     
  20. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,751
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo odoll,

    warum fragst du die verfügbaren Module nicht einfach mit lsmod ab? :-Ö

    Joe