.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SMC 7004ABR EU an AVM Fritz Box 7170

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von McLunix, 7 Jan. 2007.

  1. McLunix

    McLunix Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 McLunix, 7 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2007
    Hallo Freunde des Forums, da bin ich mal wieder,

    hoffe jemand von Euch kann mir eine Frage beantworten:

    Ich hatte bislang einen SMC 7004ABR EU als Switch am AVM Fritz 7050 WLan Router laufen. Klappt soweit auch alles wunderbar.

    Nun hatte ich vor einiger Zeit einen AVM 7170 bekommen und wollte den nun endlich mal anschließen.

    Habe die gleichen Voreinstellungen wie im alten AVM vorgenommen, bekomme jedoch keine Verbindung von den am SMC angeschlossenen PCs zum AVM 7170 aufgebaut.

    Der AVM ist im Internet korrekt eingeloggt... soweit ok.
    Der SMC lässt sich anpingen... LAN sowie WAN seitig.

    Eine direkte Verbinung mit einem PC am AVM Router ins Internet klappt auch!

    Der AVM lässt sich WAN seitig jedoch nicht über dem SMC anpingen.

    (SMC) (AVM)
    PC -> LAN/WAN -> (keine Verbindung) -> LAN/WAN->Internet

    Die exakt gleiche Konfiguration mit dem alten AVM 7050 funktioniert jedoch tadellos.

    Jetzt habe ich festgestellt, das die WAN Led am SMC-Router bei angeschlossenem AVM 7050 fast durchgängig leuchtet.

    Schließe ich den AVM 7170 an, blinkt die die WAN LED immer nur rytmisch kurz auf.

    Ein Firware-Update beim SMC habe ich schon gemacht, brachte aber keinen Erfolg.

    Kann es sein, das der SMC 7004ABR EU und der AVM 7170 auf Grund der Technologie nicht kompatiebel sind??? Die Arbeiten doch alle mit dem gleichen Protokoll !?

    Das gleiche Problem macht der SMC übrigens auch am Wlan und VoIP Router Speedport W701V von der T-Com!

    Was kann das sein?

    ------

    Noch was:

    Hat einer von euch eine Ahnung, wie ich die AVM´s über den DSL-Port als reine Router verwenden kann? Wie komme ich um die Angabe der IP-Zugangsdaten herum, um den DSL ( WAN ) Port an einem weiteren Router am LAN Port anzuschließen?

    Ich hoffe auf Eure schnelle Unterstützung!!! Vieleich kenn jemand eine funktionierende Kombination mit einem anderen Router als dem SMC!?

    Gruß
    McLunix

    edit....07.01.2007

    Hatte mich übrigens geirrt! Ich hatte als ersten AVM nicht den 7050, sondern die einfach Fon WLAN mit einem einzigen LAN Port!

    Habe zwischenzeitlich den Rechner mal direkt an den neuen AVM 7170 angeschlossen und kann kurioser Weise die Weboberfläche nicht über die korreckte IP sondern nur über fritz.box aufrufen!?

    Hat das schon mal einer gehabt?

    Gruß McLunix
     
  2. McLunix

    McLunix Neuer User

    Registriert seit:
    23 Feb. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun gut...

    Habe zwischenzeitlich in einem Eurer Threads gelesen, das die FBF 7170 im Notfall immer über 192.168.178.254 im Browser zu kriegen ist... aber warum die
    im Router neu konfigurierte IP nicht ansprechbar ist, bleibt mir unverständlich.

    Hat denn sonst keiner eine Idee???
     
  3. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit ich das richtig verstehe: Du routest den WAN-Port des SMCs auf den LAN-Port der FBF? Dann muss der SMC natürlich eine IP aus dem Kreis der FBF haben, aber das dürfte dir ja klar sein...

    Dazu habe ich eigentlich nur eine Idee: Schau mal, ob es in der FBF eine Funktion gibt, mit der du die Administration von außen erlauben kannst. Irgendetwas Richtung "Fernwartung" oder so. Aktivier den Punkt mal und versuche es dann. Es könnte sein, dass die FBF die Wartung von Rechnern, die nicht im gleichen IP-Kreis sind, sonst unterbindet. Das sollte zwar eigentlich über den Router maskiert sein, aber wer weiß, was der SMC da genau weitergibt. Eventuell sieht die Fritzbox den Rechner aufgrund der anderen IP als "Außenrechner" an.

    Viel Glück,
    Sebezahn