.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SMT-G3010 - automatische FW Updates deaktivieren

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von obsti90, 30 Nov. 2008.

  1. obsti90

    obsti90 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten morgen(oder noch nacht) zusammen,

    Ich besitze einen Samsung SMT-G3010 mit FW-Version 2.03(Telnet aktiviert) werde jedoch alle 2-3 Tage von Freenet durch ein automatisches FW-Update dazu gezwungen die FW plus Datensicherung neu aufzuspielen.
    Nach 10 mal downgraden geht einem das schon ziemlich auf den Hoden und deshalb habe ich mich mal der "versionInfo.status" angenommen und bekomme dort folgendes zu lesen:

    SERVER=ftp.freenet.de
    DIR=/pub/hardware/Firmware/Samsung/SMT-G3010
    DATE=07.10.11
    MODEL=SMT-G3010
    MODEL_SUB=HIGH
    MODEL_NAME=3010 Phone SL
    COUNTRY=DE
    LANGUAGE=C,de_DE,
    UPGRADE_ACTION=0
    FORCE_UPGRADE=0

    SYS_VER=02.01
    SYS_FILENAME=SMT-G3010_V2.01_111007.tar
    SYS_CHECKSUM=11111

    ROOTFS_VER=02.01
    ROOTFS_FILENAME=rootfs.img
    ROOTFS_CHECKSUM=13903

    KERNEL_VER=02.01
    KERNEL_FILENAME=uImage
    KERNEL_CHECKSUM=16598

    UBOOT_VER=01.00
    UBOOT_FILENAME=u-boot.img
    UBOOT_CHECKSUM=32981

    FIRMWARE_VER=01.02
    FIRMWARE_FILENAME=firmware.img
    FIRMWARE_CHECKSUM=52497

    DB_VER=02.00
    DB_FILENAME=default_db.tgz
    DB_CHECKSUM=11111

    meine Frage wäre jetzt ob diese Datei für das Autoupdate verantwortlich ist und wenn ja ob ich den Server(durch z.B. localhost) ersetzen oder einen anderen Wert bei "FORCE_UPGRADE" einstellen soll.

    Wäre euch echt sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt.

    obsti
     
  2. nbx2001

    nbx2001 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juli 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also es gibt mehrere Möglichkeiten
    1. Du schreibst dir das Startscript
      Code:
      iptables -I INPUT -s XXX.XXX.XXX -i ethX -j DROP
      wobei ethX das PPP Gerät sein soll, womit die Verbindung hergestellt wird und XXX.XXX.XXX.XXX die IP-Adresse von ftp.freenet.de. Wobei dies natürlich eine totschlag Methode ist.
    2. Versuch mal, bei jeden start "/ramdisk/upgrade/" löschen zu lassen
    3. sonst schau mal weiter unter "/etc/rc.d/init.d" dort sind alle Skripte, die beim Start ausgeführt werden.
    Alles ohne Gewähr.
     
  3. syncBit

    syncBit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Feb. 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe da eindeutig den tr69 Dämon in Verdacht.
    Sieh mal zu, dass du den los wirst und beobachte dann weiter.

    Mal vorsichtig gefragt: Was stört dich an der aktuellen Firmware?
     
  4. obsti90

    obsti90 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erst mal vielen Dank für eure Hilfe,

    @nbx2001
    1. Habe deine Hilfestellung nicht ganz verstanden.
    Soll ich eine VBS mit folgendem Inhalt erstellen?

    iptables -I INPUT -s 62.27.45.171 -i samsung.router -j DROP

    Zu 2. und 3. besitze keine Linux-Distribution und habe auch beschränkte Kenntnisse darüber.

    @syncBit:
    1. Wie kann ich diesen besagten TR-069 Daemon ausschalten finde im (echt bescheidenen) Web Management nur die anzeige das er da ist(toll hätt ich echt nicht vermutet; hätten ja noch den Punkt "ist mein PC jetzt eingeschaltet?" einbauen können ^^)
    2. Ich bin nicht gerne Versuchskaninchen und arbeite generell lieber mit ausgereifter Software, auch wenn es sich NUR um FW handelt, zusätzlich hatte ich mit der aktuellen FW mehr Probleme nach einem manuellen Restart als mit der alten und meiner Meinung nach besten (2.03).
    Hinzu kommt, dass ich telnet in meiner FW aktiviert habe und ein auf diese FW-Version konzipiertes Reconnect-Script benutze(stell dir vor du lädst täglich 50-100 dateien über einen 1-Click-Hoster und ziehst jedes mal den Stecker.
    Mach das 1 Jahr und du bist Frührentner mit akuten Rückenproblemen XD)
    Selbst wenn ich telnet auf der aktuellen Version zum laufen kriegen würde müsste ich mir ein neues Script basteln nur um mich 2 monate später zu ärgern, dass mir Freenet wieder ne neue FW ZWANGSAUFGESPIELT hat(wie vor kanpp einer halben Stunde schon wieder :mad:).

    Nur noch so nebenbei welche Linux-Distributionen benutzt ihr bzw. welche würdet ihr mir als Winoof-Quereinsteiger empfehlen?

    Soweit so gut, denn zieh ich mir jetzte mal den neuen Max Payne rein und wünsch euch noch einen besinnlichen(was für ein Wort) 2. Advent,

    obsti
     
  5. syncBit

    syncBit Neuer User

    Registriert seit:
    5 Feb. 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein. iptables ist ein Linux Kommando mit dem man die Firewall konfiguriert. Der angegeben Befehl sperrt (auf dem Router ausgeführt) jede Verbindung vom router zum freenet ftp server.

    Auf dem Router (telnet-Zugang hast du ja):
    /etc/init.d/tr69_stop
    Hält bis zum nächsten Neustart (reboot)

    Insbesondere dann solltest du wirklich die aktuelle Firmware nehmen. Die ersten Versionen waren extreme Bastelware.

    Für schmerzfreie erste Gehversuche gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Live-CD booten (z.B. Knoppix) (ist aber lästig, wenn man das öfter macht und seine Daten behalten will)
    2. VMWare-Player und passendes Image holen. (Dann kann man in Ruhe spielen, ohne jedesmal seinen Rechner booten zu müssen und Änderungen bleiben erhalten)
    Zu finden z.B. auch bei download.freenet.de, die ersten Treffer beim Stichwort vmware.

    Ansonsten ist es ziemliche Geschmacksfrage, welche Distribution man nimmt.

    Nur so nebenbei: Bei http://wiki.gpl-devices.org/wiki/Samsung_SMT-G3210 hat sich in letzter Zeit einiges getan, ein Besuch lohnt sich.
     
  6. obsti90

    obsti90 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bist ja echt fix,
    Knoppix hab ich noch auf ner c´t-CD rumfliegen die ich mal im Warteraum von der VHS mitgehen hab lassen(ne CD kann man ja eh nicht so lesen *g*) und für vmware is mein system leider zu lahm,das mit dem Versuchskaninchen war vielleicht ein schlechter Vergleich :-Ö wollte damit nur ausdrücken, dass ich mit meiner Version zufriedener bin als mit der neuen weil sie in den letzten Wochen (installiert sich ja leider immer wieder unbemerkt neu) mehrere "Leerläufe" (DSL-LED nur am blinken leuchtet aber nie konstant - SMT-G3010 :groesste:) hingelegt hat (merkwürdigerweise geschah dies bei der 2.03 erst 2 mal - in mehr als 3 Monaten).

    Aber egal, weiss einer von euch ob die Bezeichnung samsung.router (unter der man den Router auch erreichen kann) die korrekte Bezeichnung des PPP-Geräts ist?

    Würde mich auch über eine Empfehlung über die von euch verwendete Distribution freuen.

    Ihr habt mir wirklich sehr geholfen, ich weiss gar nicht wie ich es in Worte fassen soll.

    obsti

    P.S.:War übrigens die falsche ip, die richtige ist ja 194.97.2.68 - irren ist menschlich und in seltenen Fällen, wie diesem auch mal männlich ;)