.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Softphone für interne Verbindung gesucht

Dieses Thema im Forum "Andere Software/Hardware" wurde erstellt von ise, 26 Jan. 2009.

  1. ise

    ise Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forumsgemeinde,
    Ich stehe kurz vor meiner IPA (individuelle Projektarbeit) meiner Informatikerausbildung.
    Als Thema werde ich Quality of Service (QoS) in unserer Firmenumgebung implementieren. Da VoIP ein wichtiger Faktor ist, möchte ich gerne dies mit einer passenden Software testen. Nun habe ich schon Stunden versäumt um eine passende zu finden, bisher leider erfolglos. Ich bin also dringend auf eure Hilfe angewiesen. Für diese bedanke ich mich schon im Voraus.
    Folgende Kriterien sollte die Sotware erfüllen:
    - Keine Registration bei einem Server (SIP etc.) im Internet
    - G.711 / G.729 Codec (am Besten Möglichkeit um Codec auszuwählen
    - Calls auf IP Adressen möglich
    - Keine Installation eines Servers von Nöten
    - Windows XP basiert
    - Kostenlos

    Zwei Clients werden mit einer VPN verbunden sein, in dieser VPN wird QoS konfiguriert. Jeder Client soll also diese Software installiert haben und eine simple Komunikation zwischen diesen beiden sollte möglich sein.
    Die meisten Softphones die ich gefunden habe ermöglichen eine Komunikation erst, wenn man sich bei einem SIP Server registriert hat und mit diesem auch verbunden ist...
    Ich habe bisher ein Softphone gefunden, welches meinen Ansprüchen gerecht wird, jedoch ist dies so billig, dass die Qualität wirklich zu Wünschen übrig lässt (Minipax Softphone 2.8.5).

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Gruss
    ise
     
  2. Phoner

    Phoner Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Schau dir mal PhonerLite an. Da kannst du jeden Codec selectiv ein/ausschalten und die Priorität festlegen. Einen SIP-Server benötigst du auch nicht. Du kannst den Eintrag für den Registrar/Proxy leer lassen. Dann ist es möglich direkt IP-Adressen als Ziel zu "wählen" oder du kannst eine komplette SIP-URL angeben.
     
  3. ise

    ise Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Phoner,
    Ich werde mir das PhonerLite mal genauer anschauen. Hab mal die Felder alle leer gelassen, er versucht trozdem mit einem 192.168.126.1 zu verbinden. (register failed <Request timed out>). Werde das Programm nun mal P2P testen.

    Vielen Dank jetzt schon für deine Antwort!

    Gruss
    Ise
     
  4. Phoner

    Phoner Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Du musst das Häkchen bei "Registrierung" rausnehmen!
     
  5. ise

    ise Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Phoner,
    Vielen Dank! Hab die Software getestet, funktioniert soweit wie es sollte. Sofern ich noch fragen hätte, wende ich mich gerne nochmals an dich.

    Gruss
    Ise
     
  6. knigge

    knigge Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fa. Agilent stellt Routertester her.
    Dort kann man beliebigen IP Verkehr erzeugen und empfangen.
    Das Einfärben (TOS Bits) des Traffics ist damit problemlos möglich.
    Dann brauchst Du keinen SIP Client der die TOS Bits setzt.

    Die Menge des SIP/RTP Trafics kann man stufenweise erhöhen.
    Dann ist erkennbar ab wann die zugewiesene Bandbreite für diesen Dienst ausgereizt ist.

    Das ist die professionelste Testmethode.
    Allerdings kostet dieses Gerät samt Software meines Wissens >100k¤.

    Aber leihen kann man sich so etwas ja auch.