.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Softphone => ISDN Gateway - Asterisk?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von schlot, 3 Nov. 2006.

  1. schlot

    schlot Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe einen Linux-Server mit ISDN-Karte (HFC) und mehrere Windows XP-Rechner. Ich würde gerne mit einem Headset von den Windows PCs (Softphone) die an den Linux-Server angeschlossene ISDN-Leitung benutzen.

    Verwende ich dafür am besten Asterisk, oder gibt es da "einfachere" Lösungen?

    Der Server hat eine 333 MHz P2 CPU und 384 MB RAM. Ist das ausreichend (für eben die 2 B-Kanäle, meistens wahrscheinlich ohnehin nur einer davon)?

    Wenn Asterisk, nach welchen Modulen suche ich am besten?


    Ich hoffe, dass das nicht schon diskutiert wurde. Ich weiß nicht so recht, nach welchen Schlagworten ich suchen soll, weil ich bisher nur die andere Richtung gefunden habe (ISDN-Endgeräte an VoIP-Provider).

    Vielen Dank

    Schlot
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Schau Dir mal den Lancom 1722 an.

    --gandalf.
     
  3. schlot

    schlot Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort. Ich suche aber nach einer Software-Lösung, weil das ganze nichts kosten soll.

    Hintergrund ist, dass ich eine Sony VN-CX1 (USB Mouse und IP-Telefon in einem Gerät) habe und die gerne auch ausserhalb von Skype verwenden möchte ("Headset" habe ich nur der Einfachheit halber geschrieben).

    Das ganze ist demnach eher eine Spielerei. Mir ist aufgefallen, dass alles an Hardware da ist, warum sollte man es also nicht nutzen...

    Mit "einfachere" Lösungen meinte ich nur, dass Asterisk eben eine Menge Funktionen hat und damit möglicherweise Overkill für die eher simple Anwendung ist. Das war vielleicht ein wenig missverständlich ausgedrückt. Ich scheue da nicht vor Bastelarbeit zurück, wollte nur vermeiden, Asterisk zu konfigurieren, wenn es ein Programm gibt, das auf diesen einfachen Zweck spezialisiert ist.
     
  4. schlot

    schlot Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erledigt

    Hat sich erledigt, habe Nägel mit Köpfen gemacht und * draufgebügelt :cool:. Ist schon ein nettes Programm.

    Falls jemand das gleiche vor hat, beantworte ich meine Fragen mal selbst:
    - 333 MHz sind mehr als genug, Asterisk braucht minimale Ressourcen
    - Asterisk ist auf jeden Fall das richtige. Wenn man weiß, dass man einfach bei sip.conf, modem.conf und extensions.conf anfängt, ists auch gar nicht so ein Akt das aufzubauen.
    - Module im Sinne von Plugins braucht es dazu keine