.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Solved: Asterix + HFC unter Redhat

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von LateRunner, 30 Apr. 2005.

  1. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Hilfe Hilfe,
    ich habe ein Asterix (neuste Bristuff Version) auf ein Redhat 9.0 aufgesetzt. Hardware nur PC mit HFC Karte.

    Beim Kompilieren gibts einen Fehler zaphfc.o ist nicht vorhanden!!! Ist auch tatsächlich nicht da, wo es gebraucht würde, nämlich nicht in "/usr/modules/2.4.20-8/misc".

    Diese Datei ist überhaupt nirgendwo.

    Astersk ohne HFC geht mit HFC natürlich nicht.

    Irgendwo stand, dass man sie für Debian mit "make loadNT" im zaphfc Verzeichnis erzeugen kann - das geht aber unter redhat 9.0 nicht (jedenfalls kann ich das nicht).

    Was kann ich tun um die Datei zu erzeugen?? Ich wil die HFC Karte zum laufen bringen.

    Bin auch bereit ein anderes Linux zu ziehen!

    Bin leider Linux Neuling und habe allergrößte Schwierigkeiten mit dieser genialen bastelsystem.

    VG

    Laterunner
     
  2. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hi LateRunner,

    Du hast also RedHat 9.0, Kernel 2.4.20-8 und bristuff-0.2.0-RC8a?

    Gut.

    Es wäre noch nett zu wissen was Du alles eingetippt hast und
    was die Ausgaben waren. (keine Beschreibungen, nur Screendumps)


    Gruß
    britzelfix
     
  3. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Screendump

    Hallo,
    ja hier die Meldungen. Leider als Word Datei, denn ich weiß noch nicht, wie man den screen dump in eine Log Datei bringt.
    Aber ich bin sicher daß es irgendeinen Trick gibt um den Treiber zu kompilieren.
    VG
    Laterunner
     

    Anhänge:

  4. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    LateRunner!

    Ok, ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte
    Du könntest einfach die Ausgaben kopieren und
    hier (ggf. als Code zu besseren Lesbarket) einfügen.
    Aber egal, so geht's auch, ich hatte mit openoffice
    etwas Schwierigkeiten.

    Was mir als erstes einfällt ist:

    Unter Linux sollte man ein Upload-Verzeichniss einrichten,
    da die Archive nicht so wertvoll sind und man sie, wenn man kein
    Platenspeicher mehr hat, löschen kann.

    Bei mir /incoming bzw. /incoming/voip.

    Entpackt wird dagegen und /usr/src.

    Mit "make loadNT > log.txt" versteckst Du leider
    den Compile-Befehl, man erhält Aufschluß über
    Pfade usw. Wäre es möglich die Ausgabe von
    make ohne jegliche redirects zu bekommen. Danke.

    Der Compiler scheint eine andere zaphfc.h zu benutzen,
    jedoch nicht die im aktuellem Verzeichniss.
    Lösche bitte alle unbentzten zaphfc.h man findet sie
    mit "locate zaphfc.h".

    In /usr/src/linux/include müssen sich die Kernel-Includes
    befinden.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Gruß
    britzelfix
     
  5. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @LateRunner

    Was für eine HFC-Karte haste denn?

    Zum Bsp. die Quad BRI von Junghanns oder eine von Beronet?

    Die sind zwar baugleich, benutzen aber andere Treiber!

    Ich hatte das Problem vor kurzem, denn ich hatte versucht den bristuff (von Junghanns) auf meiner Beronet BN4s0 zum laufen zu bringen, vergeblich :roll:


    Viele Grüße

    general
     
  6. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @general
    ich habe eine ISDN Karte mit HFC Chip (Cologne Chip). Könnte die nicht geeignet sein??
    VG

    Laterunner
     
  7. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
  8. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ploieel ----> jo die Karte sollte von dort sein. Ich schaue aber vorsichtshalber heute abend noch einmal nach. Gibt es denn Karten mit dem Cologne Chip die NICHT gehen ???

    VG

    LateRunner
     
  9. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    Auf der Site sind ein oder zwei Karten genannt, die NICHT gehen. Wenn Du eine Karte hast, die dort nicht genannt ist, kannst Du nur probieren. Wenn die Karte gehen sollte, kannst Du ja mal an Jolly schreiben. Kann mich aber auch irren, und lasse mich gern hier korrigieren. Hardware-Defekte sollten natürlich ausgeschlossen sein!

    Grüße
     
  10. general

    general Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @LateRunner:

    Soweit ich weiß, sind Karten mit dem "cologne chip" von Beronet,
    jedenfalls wenn "lspci" folgendes rauswirft:

    Code:
    0000:00:14.0 ISDN controller: Cologne Chip Designs GmbH: Unknown device 08b4 (rev 01)
    
    ...bis auf die HW-Adr. natürlich ;)

    Sollte das der Fall sein, kannste ma bei Beronet nach Treibern schauen http://www.beronet.com/index.php?PageID=3018

    ...dort gibts auch ne sehr ausführliche Anleitung...

    general
     
  11. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    also meine Karte ist eine BIPAC PCI ISDN V3.0. Auf dem Chip steht in drei Zeilen: HFC S PCI A, 2BDS0 ISDN, CCD 0045E
    VG

    Laterunner
     
  12. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    also meine Karte ist eine BIPAC PCI ISDN V3.0. Auf dem Chip steht in drei Zeilen: HFC S PCI A, 2BDS0 ISDN, CCD 0045E

    und lspci gibt aus: Network controller Cologne Chip Designs GmbH ISDN Network controller [HFC PCI] (rev 02)

    somit ist der chip doch wohl der richtige .... verzweifel

    VG

    Laterunner
     
  13. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe alles nocht einmal neu installiert. Redhat 9.0, mit den notwendigen packages und den Kernellinks. Bristuff-0.2.0RC8b ohne Florz patch drauf und alles geht. Die ISDN Telefone haben Freizeichen am S0 Bus.
    Was wars - ich weiß es nicht. Vielleicht hätte ich bei der vorherigen Installation kein Redhat update (Kernel hatte ich nicht upgedated) machen dürfen

    Jedenfalls funktioniert das Bristuff Paket.

    Danke fürs die Tips

    VG

    Laterunner