.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

solved:Kann die Developer DVD nicht booten

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von dontplay, 29 Dez. 2008.

  1. dontplay

    dontplay Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #1 dontplay, 29 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2008
    Hat jemand einen Tip für mich wie ich die Developer DVD 2.5 booten kann. Es gelingt mir auf keinem von meinen Rechnern.

    Den besten Erfolg hatte ich mit total versauten Farben auf dem Desktop. Ansonsten steigt der boot mit unterschiedlichen Meldungen aus, dass entweder tty nicht gefunden wurde oder die Grafik nicht passt, etc. Auch in einer virtuellen Maschine geht es nicht.

    Welche Teile der DVD kann man eventuell nach Ubuntu ziehen und dort weiter damit arbeiten?


    (Alle Rechner mit dual oder quad core cpu und sata)
     
  2. xfjx

    xfjx Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    könnte die DVD evtl. fehlerhat gebrannt oder gedownloaded sein? wie groß ist dein ISO-file und mach doch mal nach dem brennen nen verify.

    klingt für mich jedenfalls so - weil es ist 'ne ubuntu live cd... die sollte schon laufen ;)
     
  3. dontplay

    dontplay Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die DVD's sind mit zwei unterschiedlichen downloads gebrannt. Interessanterweise sagt der file Version 2.6, die DVD meldet aber Version 2.5.

    Grundlage ist Ubuntu 6.1, wenn ich das richtig sehe. Damit dürften nach meiner Vermutung verschiedene Treiber nicht zur Verfügung stehen die für neuere Hardware erforderlich sind.
     
  4. xfjx

    xfjx Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmmm... also ich habe das teil bisher nur in einer VM laufen lassen (vmware player + vmxbuilder um die VM zu erstellen)... wäre das evtl. 'ne alternative für dich?
     
  5. dontplay

    dontplay Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke. Das mit dem VMplayer hat geholfen. Mit VirtualBox ist es mir nicht gelungen.