.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPA-1001 und direktes VoIPen

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von heinb, 12 Dez. 2006.

  1. heinb

    heinb Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte einen Teilnehmer über seine IP "anrufen". Ich weiß das er bei QSC ist und sagen wir mal die Rufnummer 0123567890 hat. Es dürfte also unter 01234567890@sip.qsc.de erreichbar sein - richtig? Ich kenne auch seine direkte Domain (z.B. xyz.dyndns.org). Sollte er dann nicht über 01234567890@xyz.dyndns.org zu erreichen sein? Oder habe ich das Prinzip noch nicht richtig verstanden?
     
  2. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Ja, sofern es Line 1 (=Port 5060) ist. Ansonsten musst du den Port noch anhängen:

    01234567890@xyz.dyndns.org:5061

    Und nicht vergessen "Enable IP Dialing: YES" auf dem anrufenden SPA-1001 einzustellen.

    Einige Anbieter unterbinden direkte SIP-Anrufe über ihre Systeme. Wenn es bei QSC nicht geht, dann wird es daran liegen.


    Zoo
     
  3. heinb

    heinb Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, das wird es gewesen sein - ich werde es heute abend gleich ausprobieren.

    Aber sollte die Verbindung nicht am Anbieter vorbei gehen? Es ist doch eine IP zu IP Verbindung ohne einen Provider.
     
  4. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn du jemanden @sip.qsc.de anrufst, dann liegt es bei QSC, ob du direkt verbunden wirst, oder aber ob die Gespräche über QSC laufen. Beides ist möglich. Wenn du die dyndns SIP-URI benutzt, dann geht es ganz sicher direkt IP-IP.
     
  5. heinb

    heinb Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na super, genau das ist es was ich wollte.

    Aber ich habe es gerade probiert und es klappt leider nicht so richtig. Beim Angerufenen klingelt es und er hebt auch ab, aber wir hören uns gegenseitig nicht. Nach 23 Sekunden wird die die Verbindung beiderseits getrennt mit einem TimeOut. Woran kann das denn wohl liegen? Muß ich vielleicht als Anrufer meine Daten dahingehend ändern das ich meine eigene Dyndns-Domain mitsende?

    Also folgendes habe ich versucht:

    Anrufer: mit Line1 als 011111111@sip.qsc.de mit Port 5061 wählt 022222222@xyz.dyndns.org:3060

    Angerufener: hat auf Line1 022222222@sip.qsc.de mit Port 3060 eingerichtet

    Ist mit der Konstellation etwas besonderes zu beachten?
     
  6. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beide seiten sollten STUN und NAT richtig konfiguriert haben. Auch die Portweiterleitung muss richtig im ROuter konfiguriert sein. Insbesondere auf die UDP-Ports für RTP achten!
     
  7. heinb

    heinb Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war schon alles so eingestellt. Aber es fehlte noch die Einstellung

    Code:
    Make Call Without Reg: no
    
    Jetzt geht es wunderbar. Vielen Dank für die Hilfe zoo!
     
  8. Scrabby

    Scrabby Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wählen?

    Wie wählst du das?
    Bei mir geht das nur über die doch etwas umständliche Methode:
    - übers webinterface die anruferkennung
    (also z.B.: 01234567890@xyz.dyndns.org:5061)
    als speed dial eintragen
    - dann übers analoge telefon den entsprechenden speed dial wählen

    hast du da ne bessere methode?
    danke
     
  9. heinb

    heinb Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, eine andere Methode gibt es m.E. nicht!
     
  10. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    gibt es durchaus. Eingabemethode ist ähnlich der Texteingabe beim SiMSen auf dem Handy. Näheres offenbart das Handbuch. Aber es geht.

    Ich würde trotzdem die speed-dials verwenden, weil man sonst echt blöd wird beim Tippen und weil die vertipop-Gefahr extrem hoch ist.

    Zoo