.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPA 3000, Asterisk oder A-Box an ISDN Tk-Anlage ?

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von troehl, 13 Dez. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. troehl

    troehl Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Eißendorf
    ich möchte ISDN und meine TK-Anlage(wegen CbC) behalten. Deshalb suche ich nach einer Lösung am internen S0 oder Analogport ein GW zu VoIP anzuschließen. Ich denke mal eingehende Anrufe handeln alle gleich gut, Ruf als interne Nebenstelle an voreingestellte interne Nummer mit dem Nachteil der internen CallerID. Da kann ich mit leben. Wie sieht es mit ausgehenden Gesprächen aus? Habe bisher nur Asterisk's DISA Funktion gestestet. Ergebnis ist nicht überwältigend. Asterisk akzeptiert nur langsame Ziffernfolgen und wenn man schneller tippt, dann verwählt es sich auch schonmal. Besonders interessiert mich SPA 3000, denn mit dem 2000er bin ich sehr zufrieden, aber der kann ja nicht als GW an die PBX angeschlossen werden.
    Also SPA 3000 an analogem Port, die entsprechende Nebenstelle anrufen, Freizeichen abwarten und externe Nummer wählen. Geht das zügig oder ähnlich schleppend wie bei Asterisk? Kommt es bei schneller Eingabe auch zu Falschwahlen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.