.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

spa 3000 neben sipgate auch mit t-online konfigurieren

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von bs61, 13 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe meinen spa 3000 mit sipgate konfiguriert und möchte nun t-online als 2.Provider aufnehmen. Die t-online-Daten hab ich bereits,
    weiß aber nicht, wie konkret der Dialplan aussehen muss.
    Vielleicht hat das schon jemand gemacht und kann mir seine Angaben zur Verfügung stellen.

    MfG, bs61
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Die Verwendung von gw1-gw4 unter Line1 geht nur dann, wenn der spa ohne outbound proxy unter Line1 bzw. PSTN-Line definiert wurde, da dies bei den gwx-Definitionen nicht vorgesehen ist. Der outbound-proxy eines Anbieters lässt sich natürlich nicht für andere Provider missbrauchen!
    Deshalb sind die ersten Schritte:

    unter sip einen stun-server eintragen und enablen
    unter Line/pstn-Line nat mapping enable: yes
    use outbound proxy: no
    und outbound-proxy: <leer>

    Desweiteren forwarding der ports 5060-5061 und 16384-16482 auf den spa (alles udp).

    Wenn du soweit bist und du weiterhin einwandfrei mit sipgate telefonieren kannst kommt der nächste Schritt, das Anlegen der gw-Definitionen.
    Melde dich wenn es soweit ist, dann versuchen wir es zusammen!
     
  3. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    spa 3000 mit sipgate und t-online

    Hallo,
    ich habe deinen Ratschlag befolgt.
    stun server:stun.sipgate.net.100/ (war eingetragen)
    Line/pstn: nat mapping enablen: yes/yes (war eingetragen)
    use outbound proxy: no (eingetragen)
    outbound-proxy: proxy.de.sipgate gelöscht (nun leer)
    forwarding ports: 5060-5061 und 16384-16482

    Leider kann ich mit dieser Konfiguration mit sipgate nicht mehr telefonieren!
    Aber ich wäre froh, wenn du mir die gw Definitionen geben könntest.
    Dann kann ich selbst mal einiges ausprobieren.
    Trotzdem vielen Dank für deine Bemühungen.
    MfG, bs60
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das ist falsch: stun server:stun.sipgate.net.100
    => stun.sipgate.net:10000

    Dann sollte es gehen - melde dich dann wieder!
    Ohne diese Einstellungen nutzen dir die gwx-Definitionen absolut nix!
     
  5. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    war nur ein Schreibfehler: 1000 war ja eingeteragen
     
  6. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Poste doch bitte mal deine Einstellungen von sip/Line1/pstn-line - Danke!
     
  7. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    spa 3000 mit sipgate und t-online

    Hallo,
    habe wie besprochen alles eingetragen. Das Telefonieren mit Sipgate
    funktioniert weiterhin.
    Was trage ich nun im Gateway Accounts ein?
    Wie und wo trage ich das Forwarding ein:
    Sip Port 5060 ist in Line1 eingetragen.
    Wo also 5061 und 16384-16482?

    MfG, bs61
     
  8. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Re: spa 3000 mit sipgate und t-online

    Das Forwarding läuft im Router und bezeichnet das "Weiterleiten" der ports sip:5060-5061 und rtp:16384-16482 (alles udp) auf die IP des spa.
    Der port 5061 ist der sip-port der pstn-line.

    gateway 1: 32xxxxxxxxx@tel.t-online.de
    GW1 Auth ID: deine Email ohne @t-online.de
    Gw1 Password: mein PW
    GW1 Nat Mapping Enable: yes

    dialplan: (<*1:>xxxx.<:mad:gw1>|<**:>[2-9]|<:0521>[1-9]xx.|0[0-9]xxxx.|<#,:>x.|<0#,:>x.<:mad:gw0>)

    mit *1 wird dann T-Online gewählt!

    Wie gesagt - es geht nicht mit einem outbound-proxy sondern nur mit stun-server + port-forwarding auf dem Router!
     
  9. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
  10. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    spa 3000 mit sipgate und t-online

    Hallo Netview,
    die Eintragungen von t-online im Gateway habe ich korrekt von t-online übernommen.
    Aber deine Portsangaben im Router stimmen nicht und auch nicht die Angaben von t-online:
    deine Angaben:
    sip 5060-5061 und rtp 16384-16482 (alles udp)
    und hier t-online:
    eing.: 3478/udp,3479/udp, 5070/udp,30000-30005/udp
    ausg.: 3478/udp, 3479/udp,5060/udp,30000-30005/udp

    Sind die Portseintragungen beliebig? Bei beiden funktioniert es nicht.
    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
    MfG, bs61
     
  11. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Was T-Online schreibt bezieht sich auf deren Softwareclient - du hast einen Hardwareadapter und die von mir genannten ports sind absolut korrekt!!!

    Außerdem, wenn die ports nicht stimmen würden könntest du auch nicht über sipgate telefonieren (es sei denn du benutzt immer noch den outbound-proxy)?!

    Falls letzteres zutrifft können wir lange probieren das gw1 einzurichten!
     
  12. bs61

    bs61 Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    spa 300

    Hallo Netview,
    hier kannst du sehen, dass ich den outbound-proxy nicht nutze:
    Proxy and Registration
    Proxy:sipgate.de
    Use Outbound Proxy: no
    Outbound Proxy: (leer) Use OB Proxy In Dialog: yes
    Die gw1 Eintragungen sind korrekt.
    Es kann doch jetzt nur noch an den Portseintragungen liegen!
    Vielleicht mache ich da was falsch. (Mein Router Netgear rp614v2)

    Danke für deine Bemühungen.
    MfG, bs61
     
  13. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Nachtrag:

    Falls du im spa unter /sip/ die RTP Parameters:
    RTP Port Min: 16384 und RTP Port Max: 16482 auf andere Werte geändert hast gebe ich dir Recht, dass meine Angaben nicht stimmen!
    Dann ist natürlich diese Portrange im Router zu forwarden.
    Gleiches gilt für den sip-port unter Line1 und PSTN-Line (default 5060/5061).
     
  14. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Die gwx-Definitionen zur Benutzung von T-Online hat bis jetzt noch niemand getestet und leider ist die Einrichtung von T-Online als Anbieter ein wenig knifflig wegen der Authentifizierung (auth.-ID und user.-ID) - ganz besonders für gw1-gw4!
    Das Beste ist, du erstellst mal einen Trace des Verbindungsaufbaus zu T-Online!
    Wie das geht steht hier:

    http://ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=537

    dann sehen wir mit Sicherheit was Sache ist!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.