Spa 3000

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

Nach ner weile im Internet surfen bin ich auf den Adapter Spa 3000 gestoßen. Er hat ein FXO Port was die anderen wohl nicht haben. Ne erklärung hab ich auch gefunden was das sein soll: FXO-Ports verbinden mit einer PSTN-Leitung (Analoge Telefonleitung) oder einer Nebenstellenanlage. Sie sind der Übergang von VoIP auf ein normales Telefonsystem. Einen PXO Port benötigen Sie, wenn Ihr Gerät als Gateway für eingehende Rufe aus dem konventionellen Telefonnetz dienen soll. 

Aber ob das wirklich wichtig ist weiß ich nicht, kann das jemand mal für mich übersetzen? :wink:

Und schaut mal auf die Seite: http://www.ovislink.de/menuvoip.htm
wieder irgendwelche Geräte, ich sehe garnicht mehr durch :shock:
 

exim

Admin a.D.
Mitglied seit
27 Apr 2004
Beiträge
1,013
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

Da ich der Englichen Sprache nicht vollkommen mächtig bin, kann ich damit leider nicht viel anfangen. :bahnhof:

Kann mir das bitte jemand übersetzen oder erklären? Achja, wo bekommt man den 3000er überhaupt? :roll:
 

ipman66

Mitglied
Mitglied seit
30 Apr 2004
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
den 3000er SIPURA-IP-Adapter gibt es lt. Deutschem Distributor zunächst nicht in Europa; es sollen erst Erfahrung in den USA gesammelt werden, bevor das Produkt nach Deutschland kommt. Ansonsten wäre das SPA-3000 bei www.fones.de oder www.sip-telefon.de schon zu bekommen.

Derzeitig ist der Leadtek BVP 8051 eine gute Alternative zum SPA-3000 und auch zur AVM Fritz!Box Fon .
Einfach immer mal wieder auf die genannten Webseiten schauen, denn sobald der SPA-3000 verfügbar sein wird, wird es auf den Webseiten im Shop stehen.
 

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich möchte gern mal wissen ob ich den 3000er und co überhaupt gebrauchen könnte, vielleicht reicht mir ja auch der 2000er. Aber düfür müßt ich erstmal wissen was FXO und FXS ist. Die beschreibungen sind mir alle zu Hoch, könnte mir das jemand mit einfachen Worten sagen? Was kann denn der 3000er was der 2000er nicht kann?

BYe
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
du kannst noch ´ne analoge amtsleitung anschliessen und dann zwischen 2 voice over ip leitungen und der analogen amtsleitung hin und herschalten.
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Genau.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kannst Du nur ein Telefon an den SPA-3000 anschließen. Trotzdem verwaltet er intern aber 2 VoIP-Accounts, zwischen denen man umschalten kann (ein Feature, dass ich mir für den 2000er auch noch wünsche...).
Zusätzlich hat er einen weitere Eingang, den Du direkt an Deinen Telefonanschluss von der Telekom anschließen kannst.
Über das eine Telefon kannst Du dann nicht nur VoIP machen, sondern auch ganz normal telefonieren (wenn die VoIP-Provider mal wieder Probleme haben, das Internet zusammengebrochen ist oder der Strom ausgefallen ist).
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das geile teil gips hier fuer 124 $.

Scheint wirklich sowas wie ne eierlegende wollmilchsau zu sein :) ...
 

stan

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2004
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Hauptvorteil des SPA-3000 ist, dass er zwischen VoIP und einer normalen Telefonleitung vermitteln kann. Also 3 Beispiele:

1. Du hast einen e-plus Vertrag mit 3 Cent ins Festnetz. Nun kannst für 3 Cent vom e-plus Telefon deinen SPA-3000 anrufen und dieser gibt dir einen VoIP Dialtone. Du kannst dann also beliebige VoIP Teilnehmer günstig über dein Handy von unterwegs erreichen oder du kannst über Sipgate oder Nikotel auch beliebige andere PSTN Nummern, insbesondere im Ausland, günstig erreichen.

2. Die umgekehrte Richtung: Du bist im Ausland unterwegs, dein SPA-3000 ist bei dir zu Hause online und am Festnetz angeschlossen. Du rufst über VoIP kostenlos deinen SPA-3000 an und der stellt dir eine deutsche Festnetzleitung zur Verfügung, mit allen Features, Call-by-Call, usw.

3. Du leitest kostenfrei eine deutsche Festnetznummer um auf einen beliebigen VoIP Account, auf dem du dann weltweit erreichbar wärst.

All diese Features lässen sich selbstverständlich zugangsbeschränken, entweder über eine PIN die eingegeben werden muß bevor das Gateway genutzt werden kann oder auch über CLIP - nur Anrufer, die eine von x festgelegten Rufnummern übermitteln, haben Zugriff auf das Gateway.
 

stan

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2004
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich nehme an, du meinst die Wärmeprobleme des SPA-2000? :)

Ich habe den 3000 noch nicht, ist aber bereits bestellt und bezahlt, wird aber direkt aus USA geliefert, von daher dauerts noch ein paar Tage. Werde berichten, sobald ich das Teil hier habe.
 

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Achso, und wenn ich die ganzen Futures nicht brauche, dann brauch ich den 3000er auch nicht. Und wenn ich dochmal mit der normalen Leitung telefonieen möchte, brauch ich doch nur alles umstöpseln :fecht:
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wenn ich dochmal mit der normalen Leitung telefonieen möchte, brauch ich doch nur alles umstöpseln
Ja, klar, das ist bei Features ja immer so: man sollte sich gut überlegen, ob man für etwas bezahlen will, was man gar nicht braucht.

Aber wenn Du noch eine normale Telefonleitung hast, dann brauchst Du sonst ein zweites Telefon. Andernfalls wärest Du nämlich unter der normalen Telefonnr. nicht erreichbar, wenn Du das Telefon in den VoIP-Adapter gesteckt hast.

Und genau da sehe ich den großen Vorteil: Du kannst mit dem SPA-3000 über ein Telefon wahlweise über VoIP oder PSTN telefonieren. Außerdem klingelt das eine Telefon, egal über welchen Account Dich jemand anruft.
Die interessanten Möglichkeiten, das Ding als Gateway zu benutzen, um z.B. vom Handy günstig ins VoIP-Netz zu telefonieren usw., halte ich für Zucker obendrauf.
 

jobo15

Neuer User
Mitglied seit
22 Jul 2004
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für mich ist der 2000 perfekt, daran habe ich eine alte Schnurlosanlage.

Ein Mobilteil, Siemens SL1 ist daran angemeldet, gleichzeitig aber auch an meiner Schnurlos ISDN Anlage Siemens SX 255.

Eben am Mobilteil die Basis wechseln, und ich bin sofort bei ISDN, oder eben wieder zurück bei VoIP und dem Sipura.

Gut, an der SX 255 ist natürlich noch ein weiteres Analogtelefon per Kabel und ein weiteres Mobilteil angeklemmt.

So telefoniere ich mit dem SL1 über sipgate oder Freenet, gibt es da Probleme reicht der schnelle Basiswechsel und ich bin wieder bei ISDN.

Für mich eine wunderbare Lösung.

Mit freundlichen Grüssen

Jochen

OK, ich kann nur momentan kein Firmwareupgrade machen. :)
Aber das wird noch.

Und kein Rauschen in der Leitung.
 

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Malte. schrieb:
Aber wenn Du noch eine normale Telefonleitung hast, dann brauchst Du sonst ein zweites Telefon. Andernfalls wärest Du nämlich unter der normalen Telefonnr. nicht erreichbar, wenn Du das Telefon in den VoIP-Adapter gesteckt hast.
Ich verstehe das jetzt nicht so richtig, du hast das ein bischen Unglücklich formuliert.
ich habe bei 1&1 aber die gleiche Telefonnummer wie bei mein Festnetz, und ich stecke an meine Telefonanlage den VoiP adapter und mein normales Telefon, dann wäre das problem doch gelöst oder?
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe bei 1&1 aber die gleiche Telefonnummer wie bei mein Festnetz
Aha, und das geht?
Ich dachte man kann, wenn überhaupt, die Telefonnummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen - dann meldest Du den normalen Anschluss bei der Telekom aber doch ab, oder?
Woher soll das Festnetz denn wissen, ob es Deinen Anruf auf Deinen normalen Festnetzanschluss oder auf den VoIP-Anschluss routen soll?

Das andere meinte ich schon so: Wenn Du das Telefon von der Telefondose in den VoIP-Adapter steckst, dann kann es ja nicht kligeln, wenn auf der Telefondose ein Anruf eingeht - und umgekehrt.
Wenn das jeweils entsprechend intelligent auf den Anschluss umgeleitet wird, wo man das Telefon eingesteckt hat, dann mag das wohl gehen - aber ich verstehe nicht, wie das funktionieren soll?!
 

jobo15

Neuer User
Mitglied seit
22 Jul 2004
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mal als Frage an die, die sich mit dem 3000er schon intensiver beschäftigt haben:

Kann ich den 3000 er an meine ISDN Schnurlos Basisstation an einen der AnalogTAE Dosen mit automatischer Amtsholung stecken, dem Anschluß weise ich Nummern zu bei denen es klingeln soll.

Ein DECT Handy ist an einer analogen Basisstation an dem 3000 er für VoIP angeklemmt. Gleichzeitig kann ich über die ISDN Anlage / analoger Port telefonieren und wenn eine meiner Festnetznummern Telekom klingeln kann ich an dem Mobilteil an dem Sipura annehmen.

Das wäre ja der Knaller.

Jetzt holt mich wieder auf den Boden zurück. Das geht doch bestimmt nicht.:)

Jochen
 

Malte.

Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2004
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klingt fast zu gut um wahr zu sein, aber so habe ich es auch verstanden. :)

Ob man nun auf der FXO-Seite die ISDN-Anlage mit Analog-Adapter oder einen reinen analogen Telefonanschluss anschließt, dürfte wohl egal sein.
 

Keen

Interdisziplinär
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Malte. schrieb:
Aha, und das geht?
Bei 1&1 kannst du nur Festnetznummern angeben die dir selber gehören.
Wenn dich jemand aus dem normalen Netz anruft wird es auf die normale Leitung geleitet, wenn dich jemand per VoiP anruft geht es übers Internet.
In meiner Telefonaanlage kannst du 3 Leitungen anschließen, sie leitet die Gespräche dann weiter.
Und bei der Telekom ganz abmelden geht leider noch nicht, was ich aber sehr begrüßen würde.
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich poste hier nochmal einiges zum spa-3000 ..

das gerät hat einen anschluss für ein analogtelefon, ein anschluss für POTS (also normaler telefonanschluss der aus der dose kommt)
und 2 SIP accounts.

FXO-Line = normaler telefonanschluss für altes Festnetz
FXS-Line = hier wird das analog -telefon angeklemmt

dann gibts noch 2 SIP-accounts die wir voip1 und voip2 nennen.

mit dem SPA-3000 sind folgende Verbindungen möglich:

1. FXS to VoIP1
2. VoIP1 to FXS
3. FXO to VoIP2
4. VoIP2 to FXO
5. VoIP1 to FXO
6. FXO to VoIP2 to VoIP1 to FXS
7. FXS to VoIP1 to VoIP2 to FXO


Komfortabler wird die ganze sache noch mit rufnummernübermittelung , zur authentifizierung wenn man jetzt aus dem festnetz anrufend z.b. via voip irgendwenn anklingeln möchte ...

naja ich empfehle jedem der ein bischen english kann ab seite 39 in der sipura user guide zu schmökern , das gerät hat echt potential ... ;)


ich bekomme nächste woche einige testgeräte ....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,100
Beiträge
2,030,147
Mitglieder
351,432
Neuestes Mitglied
MultiTEC