.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPA2102 hinter Telefonanlage möglich

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von stäubel, 31 Okt. 2006.

  1. stäubel

    stäubel Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl. Techniker HF / Applikations-Entwickler
    Ort:
    Kt.Glarus
    Hallo zusammen

    Weiss jemand, ob man den Phone Adapter SPA2102_EU auch z.B. hinter einer Telefonanlage betreiben kann.
    Also, das heisst, es soll wie ein analoges Telefon an ein Gigaset angeschlossen werden und es soll z.B.
    von anderen Telefonen, intern darauf angerufen werden können.
    Diese Anrufe soll es dann auf einen SIP-Provider weiterleiten.

    Für einen Bescheid, besten Dank.

    Grüsse Stäubel
     
  2. ssteiner

    ssteiner Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit Telefonanlage meinst du eine SIP Anlage, nicht? Falls ja, kein Problem.. deine externen SIP Linien managt deine Anlage, das SPA meldet sich an der SIP Anlage an und deine Analogtelefone am SPA bekommen eine interne Rufnummer.
     
  3. stäubel

    stäubel Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl. Techniker HF / Applikations-Entwickler
    Ort:
    Kt.Glarus
    Hallo ssteiner

    Danke für dein Feedback und sorry wenn ichs vielleicht ein wenig
    unverständlich geschrieben hatte, aber eigentlich meinte ich keine SIP-Anlage sondern eine ISDN-Anlage mit zwei analogen ab-Anschlüssen.
    Jeder Teilnehmer kann mit dem anderen intern verbunden werden.

    Also z.B ISDN Teilnehmer 5 mit ab 1.

    Am ab1, möchte ich nun kein analoges Telefon, dondern das SPA anschliessen, dass dann z.B. dem ISDN Gerät 5 den Zugang zum SIP Provider ermöglicht.

    Thx Stäubel
     
  4. ssteiner

    ssteiner Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kleiner Exkurs in die Analogtechnologie:
    Es gibt FXS und FXO Ports. FXS = Amtsseite, FXO = Teilnehmerseite (sprich Telefon, Fax usw). Es gilt immer: auf der einen Seite FXS, auf der anderen FXO. FXS <-> FXS wird dir das Gerät verbraten, da FXS Ports Geräte speisen, und dort drüber die Rufspannung kommt. FXO <-> FXO wird ganz einfach nicht gehen.

    An nem Swisscom Analoganschluss (FXS) steckst du ein FXO Gerät an. Bei ISDN sind die beiden Analogports die FXS Ports.

    Die SPA1xxx/2xxx Serie hat 1 bzw 2 FXS Ports, bei der SPA3xxx Serie gibts je 1 FXS und 1 FXO Port.

    Dein Szenario würde zu FXS <-> FXS führen und damit kannst du höchstens Geräte kaputtmachen.

    Was du brauchst wenn du via SIP raustelefonieren willst, ist ein SPA3xxx... den FXO Port hängst du an den ab Port am NT, danach wählst du die Nummer dieses Ports, kriegst vom SPA3xxx den Amtston, wählst dann eine Telefonnummer, und dann gehts via VoIP anstatt ISDN raus.
     
  5. stäubel

    stäubel Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl. Techniker HF / Applikations-Entwickler
    Ort:
    Kt.Glarus
    Hallo ssteiner

    Besten Dank für deinen Exkurs.
    Ich dachte eben, dass man das Szenario FXS <-> FXS beim SPA2102 einstellen kann.
    D.h. ich war eigentlich fest davon überzeugt, denn ich hatte bereits zwei andere Adapter gesehen die beides können
    (also FXS <-> FXO und FXS <-> FXS) und dachte, dass dies beim SPA2102 auch möglich sein muss ;)

    Aber dann werde ich also mal die Serie 3xxx anschauen. Danke für deine ausführliche Erklärung.
    Du hast mir genau die Antwort geliefert die ich brauche!

    Viele Grüsse
    Stäubel

    P.S. Braucht jemand ein SPA2102_EU :)