Speedort 700v - nicht mehr erreichbar nach neuer LAN-IP

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tag zusammen,

habe für lau einen SP 700v bekommen und wollte diesen nun als Repeater hinter meine FB 7050 hängen. So weit so gut.

Hab den SP an den Rechner angeschlossen per LAN, DHCP ausgemacht, WLAN auf den Kanal der FB eingestellt, WEP Kennwort eingegeben, Repeater Funktion eingeschaltet (vorher an der FB ebenfalls eingeschaltet), die FB ausgewählt, um dann zu guter Letzt noch die LAN-IP des Speedport zu ändern in den Adressbereich der FB. Der DHCP in der FB läuft von 192.168.178.20 -200. Daher hat der Speedport die 10 bekommen. Tja - und dann ist Feierabend. Sobald ich eine neue LAN-IP vergebe verschwindet der SP aus dem Netz, ich kann nicht mehr darauf zugreifen. Trenne ich das Netzwerkkabel und stecke es wieder rein, dann komme ich noch auf den Start-Konfig-Schirm - und das wars dann wieder. Firewalls usw. hatte ich ausgeschaltet.

Ich weiß echt mehr weiter. Irgendwas passt nicht, aber mir gelingt es nicht, des Problems Lösung zu finden....:gruebel:

Danke schon mal.

SP läuft auf FW 3.30
 

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...Problem gelöst.

So, ich habe das Problem jetzt auf etwas andere Art gelöst. Der Speedport kommt auf den Müll. Für 80¤ gibts eine FB 7170, mit der kann ich dann auch meinen Farblaser ins Netz hängen, es geht WPA2 Verschlüsselung usw...;)

War zwar gar nicht geplant, mein Heimnetz gerade jetzt etwas zu pimpen, aber nun ist es so.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Och nö....
Doch nicht auf dem Müll ;-)
 

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na, wenn Du mir eine Lösung sagst, wie ich das Teil zum Laufen bekomme...

Wobei die FB 7170 schon bestellt ist....
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kenne den Speedport jetzt nicht wirklich, aber hat der nicht irgendwo einen Reset Schalter am Gehäuse, wo man quasi wieder in die Werkeinstellung kommt?
Bei einer FB Fon z.b. geht das auch wenn man ein analoges Telefon an der Box anschließt und eine bestimmte Zahlenkombination ein gibt. Vielleicht gibt´s sowas für den Speedport auch, falls kein Reset Schalter dran ist
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ansonten darfst Du ihn auch gerne gegen Erstattung der Portokosten an mich schicken (Adresse gerne per PN). ;)


Gruß,
Wichard
 

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun - klar hat er einen Resetschalter. Den habe ich gefunden und erfolgreich genutzt (Bin ich gut ;-).

Nur leider hats nichts geholfen. Jedes Mal, wenn ich die IP des SP so ändern wollte, dass er dann im IP Bereich der FB liegt, war er nicht mehr zu erreichen. Nach Kabel ab/wieder dran konnte ich unter der neuen IP immerhin auf die Startseite des Konfigbildschirms zugreifen, dann hat er wieder die Verbindung verloren. Kein Zugriff mehr auf das Teil...Habs von zwei verschiedenen Rechnern aus versucht...dasselbe Ergebnis..:keule:

Hoffe sehr, das zwei Fritzprodukte einfacher zu konfigurieren sind.:D
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wobei ich mich frage was einer deiner Rechner damit zu hat das du auf den Speedport nicht zugreifen kannst....
Ich nehme an das Du den und den Link kennst?
So sollte es auch mit deinem Speedport klappen....
 

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun - der Rechnerwechsel war nur, um sicher zu gehen. Das Notebook ist mein Firmenlaptop und der ist schon etwas umfänglicher konfiguriert.

Danke für die Links, aber ich dachte, dass der Speedport 700v nicht von AVM ist. Ganz unabhängig davon - genau das dort beschriebene ändern der IP Adresse des Speedport ist immer schief gegangen.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Ablauf einen Repeater oder ein Repeater fahiges Teil wie deinen Speedport mit der FB zu verbinden ist eigentlich immer gleich.
Deshalb sagte ich das es so mit deinem Speedport klappen sollte, nicht das der Speedport von AVM ist...
Wichtig ist der Schritt wo nicht die WDS (sondern natürlich die) DHCP Funktion (Sorry) am Repeater, sofern vorhanden, deaktiviert werden muss.
Du könntest mal probieren, bevor du die IP des Repeaters änderst, erst den DHCP am Speedport abzuschalten.
Ich erinnere mich schwach das ich mal ein ähnliches / gleiches Problem hatte und so glaube ich gelöst habe
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe mich recht genau an die Anleitungen u.a. hier im Forum gehalten - d.h. erst den DHCP Server am SP ausgeschaltet, dann das W-Lan konfiguriert usw...

Ganz unabhängig von der WDS Konfig, alleine das Ändern der IP der Box, wenn sie mit einem LAN Kabel am Rechner hängt, hat immer dazu geführt, dass die Box danach unter der neuen IP nicht mehr erreichbar war. Das ist im Kern vollkommen unabhängig von dem WDS Gedöns.

Die Tatsache, dass ich nach einem Aus- / Einstöpseln des Lan-Kabels an der Box kurz unter der neuen IP auf den SP zugreifen kann und sie dann aus heiterem Himmel nicht mehr funktioniert, lässt mich auf einen evtl. Fehler der Box schließen...
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wpa2

Ich kenne den Speedport leider nicht um da jetzt genaueres zu zu sagen.
Wichtig ist halt das der DHCP des Speedport aus ist, was bei dir der Fall ist und man dort wie bei einer FritzBox folgendes einstellen kann
# Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Adresse" 192.168.178.2 ein.
# Tragen Sie im Eingabefeld "Subnetzmaske" 255.255.255.0 ein.
# Tragen Sie in den Eingabefeldern "Standard-Gateway", "Primärer DNS-Server" und "Sekundärer DNS-Server" jeweils 192.168.178.1 ein
Dann wäre noch wichtig das die Verschlüsselungsart richtig eingestellt ist, da deine Haupt Fritzbox nur mit einer Fritzbox per WPA2 verbinden kann, nicht mit einem Speedport oder anderen Hersteller.
Also käme da z.b. WPA (ohne 2) in Frage.

Mehr fällt mir auch nicht ein, aber vielleicht klappt es ja doch noch
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So - die zweite Fritzbox ist da. IP eingestellt und das wars. Keinerlei Probleme. So muss das sein.;)

Keine Ahnung, warum das mit dem SP nicht ging. Aber es lag nun definitiv am SP, wenn es mit der FB so einfach geht.
 

buckyballplayer

Mitglied
Mitglied seit
16 Nov 2005
Beiträge
219
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Problem liegt in der Namensauflösung des Speedport.
Wenn der konfiguriert werden soll muss man vorübergehend die Speedport IP als DNS in der Netzwerkkarte eintragen, sonst kommt das Menu nicht.
Im täglichen Betrieb dann natürlich wieder die korrekte DNS IP des Gateways eintragen.
 

schneeball77

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Prima. Aber jetzt läuft hier schon die Fritzbox. Da gabs keine Probs.

Außerdem ist es ja eine ziemlich armselige Hardware, wenn sie bei so einer Simpeleinstellung die Grätsche macht.