.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport 701V, CAPI enablen braucht noch UDP-Port 5031 Freigabe?

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von onurbi, 1 Nov. 2006.

  1. onurbi

    onurbi Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 onurbi, 1 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Nov. 2006
    Hi all,

    selbst wenn

    /usr/bin/capiotcp_server -p5031 -m3

    läuft , scheint der Port im LAN nicht erreichbar zu sein, obwohl netstat -an den Port Listening meldet:

    netstat -an
    Active Internet connections (servers and established)
    Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State
    tcp 0 0 0.0.0.0:5031 0.0.0.0:* LISTEN
    tcp 0 0 0.0.0.0:80 0.0.0.0:* LISTEN
    .
    .
    .

    Das kann ja eigentlich nur bedeuten, dass die interne Firewall den Port noch nicht durchläßt.

    Hat schon jemand Erfahrung mit den Regeleinstellungen in ar7.cfg?

    Gruß,

    Onurbi
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Es ist mir nicht bekannt, dass du Ports ins LAN freigeben musst.
    Sollte auch so gehen.

    MfG Oliver
     
  3. onurbi

    onurbi Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das dachte ich eigentlich auch. Wäre auch unsinnig. Ich beobachte nur, wenn ich fritz!fax_3_06.exe installieren will, versucht das Installationsprogramm gegen Schluß den Router mit dem UDP-Port 5013 anzusprechen und bekommt keine Antwort (mit Omnipeek gesnifft).

    Gruß, Onurbi