.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport 701V, suche bootmessages (/var/log/messages gibt es nicht!)

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von onurbi, 1 Nov. 2006.

  1. onurbi

    onurbi Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi all,

    das /etc/init.d/rc.S Startupfile enthält viele echos. Normalerweise landet der Output in /var/log/messages. Nicht bei der Box.

    Weiß jemand, welches Files stattdessen die Meldungen enthält?

    Immerhin hab ich schon /var/tmp/install_error.log gefunden. Ist für die Fehlersuche selbstgemachter Installscripts sehr wertvoll!

    Gruß,

    Onurbi
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Die echos gehen auf die serielle Konsole. Ansonsten kannst du noch schauen, ob der syslogd und klogd da sind. Wobei die zu dem Zeitpunkt halt noch nicht laufen.

    Mfg Oliver
     
  3. onurbi

    onurbi Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ahh und die gibt es glaube ich gelesen zu haben, auf der Platine zum selberherausführen, bin mir aber nicht sicher.

    Richtig.

    Dann baue ich eben Redirects auf /var/tmp/messges ein.

    Ich frage mich gerade, wo in Linux eigentlich der Text liegt, der mit "dmesg" angezeigt wird. Das sind ja auch Kernelmessages, die beim Booten entstehen.

    Gruß, Onurbi
     
  4. heini66

    heini66 Gesperrt

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    2,163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    irgendwo im wald im kreuz von hh und lg
    so siehts aus. lötkolben ist gefragt.
    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Serielle_Konsole

    wird zwar deine box noch nicht zu sehen sein, aber das pinlayout ist identisch.

    entweder mit max232 http://www.nobbi.com/datacables10.htm

    oder pl2303 usb kabel. wichtig dabei, nen 4,7k widerstand zwischen rx und 3,3v als pullup.
    steckerbelegung des lumberger am ende des siemens kabels: http://www.nobbi.com/steck_s25.htm

    terminal settings 57600 8n1 hard&software flow control aus!

    kleiner tipp am rande: altes c/s 25 - 45 besorgen, buchse ausbauen, in die fb basteln, dann ist plug&n read!
     
  5. onurbi

    onurbi Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey danke dir, super beschrieben! Da hab ich ja alles kompakt zusammen, was ich brauche!

    Gruß,Kurt