.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W 500V und Anrufweiterschaltung

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von alex5652, 3 Dez. 2005.

  1. alex5652

    alex5652 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin zusammen,

    ich nutze seit ein paar Tagen den VoIP-Router Speedport W 500V am analogen T-Net Anschluss.

    Wenn mein Telefon direkt am Splitter angeschlossen ist, können T-Net-Merkmale genutzt werden: z. B. *21*Rufnummer# für eine sofortige Anrufweiterschaltung.

    Wenn aber das Telefon am Router angeschlossen ist, funktioniert dieses Merkmal nicht mehr. Keine Reaktion!

    Allerdings funktioniert als einziges T-Net-Merkmal die Funktion der Unterdrückung der Rufnummernübermittlung mit *21#.

    In der BDA des Speedport auf S. 58 ist allerdings beschrieben, dass alle T-Net Merkmale - u. a. Anrufweiterschaltung - korrekt und weiterhin funktioneren sollten!

    Jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

    Danke :)
     
  2. Knighty

    Knighty Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    RLP
    Das würde mich allerdings auch sehr interessieren! Ich stehe vor dem selben Problem und ärgere mich schon tagelang damit rum. Es scheint aber so zu sein dass die Befehle zu schnell gesendet werden, der Router kommt nicht mit. Kleines Beispiel: klopft jemand an und ich drücke am Telefon die Annehmen-Taste funktioniert das nicht. Drücke ich aber R und warte bis ich eine Art Freizeichen höre und drücke dann die 2 wird das erste Gespräch gehalten und ich habe das neue angenommen. Da die entpsrechende Taste am Telefon ja auch nix anderes macht als diesen Befehl zu senden kann es ja wohl nur so sein dass die Kombi zu schnell übertragen wird und der Speedport deshalb darauf nicht reagiert. Auch ein rumspielen an den Flashzeiten hilft nicht. Ich werde am Montag mal bei dem Verein anrufen und meinen Unmut kundtun. Mal sehn was sich ergibt.
    Desweiteren gibt es eine neue Firmware für das gute Stück (1.23) die man aber leider noch nirgends herunterladen kann. Auf dem frisch eingetroffenen Exemplar meines Bruders ist sie aber schon drauf. Aber nicht zu früh freuen, das oben genannte Problem ist damit leider nicht behoben.
     
  3. erbze

    erbze Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wegen der AWS:
    gebt mal die Sterntaste ein und wartet bis die Festnetzlampe leuchtet. Danach gebt ihr die restliche Prozedur ein (also z.B. 21*Zielnummer #).
    Das Ausschalten (#21#) geht leider tatsächlich nicht. Nur wenn das telefon direkt am Splitter angeschlossen wird.

    Gruß erbze
     
  4. synoxion

    synoxion Neuer User

    Registriert seit:
    23 März 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das ist auf alle Fälle ein Problem mit der Firmware. Auch in der 1.23 besteht es weiterhin.

    Meiner Beobachtung nach liegt das Problem an dem "Weitererzählen" der DTMF-Töne. Denn in der aktuellen Firmware fängt das Speedport die DTMF-Töne und Flash's ab, wertet diese aus und reagiert entsprechend darauf. Deshalb auch immer die kleinen Verzögerungen.

    Wenn das Speedport nun entscheidet das die Töne für's Festnetz gedacht sind, schickt es eigene Töne auf die Reise. Und genau da liegt wohl da Problem.
    Mit der 1.20'er Firmware hatte ich riesen Probleme hinter einem A/B-Wandler (Arcor-Starter Box). Die hat die DTMF-Töne vom Speedport des öfteren nicht ganz verstanden. Bin öfter auf anderen Nummer rausgekommen, als ich gewählt hatte. Seit der 1.23 gehört zumindest dieses Problem der Vergangenheit an. Das Speedport scheint jetzt "deutlicher" zu reden :).


    Hat sich eigentlich schonmal jemand mit der OSS-Version der Firmware beschäftigt? Da müsten doch solche Fehler schnell von alleine zu beheben sein. Auch die Sache mit Voip und Web.de.
     
  5. oplab

    oplab Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beginn mit 2#, und dann warte auf Rufton, dann weiter mit *21*Rufnummer#. Bei mir funktioniert das (ich wohne in Ungarn).
     
  6. LordVader

    LordVader Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Solche Erfahrungen habe ich mit dem Speedport auch gemacht.
    Die im Buch beschriebenen Funktionen gehen zum Teil oder garnicht.
    Doch das scheint ein Problem des Routers zu sein.

    Die 1.23 Version habe ich wieder runtergehauen, weil Sie nur Stress bereitete zumindest bei uns.

    @synoxion
    Jo habe mir die OSS der Firmeware angesehen.
    Ich programmiere auch und sollte es zumindest ein wenig verstehen.
    Doch diese Strukturen und Codes sind ein einziges Chaos und ich habe die Firmeware wieder zugemacht.
    Aba des ist nur meine subjektive Meinung !

    MfG
    Vader