Speedport W500 als Repeater: DHCP, NAT etc.

NMBroker

Neuer User
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich möchte den Speedport W 500 als Erweiterung meines WLANs (FB) verwenden.
Nach langer Recherche habe nun das Netz wie folgt konfiguriert:

Auf FB:
Einstellungen->WLAN->Repeater: Unterstützung aktiviert, FB als Basisstation, MAC-Adresse des Speedport eingetragen, Sicherheit auf WEP
Einstellungen->WLAN->Sicherheit: hier ebenfalls WEP eingestellt
Einstellungen->System->Netzwerkeinstellungen->IP-Adressen: FB hat 192.168.3.1, DHCP läuft mit Range .20 bis .99

Auf Speedport:
Konfiguration->Sicherheit->Firewall: Aus
Konfiguration->Sicherheit->Verschlüsselung: WEP (natürlich mit den gleichen Schlüsseln wie bei der FB)
Konfiguration->Netzwerk->LAN: IP-Adress 192.168.3.2
Konfiguration->Netzwerk->DHCP-Funktion: aus
Konfiguration->Netzwerk->Wireless LAN: SSID identisch mit FB, Kanal ebenfalls identisch, sichtbar
Konfiguration->Netzwerk->Repeater: Ein. Der Speedport sieht die FB als "verfügare WLAN Station" - diese habe ich jedoch nicht aktiviert, da dieses angeblich bedeuten würde, dass dann die FB als Repeater fungiert (und ich möchte es ja umgekehrt haben)
Konfiguration->Netzwerk->NAT: ich habe keinerlei NAT aktiviert

Soweit so gut.
Ich hatte nun geglaubt, dass sich mein Laptop beim Anmelden an den Repeater automatisch eine IP-Adresse holt. Mein Verständnis ist, dass der DHCP Request vom Repeater zum Access Point (FB) weitergeleitet werden müsste. Das ist aber anscheinend nicht der Fall. In dieser Konstellation bekomme ich leider keine Verbindung.
Also habe ich DHCP im Speedport aktiviert (natürlich mit separiertem Adress-Range .100 bis .199).
Danach erhalte ich eine Verbindung vom Laptop zum Speedport.
Jedoch wird mein Gateway auf 192.168.3.2 gesetzt und nicht auf 192.168.3.1. Somit komme ich nicht ins Internet.

O.K., ich könnte jetzt meinem Laptop eine IP-Adresse sowie Gateway hart zuweisen. Das kann es aber nicht sein, oder?

Wer kann helfen?
 

MR42HH

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2005
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du mußt die FB im Speedport als Repeater angeben - sonst gibt es keine Verbindung. Eine Master/Slave Unterscheidung kennt der Speedport nicht, ist aber auch völlig egal.
Mußte man nicht bei der Fritz noch die MAC des Repeaters hinterlegen? Hab das gerade vor ein paar Wochen konfiguriert, und es läuft einwandfrei. Sogar als Dreierkette Fritz - Speedport - Airport Express...

Gruß,
Mirko
 

Cichy_de

Neuer User
Mitglied seit
10 Jun 2008
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vor allem muß es die richte MAC sein - die MAC die auf dem Router aufgedruckt ist, ist die MAC des LAN-Anschlusses. Die WLAN-MAC ist normalerweise um 1 größer und erfragbar unter Info/Details. Hat mich heute nervige 6 Stunden gekostet!
 

godisdead

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe gestern versucht bei einem Freund mit den gleichen Geräten und Konfiguration einen Speedport als Repeater laufen zu lassen.

Einstellung identsich mit denen von NMBroker oben. Habs auch mal ganz ohne Verschlüsselung versucht.

Allerdings hab ich das Problem dass im Speedport die Fritzbox nicht angezeigt wird. Jeder Router von den Nachbarn aber nicht die Fritzbox, habe mehrere Kanäle getestet aber ohne Erfolg. In der FB ließ sich der Speedport ohne Probleme als Repeater einstellen.

Hat jemand eine Ahnung was ich da falsch mache. SSID überall auf sichtbar.

und noch eine Frage zur MAC Adresse des Speedports, bei mir war die aufgedruckte, auch die Adresse die die FB gefunden hat und auch die die unter INFO auf dem Speedport angezeigt wird die gleiche. ist es dann die richtige? weil ich schon mehrmals gelesen hab dass die aufgedruckte nicht die richtige sei.

vielen dank schonmal im voraus.

mfg
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,214
Mitglieder
350,919
Neuestes Mitglied
patka