.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W500V oder Emuex 300IP

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von Garfield360, 11 Nov. 2006.

  1. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich möchte in die betörende Welt des VoIP's einsteigen ;).
    Dafür nutze ich T-Online DSL 2000 und ne Flatrate. Benutze würde ich gerne GMX Phone mit Minutentarif.

    Momentan habe ich den Speedport W500V und dahinter einen Acer Router als DHCP Server laufen für 2 PC’s und einen Drucker.
    So nun habe ich das Problem, dass ich manchmal für 1-2 Minuten nichts ins Internet kann. Weiß nicht, ob das am Speedport liegt... . Des Weiteren liegt meine Internetgeschwindigkeit nach mehreren Speedchecks meist unter 2000er Niveau (z.T. nur 1000er). Könnte das am Speedport liegen, denn bei mir sind physikalisch 3072 möglich.

    So nun zu meiner Frage:

    Lohnt sich der Umstieg auf ein Eumex 300IP, der kostet ja nicht viel... .
    Habe bisher viel Gutes von ihm gehört.

    Hingegen vom Speedport von Verbindungsabbrüchen nach 15min und, dass das verbaute Moden schlecht sei...

    Wahlregeln wären schön: Möchte Handy Gespräche über festnetz mit CbC laufen lassen und sowas ;) halt. Nichts wirklich Spektakuläres.


    Viele Grüße,

    Garfield


    PS: Wlan wird nicht am Modem gebraucht, zur Not hat der Acer Router auch noch Wlan.
     
  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    #2 Ecki-No1, 11 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11 Nov. 2006
    weder Speedport W500V noch Eumex 300IP

    ich würde ne Fritz!Box nehmen. Die Speedports könnten u.U. kein CbC - du sollst ja schön brav über die T-Com telefonieren. Um den Speed zu testen, lad dir mal die T-Online 6.0 runter ( danach schnell wieder löschen)
    ftp://software.t-online.de/pub/service/to60/T-Online_6.0.exe
    Bei 2000er DSL sollte der speed sich so bei 230 KB/s einpegeln. siehe screenshot
     

    Anhänge:

    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      37.7 KB
      Aufrufe:
      8
  3. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Speed liegt bei ~236KBs, sollte also okay sein :). Welche Fritzbox denn? Möchte nicht zu viel anlegen, da es sich meines Erachtens nach nicht für mich lohnt.
    Der Eumex 300IP ist doch von AVM, ne Fritzbox Fon, wenn ich mich nicht irre?!

    Kannst du deine Meinung auch noch etwas begründen, z.B. welche Fritzbox?
    Was meinen die anderen?

    Viele Grüße,

    Garfield
     
  4. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Eumex 300IP kommt von AVM und lässt sich relativ einfach mit der FritzBox Fon Firmware zu einer fast echten FritzBox umpatchen, siehe hier!
    Daher würde ich die Eumex in jedem Fall dem Hitachi-Speedport vorziehen.
    Vorteile der Eumex gegenüber der echten FritzBox Fon: 3 statt nur 2 analoge Fon-Ausgänge. Teilweise eine ganze Ecke billiger.
    Nachteil der Eumex gegenüber der FritzBox Fon: Man kann nicht einfach eine neue FritzBox Fon Firmware einspielen. Diese muss erstmal wieder genauso angepasst werden, dann ist erst ein Update möglich.