.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W501V zum Voip Adapter flashen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von niemalsaufgeben, 15 Jan. 2009.

  1. niemalsaufgeben

    niemalsaufgeben Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der schönen Pfalz
    Hallo

    Kann man aus einem W501V einen Adapter bauen dass ich zwei analoge Telefone als Voip Geräte nutzen kann?
    Würde das auch über VPN gehen?
    Falls es geht kann mir doch sicher jemand verraten welches Image ich da am besten nehmen sollte.

    Viele Grüße
    Christian
     
  2. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,306
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Klar, dass ist kein Problem. Speedport2Fritz oder freetz sind die Waffen der Wahl. Ob allerdings bei der 501 noch Platz für VPN ist, ist fraglich.

    Ich habe mir eine gemoddete Firmware komiliiert, bei der ich den DSL-Modemtreiber zum Platzsparen rausgeschmissen habe und dtmfbox als neues Paket drin ist. Damit kann ich nun folgendes nutzen:

    1. fon1 und fon2 als ATA (analoge Telefone werden an einen SIP-Server angemeldet)
    (dazu reicht speedport2fritz oder freetz ohne dtmfbox)

    2. analogAmt wird als SIP-Server bereit gestellt (andere Boxen können sich sozusagen an der analogen Telekomleitung anmelden als wäre sie ein SIP-Provider)
     
  3. niemalsaufgeben

    niemalsaufgeben Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der schönen Pfalz
    #3 niemalsaufgeben, 16 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16 Jan. 2009
    Hallo Andre

    Das klingt schonmal sehr gut! So wie du es in Punkt 1 beschrieben hast brauche ich es!
    Jetzt weis ich nur nicht ob ich besser Speed2Fritz nehme oder Freetz. Was ist denn am schlankesten und bietet mehr Möglichkeiten?
    Das DSL Modem würde ich auch rausschmeisen und dafür lieber ein paar andere nette SPielereien einbauen :)

    Grüße Christian

    Edit: Ach ja, die Sip Ports sollten auch von den Standardports abweichen da ich schon eine andere Fritzbox im Haus laufen habe. Bei der Fritzbox 7270 ist es ja nicht ganz so leicht die Standardport für Voip zu ändern, das muss bei meinem neuen Image gleich so sein.
     
  4. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,306
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Ich bin ein fan von freetz. Da kannst Du dann auch callmonitor (löst aktionen bei Anrufen aus) oder openvpn probieren.

    Was wichtig ist: Das Bauen einer Firmware kann durchaus mal schief gehen und die Box startet möglicherweise nicht mehr. Ist mir beim ersten Mal passiert. Daher unbedingt die vorhandene Firmware und die Variablenbereiche vorher sichern! (Ich hatte das nicht gemacht und musste mir erst eine andere Speedport bei eBay holen, um die erste wieder in Gang zu bringen). Für die Speedports gibts kein fertiges recovery und entgegen einiger Aussagen im Forum scheint die originale Speedport firmware die Variablenbereiche nicht selbst wieder herzustellen, wenn sie gelöscht wurden.

    Unter www.freetz.org ist eigentlich alles zum Kompillieren einer neuen Firmware beschrieben. Da das alles nur unter Linux geht, kann man das dort vorgeschlagenen Stinky-Linux in einer VMwareumgebung laufen lassen.

    Bevor man dann irgend etwas neues (egal ob speedport2fritz oder freetz) flasht:
    - Box auf Werkseinstellungen zurücksetzen
    - Nach Neustart Stecker ziehen
    - Im Terminal unter linux ftp 192.168.178.1 eingeben und ca. 3 Sekunden nach reinstecken des Stroms enter drücken
    [ggf. mehrere Versuche machen, der urloader der FBF hat nur ein kurzes Zeitfenster]
    - Wenn adam2 sich meldet, mit adam2/adam2 einlogen
    - "passiv"
    - "bin"
    - "quote MEDIA_FLSH"
    - "get mtd3 mtd3" (das ist der Variablenbereich)
    - "get mtd4 mtd4" (Kopie des Variablenbereiches)
    - "get mtd1 mtd1" (der Kernel)
    - "reboot"
    - "exit" (oder wars "quit" um das ftp-Komandozeilentool zu beenden)

    Damit hat man nun in einem Verzeichnis, in dem man sich befindet, eine Sicherungskopie, die man gut aufbewahren sollte! (Ich habe sie mir einfach auf einen Onlinespeicher (GMX-Mediacenter) hochgeladen). (mtd2 wäre übrigens der urlader, also adam2 selbst. Per get holen geht zwar auch, man kann damit aber nichts anfangen, außer über etjag Schnittstelle kann man den nicht wieder herstellen, wenn er defekt ist. Er wird beim freetzen aber eh nicht angerührt)

    Wenn man später die Firmware wie bei freetz.org beschrieben hergestellt hat und nach dem update etwas schief ging, kann man auf dem gleichen Weg wie oben beschrieben die box wiederherstellen. Nur natürlich "put" statt "get" eingeben.
     
  5. niemalsaufgeben

    niemalsaufgeben Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der schönen Pfalz
    Hi Andre

    Das klingt sehr gut! Callmonitor kann ich auch sehr gut gebrauchen. Ich hab gesehen dass es für freetz auch eine Round Robin database gibt, auch sehr schön. Ich schätze Freetz wird MEIN Image.
    Vielen Dank für die tollen Tipps. Die nächsten Tage wird das wahrscheinlich nicht gleich was, weil bevor ich eine VMWare aufsetze reaktivieren ich meinen alten Ubuntu. Dann mach ich das mit dem.
    Ich werde auf jeden Fall berichten...

    Grüße Christian