.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W700V als Modem vor FB7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Benares, 21 Jan. 2007.

  1. Benares

    Benares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    2,082
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Pfalz
    Hallo,

    ich betreibe hier ein Subnetz (192.168.0.x) hinter einer FB7170. Nachdem ich Probleme mit häufigen DSL-Sync-Verlusten hatte (1&1, DSL16000), habe ich es zunächst mit einer alten FB7050 als externem Modem vor der FB7170 probiert. Dazu habe ich die 7050 als Modem konfiguriert, die 7170 auf "Internet über LAN1" gestellt und Lan1 der 7170 mit LAN A der 7050 verbunden. Für die Administration der 7050 habe ich LAN B eine 192.168.0er Nummer verpasst und über ein weiteres Kabel an die 7170 angeschlossen. Das ganze funktioniert ganz gut: weniger, aber immer noch Sync-Verluste.

    Nun wollte ich die 7050 testweise durch ein Speedport W700V eines Freundes ersetzen. Es klappt auch soweit ganz gut, solange ich nur LAN 1 der 7170 mit dem Speedport verbinde. Ich habe dann leider keinen Zugriff auf die WEB-Oberfläche des Speedports. Mit einem zweiten Kabel zwischen 7170 und Speedport kann ich zwar den Speedport aber nicht mehr die F7170 (???) erreichen.

    Langer Rede kurzer Sinn: Wie kombiniere ich ein Speedport W700V als Modem vor einer 7170 so, dass es funktioniert und ich beide Boxen auch administrieren kann ?

    Gruß
    Gerhard
     
  2. t_zeljko

    t_zeljko Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte es so das ich über die W700V mit Wlan verbunden war und die FB7050 nur als Telefonanlage wegen VOIP und Wahlregeln. Der FB hatte ich die IP 192.168.2.5 vergeben und war dann auch danach nur unter der IP auch verfügbar, sprich die Weboberfläche ist ab der Änderung nur unter der vergebenen IP erreichbar und da ich mit der W700V direkt verbunden war, ging diese Weboberfläche auch ohne Probleme