[Problem] Speedport w701v gefreetz Problem mit Telefonanschluss Unitymedia

Funnyman85

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forumgemeinde,
ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ich habe folgendes Szenario:
Unitymediaanschluss mit Telefonflat
Cisco EPC 3208 Modem
Speeport W701V (SpeedBox) mit Firmware-Version 29.04.87
Internet läuft auch super das einzige Problem was ich habe ist den Telefonanschluss durch die Box zu verwalten. Ich habe einen TAE Adapter mit Pin 1 und 8 über ein RJ45 Netzwerkkabel an den Tnet Anschluss des Speedport verbunden die Rufnummer eingetragen ohne Vorwahl. Analoges und Softphone konfiguriert die können untereinander auch wunderbar kommunizieren aber ich komm nicht raus ins Festnetz...
bei Festnetz ist ein haken gesetzt. Ich habe auch das Y-Kabel der Fritzbox hilft alles nichts! Wenn ich ein Telefon direkt an den TAE Adapter des Modems hänge funktioniert alles einwandfrei. Leuchtet denn bei einer gefreetzen Box auch die Festnetz LED? Oder kann es an dem aufgespielten Image oder der dazu gehörigen Config liegen? Ich habe folgendes Image verwendet fw_Speedport_W701V_v33.04.57.image.
Ich bin um jede Idee dankbar ;)!
greetz
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo und willkommen im Forum.

Ich vermute ein Problem mit der Verkabelung, sind die originalen Anschlußkabel für Telefonie und DSL noch vorhanden? Beim Speedport W701v sind zwar beide Kabel grau, jedoch sind sie von der Beschaltung her nicht identisch. Hier hilft es oft, die beiden Kabel untereinander auszutauschen. Dabei geht nichts kaputt, Internet funktioniert immer, auch mit einem "falschen" Kabel. Die richtige Beschaltung des Telefonie-Kabels ist im ersten Bild oben links in diesem Beitrag zu finden.

Es handelt sich um ein 1:1 Patchkabel, evtl. kannst du ja mal nachmessen, ob die Pins 1+2 am TAE-Adapter tatsächlich auf den Pins 1 + 8 des RJ45-Steckers auf der anderen Seite ankommen.
Wenn das benutzte Kabel ein "Crossover"-Kabel ist, würde es nicht funktionieren. Beim Y-Kabel der Fritzbox (z.B FB 7170) gehen die Adern von den Pins 1 + 2 des TAE-Adapters auf die Pins 3 + 4 des RJ45-Steckers, das funktioniert ebenfalls nicht. Die Festnetz-LED ist übrigens funktionsfähig.

mfg
 

Funnyman85

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wow danke für die schnelle Antwort :)! Wenn ich in die Buchse des TAE Adapter schaue sehe ich Drähte links und rechts lässt mich darauf schließen das es PIN 1 und 8 ist!? Bei einem normalen Patchkabel sind die äußeren Drähte ja auch nicht vertauscht :/. Der Internetanschluss läuft ja über LAN1 wegen Kabelanbieter. Das Patchkabel sieht exakt so aus wie auf Bild eins im beschriebenen Forum eintrag. Ich habe auch geforscht bis zum umfallen ;) ... aber es will einfach nicht.
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Ok, vielleicht ist es auch ein Problem mit dem Kabelmodem, läuft der Telefonanschluss auch darüber? Für ein Kabelmodem ist ein Router nach dem Flashen ein "neues" Gerät, welches er zunächst einmal kennen lernen muss. D.h.: Kabelmodem für ca. 10 Minuten ausschalten und dann wieder einschalten. Das Modem "lernt" dann das Profil des "neuen" Routers.

mfg
 

Funnyman85

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So das hab ich jetzt auch durch glaube daran kann es aber nicht liegen! An dem Modem ist eine RJ11 Buchse an die ein TAE Adapter angehängt wird dort kann man dann direkt ein Telefon anschließen und loslegen. Vielleicht ist der Anschluss an der Box auch defekt :(! TNet Anschluss sollte aber der richtige sein oder? Das interne Modem habe ich auch deaktiviert sollte auch richtig sein. Ich bin auch kein blutiger Anfänger, aber mein Latein ist am Ende!
greetz