.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport w900v: VCI/VPI Werte verändern?

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von hjfisch, 14 Dez. 2006.

  1. hjfisch

    hjfisch Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ist es auch beim W900V möglich die VCI/VPI Werte zu ändern , so
    das er auch mit netcologne funktioniert?
     
  2. hjfisch

    hjfisch Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    In der abgespeicherten Konfiguration werden die Werte angezeigt.
    Verändere ich diese und versuche die so geänderte Konfigurationsdatei
    wieder auf die w900v zu spielen,bekomme ich eine Fehlermeldung das dies keine
    Konfigurationsdatei für die w900v wäre.
     
  3. TelefonSparbuch

    TelefonSparbuch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
  4. hjfisch

    hjfisch Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Leider nicht,die tar-Datei lässt sich nicht aufspielen,da die Box meint,es wäre keine offizielle T-Com Firmware-Datei und das flashen verweigert.
     
  5. TelefonSparbuch

    TelefonSparbuch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Es handelt sich aber nicht nur um die Warnmeldung, die man übergehen kann?

    Danke und Grüße
    Harald
     
  6. hjfisch

    hjfisch Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Leider nicht!
     
  7. TelefonSparbuch

    TelefonSparbuch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Telnet lässt sich doch per Telefoncode aktivieren.

    Dann könntest Du die install Datei auch einfach per Hand anlegen:
    telnet speedport......

    vi /var/install

    Per Cut&Paste (im vi in den Editiermodus wechseln "i"):
    Code:
    #!/bin/sh
    VPI=8
    VCI=35
    
    cat /var/flash/ar7.cfg > /var/ar
    
    sed -e "/^[[:space:]]*vccs[[:space:]]*{/,/^[[:space:]]*}/{
        s/\([[:space:]]*VPI[[:space:]]*=\).*/\1 $VPI;/;
        s/\([[:space:]]*VCI[[:space:]]*=\).*/\1 $VCI;/
    }" /var/ar > /var/ar.out
    
    cat /var/ar.out > /var/flash/ar7.cfg
    
    exit 1
    vi mit speichern beenden (<ESC>, "wq!", <ENTER>)

    Datei ausführbar machen:
    chmod 755 /var/install

    Install ausführen
    /var/install

    Grüße
    Harald
     
  8. miramanee

    miramanee Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Schutz&Sicherheit ;o)
    Ort:
    an der Grenze ;)
    Ist von AVM

    Das W900V ist ein AVM und nicht so leicht anzupassen wie das W700V. Auf der T-Com Seite ist aber der Sourcecode für das W900 ladbar. Vielleicht hilft Dir das weiter.
     
  9. erbze

    erbze Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    hast Du das Gerät schon mal an einem Netcologne Anschluss rangesteckt?
    Laut Hersteller sollen sich die VPI/VCI Werte selber anpassen.

    Gruß erbze
     
  10. hjfisch

    hjfisch Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wenn ich das Gerät an einen Netcologne DSL-Anschluss stecke , scheint es sich zwar zu synchronisieren ,d.h. die T-dsl LED leuchtet nach mehmaligem blinken dauerhaft , aber die Anmeldung an meinem netcologne-Konto funktioniert nicht.
    Die Online-LED blinkt in kurzen Abständen nur mehrmals.
    Ich habe es zwar geschafft mich per adam2 anzumelden , weiß aber nicht was dann zu tun ist.Ein telnet Zugriff ist leider nicht möglich.
     
  11. temp_01

    temp_01 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Speedport w900v - Netcologne - Hilfe, genau mein Problem!

    Hullo!

    nach einigem Suchen bin ich auf diesen Thread hier gestoßen und atme auf, da ich sehe: Ich bin nicht der Einzige mit diesem Problem.

    Ich würde mich echt riesig freuen, wenn mir hierbei jemand helfen kann!

    Habe Speedport w900v angeschlossen (komm in die Konfiguration), T-DSL Lämpchen leuchtet dauerhaft, ich gebe alle Zugangs-Daten bei der Konfiguration ein - aber die Verbindung klappt nicht.

    Jetzt bin ich schon soweit, dass ich sehe, dass die VPI/VCI Werte geändert werden müssen - diese finde ich auch in der Konfigurationsdatei. Also ändere ich sie, speichere die Datei (...textformat...), aber beim Laden aktzeptiert die w900 die Datei nicht.

    Hilfe!! :)


    Wäre echt klasse, wenn mir hier jemand aus dem Schlamassel helfen kann. Möchte behaupten, kein DAU zu sein... aber was Netzwerk/Internet bzw. diese Art Details bei Computern anbelangt bin ich etwas banane...


    Danke!
     
  12. temp_01

    temp_01 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gelöst!

    GEIL, ICH BIN EIN GOTT! :rosen:


    Ok... da mir häufig im I-Net schon geholfen wurde, möchte ich auch diesmal meine stundenlangen Bemühungen mit der offenen Welt des WWW teilen, auf dass auch ihr davon profitiert (wobei ich mich über positive Rückmeldung in meinem Gästebuch auf meiner HP natürlich auch freuen würde *g*. Auf: http://www.projekt-freihand.de.vu)

    Und nun hier die Lösung um bei der Speedport w900v die VPI und VCI Werte von 1/32 auf 8/35 zu ändern (z.B. für eine Verbindung mit Netcologne):

    Lade den Fritz-Box-Editor herunter (von hier: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=79513)

    Öffne die exportierte Konfigurationsdatei mit dem Programm.

    Ändere an zwei Stellen die oben genannten Werte.

    Speichere die Datei.

    Lade sie wieder in die Speedport w900v.


    Das klappt! Wenn man mit Text-Editor, Base64-Encoder/Decoder oder ähnlichem arbeitet geht es nicht. Die Lösung ist die Bearbeitung der Datei mit dem Fritz-Box-Editor.



    Viel Spass beim Surfen :D




    *juhuuuu* (Ich freu mich noch immer so *g*)
     
  13. jonas-ac

    jonas-ac Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VPI/VCI geändert, trotzdem Fehler

    Hallo zusammen.

    Ich verzweifel gerade bei dem versuch, den w900v unter NetCologne zu konfigurieren.
    Ich habe wie beschrieben die Werte für VPI/VCI auf 8/35 geändert.
    Dennoch erhalte ich abwechselnd drei Fehlermeldungen von dem Gerät:

    -Es ist ein Fehler bei der Identifizierung Ihrer Zugangsdaten aufgetreten. (R56-01)
    ----------------------------------------------------------------------------------

    Ihre Zugangsdaten wurden nicht richtig erkannt. Bitte überprüfen Sie diese. Geben Sie dazu zunächst Ihr persönliches Kennwort erneut ein und wiederholen Sie die Verbindungsprüfung. Gegebenenfalls tragen Sie bitte alle Zugangsdaten neu ein.

    Klicken Sie auf 'Abbrechen' und anschließend auf 'Speichern <<',
    um die Prüfung des Internetzugangs zu wiederholen.

    Wenn Sie ohne funktionsfähigen Internetzugang fortfahren
    möchten, dann klicken Sie auf 'OK'.


    Alternativ sagt es, das ich die Verkabelung überprüfen soll, oder dass eine Einwahl nicht möglich sei wegen hohem Nutzungsaufkommen....

    Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich noch für Einstellungen ändern kann?:confused:

    Schon mal vielen Dank!

    jonas-ac
     
  14. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deutet deine Fehlermeldung nicht auf ein Problem mit den Benutzernamen oder dem Passwort hin?
    Wie lange (Anzahl der Zeichen) sind dein Benutzername und dein Passwort?
    Irgendjemand hat berichtet, dass da ein Problem vorliegt wenn die Anzahl der Zeichen beim Passwort über 8 und beim Benutzernamen über 10 liegt. Ob das wirklich kritisch ist, kann ich natürlich nicht sagen.
     
  15. neo901

    neo901 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was meint ihr mit expotierte datei bitte um hilfe
     
  16. neo901

    neo901 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aslo an zwei stellen soll ich VPI u. VCI werte ändern
    habe mit FB editor die exportierte datei geöffnet aber wo soll ich es ganz genau ändern

    bitte um hilfe
     
  17. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 Jpascher, 3 Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juni 2010
    Wenn du die neueste Skriptversion von speed-to-fritz verwendest gibt es auch die Möglichkeit die englische internationale Firmware zu verwenden. Die Provider spezifischen Voreinstellungen sind bei der internationalen Firmware etwas erweitert.
    Prinzipiell sind bei den neun Firmwareversionen direkt im Menü der GUI des Routers die VCI VPI Einstellmöglichkeiten vorhanden, wenn Expertenmodus eingeschaltet ist.

    Ein editieren der ar7.cfg mit den FB Editor sollte auf keine Fall erforderlich sein.
    Mit den FB Editor editiert man aber eine Sicherung der Einstellungen und nicht die Supportdatei.
    Mit exportierter Datei ist somit in den meisten Fällen eine Sicherung der Einstellungen gemeint.
    Die man über Einstellungen -> System -> Sicherung erstellt.

    Es gibt aber in der linken Menüspalte einen Button "Support" über den du eine Datei exportieren kannst in der etwas mehr an Informationen liefert.

    Darin ist unter anderen auch eine Kopie der ar7.cfg.