.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport w920 Anschlussmöglichkeiten Telefone

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von Josef Drei, 16 Nov. 2008.

  1. Josef Drei

    Josef Drei Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Josef Drei, 16 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2008
    Ein großes Hallo an ALLE.

    Vorab ein großes Lob für eure Arbeit und zahlreichen interessanten und informativen Threads.

    Ich habe viel gelesen aber irgendwie habe ich immer noch nicht die richtige Antwort auf meine Problematik gefunden.

    Bitte seit mir nicht böse wegen so einer (für euch) sehr einfachen Frage.

    1. Der Speedport W920 bietet 2 analog Telefonbuchsen auf der Rückseite.
    2. Er beinhaltet auch eine DECT-Basisstation.
    Soweit so gut.

    Ich habe drei analoge Geräte. Schnurlos-Telefon1 (Sinus 2120), Telefon2 und ein Fax.
    Als Anschluß habe ich einen normalen ISDN Anschluss von HanseNet.
    Z.Zt. eine Eumex 704 PC Lan.

    Nun zu meiner Frage:

    Telefon 2 und Fax würde ich mit Kabel an den Speedport hängen. Telefon 1 an der Basisstation anmelden.
    Kann ich jedem Gerät eine eigene Rufnummer zuweisen? Oder benötige ich ein ISDN Telefon um drei Rufnummern zu vergeben?

    Der Speedport ist doch laut Bedienungsanleitung auch eine Telefonzentrale. Für mich ist aber nicht wirklich ersichtlich ob man dafür ISDN Telefone benötigt oder ob es auch mit drei Analoggeräten geht.

    Sinn und Zweck der Übung ist es die Eumex und die restlichen 99 Geräte aus meiner Wohnung zu Verbannen und lediglich ein Stück Hardware zu benutzen.



    Danke für eure Hilfe


    Gruß
    J.Drei
     
  2. Rauchzeichen

    Rauchzeichen Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Josef,

    bin nicht sicher, Dein (Verständnis-)Problem erkannt zu haben.

    Zwischen der (öffentlichen) Rufnummer, MSN beim ISDN-Anschluss, und dem Endgerät besteht erstmal keine Beziehung. Eine Verbindung wird erst durch Dich in die Anlage einkonfiguriert. Du sagst der Anlage, welche(s) Deiner angeschlossenen Geräte auf welche Rufnummer reagieren soll(en) bzw unter welcher abgehenden Rufnummer ein Telefon agiert.
    Du kannst einer MSN auch mehrere Endgeräte (analog, digital oder gemischt) zuordnen; dann klingen eben mehrere Telefone gleichzeitig


    Ich betreibe/betreue ein Speedport W 920V im Vereinsheim unseres Schützenvereins. Das Speedport läuft mit der Originalsoftware wie von der Telekom ausgeliefert.
    Anschluss extern ist Telekom ISDN mit 4 Rufnummern, die Zuordnung ist wie folgt:
    1. MSN - Telefon Vereinsbüro
    2. MSN - Fax Vereinsbüro
    3. MSN - Telefon Gaststätte
    4. MSN - Telefon Wohnung im Vereinsheim
    Alle Telefone und das Fax sind analoge Geräte (würde mit ISDN-Geräten oder im gemischten Betrieb analog/digital natürlich genauso funktionieren).
    Gaststätte und Wohnung sind drahtlos (Siemens DECT Telefone) angebunden. Vereins-Telefon und Vereins-Fax sind direkt am Speedport eingestöpselt.

    Der Verein belastet die monatlich auflaufenden Kosten der MSN 3 an den Pächter der Gaststätte und die Kosten der MSN 4 an den Mieter der Wohnung.

    Alles klar?
     
  3. Josef Drei

    Josef Drei Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    TOP!!!!

    Alle Unklarheiten meibnerseits beseitigt.

    Ich wurde bei der Thematik unsicher, weil im Forum viel darüber geschrieben wurde. Ich habe irgendwie aus einigen Threads herauslesen können, dass die MSN zuweisung der DECT Telefone nur über das Handgerät funktioniert.
    Da ich ein analoges Handgerät besitze, würde das bei mir nicht fkt.

    Danke :)