.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedsteigerung nach Umklemmung am APL

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Xizzed, 19 Feb. 2009.

  1. Xizzed

    Xizzed Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Halo Leutz ,

    ich selber arbeite bei einem Dienstleister für die Telekom und kenne mich mit der Technik ganz gut aus, habe dennoch eine Frage. Vor 3 Tagen war ein Techniker bei mir und hat mich im APL laut Auftragszettel von 4 auf 12 gestellt. Der APL sagte er selber , ist sehr alt. Über mind. 200 kleine Kabel steckten dort. Insegsammt gibts aber nur 4 Wohnungen und 1 Anwaltskanzlei.

    Nachdem er mich umgesteck hatte gin mein Speed in die höhe. Beim Doenstream kamen fast 150 beim realen Download dazu. beim Upüload stieg das ganze von stabilen 104 auf 144.

    Ich habe DSL 16000plus T-Entertain und eine 701 ala fritz!box und einen 902 getestet. Bei beiden die selbe verbesserung. Ich fragte mich nun, was würde passieren wenn die Kabel von einem anderen hausanschluss auf meine draufgelegt werden. natürlich ist der auch geschaltet. Würde das theoretisch gehen ?

    Ich weiß der APL darf ohne Zustimmung nicht geöffnet werden bzw. gar nicht. Trotzdem würd's mich interessieren was passiert wenn man nun die Anschlüsse eines anderen Anschlusses auf meinen draufschaltet bzw. umgekehrt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Theoretisch - ja.
    Du verteilst die Anschlüsse im Haus um. Die Anwaltskanzlei wird hocherfreut sein, wenn Du deren Anschluss "erwischst" - mit Deinem vertauschst...

    G., -#####o:
     
  3. Xizzed

    Xizzed Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das würde ja nur gehen wenn der andere Hausanschluss auch DSL 16000 plus hat oder ? Ich frage mich echt ob dann fast das doppelte zustande kommen würde aber weiß nicht genau. Ich würds gerne ma testen, mein nachbar der hat genau das gleiche wie ich und wäre vll. auch bereit nur den apl darf man ja selber....

    Bevor der Techniker da war, war er offen, dann hat er ihn aber wieder versiegelt. es waren auch lauter solcher alten grauen drähte einfach wirr dort reingehöngt ohne kontakt.

    Hm, gibts irgendwie ne möglichkeit um sowas mal real zu testen um das zu veranschaulichen.

    Ich weiß es gibt gebündeltes DSL, kann es sein das es so gemacht wird ?!?

    Danke für die Antwort
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, mit Sicherheit wird das so nicht gemacht.
    Mein Tipp:
    Bei dem, was Du hier an "Fachwissen" zum Besten gegeben hast: Lass bloß die Finger davon, das kann sehr teuer werden (und funktionieren tut's auch nicht, was Du da so machen möchtest).
     
  5. Xizzed

    Xizzed Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schade das der Thread sich gleich zum Anfang so verläuft. Würde ich mich auskennen, hätte ich hier nicht gefragt. Mit "Fachwissen" meine ich das ich die Grundprinzipien kenne.

    Ich werd hier nicht wieter anworten und zum nächsten Forum springen und versuchen eine Antwort zu bekommen , irgendwann wird schon jemand einen sinnvollen Beitrag dazu machen.

    Danke für die Antworten - keine weiteren Fragen .

    Mit freundlichem Gruß
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Pardon, "Grundprinzipien kennen" bedeutet auch, dass Du weißt wie DSL arbeitet. Dazu gibt es neben diversen wikis auch jede Menge andere Informationen im Internet.
    DSL ist eine analoge Kommunikationsform, die auf der Aushandlung von vielen hundert bis tausenden von Einzelfrequenzen besteht. Diese laufen vom DSL-Modem zum DSLAM. Da einzuwirken, hat viele Probleme zur Folge.
    Weiterhin hast Du ein rechtlich nicht zu unterschätzendes Problem am Bein, wenn Du an die Leitung des RAs kommen solltest. Ebenfalls ist die versuchte Nutzung von brachliegenden DSL-Strängen der T-Com strafbar. Auch da solltest Du die Finger von lassen (das nennt sich Leistungserschleichung!).
    Und als letztes: Die Umklemmerei geschieht immer an 2 Punkten:
    An Deinem APL und an der Vermittlungsstelle. Daher ist ein eigenmächtiges Rumspielen am APL nicht wirklich förderlich. Und Du weißt auch nichts von der Kabelführung der T-Com-Kabel. Also kannst Du eh nichts sinnvoll ändern.
    Wenn Du ein Problem hast, kläre das mit Deinem ISP, spiele aber niemals alleine am Hausanschluss rum.