Speedtouch Modem vor Fritz!Box keine 2. Internetverbindung

tomlion07

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2005
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe, nachdem ich ständig Verbindungsabbrüche (1&1) hatte, ein Spteedtouch 516i als Modem vor die Fritz!Box 7170 gehängt und die Fritz!Box läuft jetzt nur noch als Router. Es läuft alles stabil und alles funktioniert soweit.
Jetzt habe ich aber bemerkt, dass die Fritz!Box keine 2. Internetverbindung mehr für Telefonie aufbaut, wenn ich die Fritz!Box nur als Router und nicht als Modem betreibe.

Das Speedtouch wird nur als Modem (Bridge) betrieben.

Wie kommt das ?

Gruß
Tom
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

das ist technisch momentan nicht möglich. Begründung:

Die PVCs werden direkt im Modem aufgeteilt. Zwischen einer Fritzbox und einem externen Modem gibt es aber nur eine Ethernet- und damit nur eine PPPOE Verbindung. Diese kann man folglich nur einer PVC zuordnen.

Technisch machbar wäre es, wenn man VLANs zwischen dem Router und dem Modem etabliert. Bei VDSL z.B. ist das direkt im Standard so vorgesehen (Internet z.B. läuft über eine PPPOE Session mit VLAN ID 7). Über verschiedene VLAN IDs könnte man verschiedene PPPOE Sessions leiten und diese dann spezifischen PVCs zuordnen.

Einige DSL Modems unterstützen eine VLAN basierte Zuordnung von PVCs, z.B. die Sphairon AR860 und AR870 Modems. Ob die Thomson Modems es auch können, weiß ich nicht.

Ich konnte bislang trotz intensiver Bemühungen die Fritzbox nicht davon überzeugen, 2 PVCs aufzubauen, wenn "Internet über LAN" aktiv ist. Es ist mir zwar gelungen, die PPPOE Session mit einem VLAN Tag zu versehen (wie für VDSL), aber es geht immer nur eine, nie mehrere.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,151
Beiträge
2,030,745
Mitglieder
351,540
Neuestes Mitglied
alexvb