.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Spezielle Fragen zu misdn

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von phone-man, 15 Okt. 2006.

  1. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #1 phone-man, 15 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dez. 2006
    Hallo

    Ich nutze das install-misdn-mqueue Paket mit zwei HFC Karten, einmal im TE und einmal im NT Mode. Das funktioniert auch soweit im Testbetrieb wunderbar.

    Benötige ich bei dieser Konfiguration mit zwei HFC Karten auch noch das Timing Device ztdummy? Ich habe irgendwo gelesen, daß hier eine HFC Karte von misdn als Timing Device genutzt werden kann und ztdummy mit zaptel überflüssig ist.
    Falls das so richtig sein sollte, wie kann ich dann meetme von Asterisk nutzen? Dieses Modul wird meines Wissens nur mitkompiliert, wenn zaptel bzw. ztdummy bereits installiert ist und darauf würde ich ja dann verzichten.

    Eine weitere Frage wäre, warum das misdn-init Script beim starten ebenfalls die Module capi und mISDN_capi laden möchte, wo meine beiden ISDN Karten ja mit hfcpci laufen.
    Ich habe aktuell Kernel 2.6.18 laufen und habe in der Kernel Config jegliche Capi und sogar ISDN Unterstützung deaktiviert.
    Dementsprechend konnte beim kompilieren von misdn das capi und mISDN_capi Modul auch garnicht gebaucht werden. Aber die beiden HFC Karten laufen bisher trotzdem mit hfcpci einwandfrei.
    Deshalb nun die Frage, ob es egal ist, wenn in der Kernel Config die komplette ISDN Unterstützung deaktiviert ist und wofür das capi Modul denn geladen werden würde, wenn es vorhanden wäre.

    Außerdem erhalte ich in der Konsole in Verbindung mit misdn sporadisch folgende Meldungen:
    PHP:
    dev_manager prim f1780 without device layer
    MISDN free_device
    entitylist not empty
    mISDNprim 280 addr 1000000 not implemented
    mISDN
    prim 120280 addr 1000000 not implemented
    DSS1 2 mISDN dss1 sending RELEASE_COMPLETE without proc pr
    =35a80 dinof(20001)

    mISDNprim 280 addr 1000000 not implemented
    mISDN
    prim 120280 addr 1000000 not implemented
    DSS1 2 mISDN dss1 sending RELEASE_COMPLETE without proc pr
    =35a80 dinof(20002)

    Found ie in set which we do not support ie [70]
    Found ie in set which we do not support ie [70]

    mISDN_FsmAddTimertimer already active!
    lapd 1 mISDN_FsmAddTimer already active!
    Das "dev_manager prim..." erscheint beispielsweise immer beim auflegen des internen ISDN Telefons. Sind das allgemein nur Debug Ausgaben oder hängt das eventuell mit der oben erwähnten Kernel Config zusammen?
    Falls es nur Debug Ausgaben sind, liessen sich diese abschalten oder nur in eine Datei schreiben?


    Das waren erstmal meine Fragen zum Verständnis von misdn :)
     
  2. nirvana1000

    nirvana1000 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    für die meetme applikation brauchst du einen timer, der ist normalerweise auf den digium karten hardwaremäßig mit drauf, mit modprobe ztdummy kannst du einen software timer laden, dann gehts, du solltest den zaptel treiber mit installieren
     
  3. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich finde leider die Quelle nicht, wo angegeben war, daß man eine ISDN Karte von misdn ebenfalls als Timing Device nutzen konnte.

    Kann sonst noch jemand zu den anderen Fragen meines ersten Postings noch was sagen?
     
  4. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich muß dieses Posting nocheinmal nach oben holen, da mich schon interessiert, was es mit den syslog Meldungen aufsich hat und ob es mit dem geschilderten Setup zusammenhängt, daß diese erscheinen.
     
  5. crich

    crich Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also man braucht ztdummy für meetme und iax trunking wenn man sonst keine zaptel karte im system hat.

    Wir arbeiten derzeit an einer misdndummy-bridge, die das Timing von hfcmulti Karten auf zaptel übertragen kann, dann zieht sich ztdummy den "richtigen" Amtstakt von der ISDN leitung was zu wesentlich akuraterem 1Khz Takt führt, als das mit ztdummy momentan geht.

    Im besten Fall wird man dan evtl. auch ein Fax von einer Digium Analogkarte auf die ISDN ohne Seitenfehler senden können, aber das ist noch ganz wage Hoffnung.
     
  6. phone-man

    phone-man Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Danke für die Antwort.

    Kannst du noch etwas zu den im ersten Posting geschriebenen Ausgaben auf der Konsole sagen, ob das nur Debug Ausgaben sind oder ob es mit der erwähnten System- oder Kernel Konfiguration zusammenhängt?
     
  7. crich

    crich Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nur debug ausgaben, werden in mISDN_1_1_0 weg sein
     
  8. tommew

    tommew Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Status misdndummy-bridge

    Hallo Christian,

    wie ist der Status der misdndummy-bridge?

    Ich nutze misdn mit einer BN8S0 in einer Xen dumU auf FC6. Da gibt es Probleme mit ztdummy und RTC.
    So ähnlich sieht dann meine Fehlermeldung aus:
    http://lists.xensource.com/archives/html/xen-users/2006-07/msg00267.html

    Auf Xen verzichten möchte ich auch nicht wegen des sicheren Updates-Vorgangs.

    Ich suche eine Alternative für das nicht funktionierende ztdummy und Eure misdndummy-bridge würde ich gerne mal ausprobieren.

    Thomas
     
  9. crich

    crich Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. tommew

    tommew Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zaptel version

    Danke für die schnelle Antwort.

    Habe ich eine Chance mit ztdummy.patch auch zaptel-1.2.15 zu patchen?
     
  11. crich

    crich Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, da wirds ende März ein update fürs aktuellste zaptel-1.2, 1.4 und trunk geben.
     
  12. tommew

    tommew Neuer User

    Registriert seit:
    6 Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ztdummy patch

    Hallo,

    der Patch bringt folgende Meldung.
    Code:
    [root@pbx01 zaptel-1.2.15]# patch ztdummy.c ~/install/beronet/ztdummy.patch
    patching file ztdummy.c
    Hunk #3 succeeded at 206 with fuzz 1.
    Hunk #4 FAILED at 244.
    Hunk #5 succeeded at 287 with fuzz 2.
    Hunk #6 FAILED at 341.
    2 out of 6 hunks FAILED -- saving rejects to file ztdummy.c.rej
    [root@pbx01 zaptel-1.2.15]#
    
    Bei der Version 1.2.12 gibt es auch diese Fehlermeldung
    Zeile 244 klingt nach USB - gibt es nicht.
    Zeile 341 ist die Sache mit dem Timer.
    Das Übersetzen sah aber gut aus
    Ich kann zaptel übrigens nicht mit make linux26 übersetzen.

    Leider geht es dann nicht mehr so schön weiter:

    Nach dem Laden von zdtummy bekomme ich folgende Meldung:
    Code:
    [root@pbx01 mISDN]# modprobe ztdummy
    Segmentation fault
    [root@pbx01 mISDN]#
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: ------------[ cut here ]------------
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: kernel BUG at kernel/timer.c:200!
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: invalid opcode: 0000 [#1]
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: SMP
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: CPU:    0
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: EIP is at __mod_timer+0x11/0xa8
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: eax: c07f1994   ebx: c07f1994   ecx: 00040097   edx: 0004009c
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: esi: 000000fa   edi: 00000000   ebp: 0004009c   esp: ccec6e04
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: ds: 007b   es: 007b   ss: 0069
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: Process modprobe (pid: 5611, ti=ccec6000 task=c087d870 task.ti=ccec6000)
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: Stack: c066a520 00000000 00000000 000000fa 00000000 cc6cc7c0 c05338aa ccec6e77
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel:        c7025000 d11c0bde ccec6e77 d11c3087 00000002 ccec6eac ffffffff 00000000
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel:        00000000 00000000 0000000a ffffffff ffffffff 00000002 38fdaeb7 c7025148
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel: Call Trace:
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel:  [<c05338aa>] rtc_do_ioctl+0x18c/0x6a4
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:51 2007 ...
    pbx01 kernel:  [<d103828c>] ztdummy_unregister_interrupt+0xed/0xfe [ztdummy]
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel:  [<d1038307>] init_module+0x6a/0x8b [ztdummy]
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel:  [<c0436777>] sys_init_module+0x17de/0x1977
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel:  [<c0404ea7>] syscall_call+0x7/0xb
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel: DWARF2 unwinder stuck at syscall_call+0x7/0xb
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel: Leftover inexact backtrace:
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel:  =======================
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel: Code: 89 f0 5a 5b 5e c3 53 89 c3 89 d8 e8 ac ff ff ff 85 c0 79 04 f3 90 eb f1 5b c3 55 89 d5 57 56 53 89 c3 83 ec 08 83 78 0c 00 75 08 <0f> 0b c8 00 e9 4e 62 c0 8d 54 24 04 89 d8 e8 4f ff ff ff c7 04
    
    Message from syslogd@pbx01 at Mon Mar 12 21:19:52 2007 ...
    pbx01 kernel: EIP: [<c042580e>] __mod_timer+0x11/0xa8 SS:ESP 0069:ccec6e04
    
    [root@pbx01 mISDN]#
    
    
    das sieht nach dem rtc problem aus.

    Ich mach jetzt mal ein Rollback zum Backup - ist schon spät und morgen möchte wieder telefoniert werden.