.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sphairon TL IAD an 1&1 komplett

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von diet59, 2 März 2009.

  1. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Der Sphairon Turbolink IAD ist ein VOIP-Router, der bekanntlich vom Provider zum Krüppelmodem kastriert wurde.
    Mittlerweile ist Test-Firmware raus (bei Interesse PN), mit der die volle Routerfunktionalität hergestellt werden kann.
    Als DSL-Router funktioniert der IAD nun mit meinem 1&1 komplett 16k.
    VOIP habe ich aber nicht zum Laufen bekommen.

    Die Konfiguration ist sehr kompliziert, weil nicht für Kunden gedacht.
    Man kann sogar wählen zwischen Annex A / B / I / J / M und da auch wieder verschiedenen Varianten.
    Es gibt da eine Vielzahl von Parametern, deren Bedeutung mir unklar ist.


    Fragliche Parameter sind z.B.:

    0. System
    Host Name: cpe
    Domain-Name: amazon.sphairon.com


    1. ADSL ... VC-Konfiguration
    Encapsulation mode: LLC/SNAP oder VCMux
    VPI/VCI ist wohl klar: 1/32 für 1.PVC sowie 1/35 für die 2.PVC
    QoS Mode: UBR - CBR - NRT VBR - RT VBR

    Hier können auch noch Werte für Peak Cell Rate, Cell Delay Varition, Sustainable Cell Rate und Maximum Burst Size eingetragen werden.


    2. ADSL ... OAM-Konfiguration
    OAM aktivieren ?
    Loopback aktivieren ?
    Continuity Check aktivieren ? ... Richtung: beide / Quelle / Senke


    3. Bei VOIP können diverse SIP-Codecs gewählt werden
    Aktiviert sind derzeit:
    G.729_AB -> VAD/CNG an
    G.726_32 -> VAD/CNG an
    G.711_alaw -> VAD/CNG an
    Man kann jeweils wählen "VAD/CNG an / aus", "nur VAD/CNG".


    4. VOIP:
    Sip-Server: sip.1und1.de
    Sip-Registrar: sip.1und1.de
    Sip-Domain: 1und1.de
    Sip-Gateway: ?
    Als Default-Werte bei den möglichen Gateways stehen da jeweils:
    Gateway-Port: 5060
    RTP-Start-Port: 10000
    RTP-End-Port: 60000


    5. SIP-Benutzer:
    Anzeigename: ?
    Authentifizierungsname: ?
    SIP-Konto: Landesvorwahl-Ortsvorwahl-RN, alles ohne Null
    Passwort: ********
    Registr.-Auslaufzeit: in Sekunden


    Etwas herumgespielt habe ich bereits.
    Die 2. PVC habe ich aber bisher noch nicht in den Zustand "Connected" bekommen.


    Vielleich gibt es hier Freaks, die mir etwas auf die Sprünge helfen können.
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Weder noch. Encapsulation ist PPPOE.

    Ja.

    Für die erste PVC ist UBR (damit sollten sich weitere Eintragungen erledigt haben), für die 2. PVC CBR mit einer PCR von 603.

    Das sind meines Erachtens Diagnose-Einstellungen, die sollten deaktiviert bleiben.

    G.711 ist in Deutschland immer gut, G.726-32 ist für schmalbandige Leitungen.
    VAD ist "Voice Activity Detection" (in der FB "Sprechpausen-Erkennung"), CNG "Comfort Noise Generator", also ein Rauschgenerator. Kein Witz, da man normalerweise kein Rauschen hört bei VoIP glauben viele, dass die Verbindung nicht steht, da man früher bei analoger Technik die stehende Leitung am Hintergrundrauschen erkannte. Ein psychologisches oder psychoakustisches Problem. CNG würde ich aktivieren.

    Bei den SIP Einstellungen bin ich mir auch nicht ganz sicher. Hinweis: Lies dir mal die Threads zu den Nokia Mobiltelefonen an 1&1 Servern durch. Die brauchen ganz ähnliche Einstellungen.
     
  3. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Zunächst mal Danke.

    Der Begriff "Encapsulation Mode" taucht in der Konfig mehrfach auf, u.a. auch bei der Annex-Wahl.
    Verbindungstyp ist PPPoE.

    Ist die im WAN-Status angezeigte Gateway-URL bei SIP-Gateway einzutragen?

    Was heißt Dial on Demand bzw. PPPoE Relay?
     

    Anhänge:

  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    "dial on demand" bedeutet, dass die Verbindung nur bei Bedarf aufgebaut wird. PPPOE Relay ist meines Erachtens eine Art PPPOE Passthrough.
     
  5. edgecrusher

    edgecrusher Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    @frank bezüglich pppoe_relay, das ist vollkommen korrekt
     
  6. Lastwebpage

    Lastwebpage Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @diet59, funktioniert es denn jetzt?

    Peter
     
  7. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nö. Ich habe aufgegeben.
     
  8. diet59

    diet59 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hier mal ein Logfile-Auszug.

    Die letzten 6 Zeilen entstehen beim erfolglosen Versuch, die 2.PVC zu aktivieren.

    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 1: sid:-1 sig: 4, rtp: 0 flg:0x05 [A.T...]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 2: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x00 [......]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 3: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x00 [......]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 4: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x10 [....S.]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 5: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x00 [......]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 6: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x00 [......]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: debug:sas_connectioncontrol.c:245:Ch 7: sid:-1 sig:-1, rtp: 0 flg:0x00 [......]
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: trace: rx (req) :->PCAC#1:CAC#2: more info req:cid0
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: trace: tx (req) :pL3N#0:<-PCAC#1:more info req
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: info:pCAC[ 0]# 1 outgoing call -> outgoing call
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: trace: rx (req) :->PL3N#0:pCAC#1:more info req
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: info:pL3N[ 0]# 0 findFsm it=0
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: trace:<1>PL3N[ 0]# 0_F(-1),Ip: 1[S:2,H:0]chR:-1,chC: 1,inis: 1|[-1]#-1_B(-1),RKy[S:0,TO:0]3PTY(0)
    Apr 11 21:51:08 localhost kern.alert syslog: trace:<1>PL3N[ 0]# 0_F OffhookOutgoing(2)+more info req(7) -> OffhookOutgoing(2)

    Apr 11 21:51:54 localhost kern.info pppd[31101]: Plugin /usr/lib/pppd/2.4.2/rp-pppoe.so loaded.
    Apr 11 21:51:54 localhost kern.info pppd[31101]: RP-PPPoE plugin version 3.3 compiled against pppd 2.4.2
    Apr 11 21:51:54 localhost kern.err pppd[31101]: In file /etc/ppp/peers/pppoe2: unrecognized option 'nas2'
    Apr 11 21:51:58 localhost kern.info pppd[31203]: Plugin /usr/lib/pppd/2.4.2/rp-pppoe.so loaded.
    Apr 11 21:51:58 localhost kern.info pppd[31203]: RP-PPPoE plugin version 3.3 compiled against pppd 2.4.2
    Apr 11 21:51:58 localhost kern.err pppd[31203]: In file /etc/ppp/peers/pppoe2: unrecognized option 'nas2'
     
  9. Lastwebpage

    Lastwebpage Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, vielleicht hilft es ja irgendjemanden.

    (Mir leider nicht da ich rausgefunden habe das es da wohl einen Fehler in der Frimware meines Routers gibt, oder es einfach nicht implementiert ist, auf jeden Fall lässt mein Router nur EINEN Benutzernamen zu, für alle PVCs, diese V kann ich also nicht angeben. Bei mir funktionierts aber auch Gott sei Dank sehr gut ohne.