.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sprachdaten über Server???

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von deepquest, 16 Okt. 2006.

  1. deepquest

    deepquest Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Asterisk auf einem vServer, damit Familie und Freunde nicht alle eigene Accounts bei sipgate und co. schalten bzw. aufladen müssen.

    Bislang dachte ich immer:

    SIP=Verbindungsaufbau etc. (wenig Daten) ---> zwischen Teilnehmer und Server

    RTP=Sprachdaten (viele Daten) ---> direkt zwischen den Teilnehmern

    Jetzt habe ich mir allerdings mal den Traffic angeschaut und musste feststellen, dass etwa 38 kByte je Gesprächssekunde über den Server laufen. Wenn ich das Log meiner Fritzbox zu Hilfe nehme und das mal alles ausrechne, kommt heraus das alle Daten über den Server gehen. Sogar die, so scheint es, die nur intern stattfinden. Wenn ich also von meiner Fritzbox Nebenstelle 1 zu 2 anrufe (per Server).

    Ja ich weis, das geht auch anders, aber darum geht es ja hier nicht. Mich wundert, wieso die Gesprächsdaten nicht direkt zwischen den z.B. ATA Adaptern laufen, sondern immer über meinen Server.

    Also:
    Mache ich da jetzt einen Gedankenfehler oder habe ich etwas falsch konfiguriert?

    Und bevor sich gleich einer findet, der meint ich sei zu dumm für einen eigenen *... Jooo, ich bin Anfänger!

    Vielen Dank im voraus und viele Grüße
    Frank
     
  2. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das muß extra konfiguriert werden. Ist leider nicht immer ganz Nebenwirkungsfrei, speziell wenn sich SIP Endpunkte hinter NAT befinden. Um eine Idee von der zugrundeliegenden Technik zu bekommen, am besten mal das hier Lesen. http://www.voip-info.org/wiki-Asterisk+sip+canreinvite

    Bye,
    Alf aus HH
     
  3. deepquest

    deepquest Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke!!! Das habe ich gesucht!

    Hallo Alf,

    vielen Dank! Das war genau der Punkt.

    Gibt es denn auch eine Möglichkeit, dass per "User" unterschiedlich zu handhaben?

    Jedenfalls bin ich erstaunt vom Forum.

    Mein erstes Posting und schon eine präzise Antwort. SUPER!!!

    Nochmals Danke und viele grüße

    Frank
     
  4. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das kannst du für jeden SIP Client in der sip.conf separat konfigurieren.

    Bye,
    Alf aus HH
     
  5. deepquest

    deepquest Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch nicht so richtig...

    Hallo nochmal,
    der Tip ist ja gut, nur irgendwie passiert da nix bei mir.
    Habe mal meine sip.conf hier eingefügt und natürlich habe ich auch ein "reload" gemacht,
    aber nach wie vor geht alles über den *.
    Noch eine Idee?
    Vielen Dank im voraus und viele Grüße
    Frank


    [general]
    context=sippool ; Default context for incoming calls
    bindaddr=0.0.0.0 ; IP address to bind to (0.0.0.0 binds to all)
    ;bindport=5060
    srvlookup=yes ; Enable DNS SRV lookups on outbound calls
    defaultexpirey=600
    disallow=all ; First disallow all codecs
    allow=alaw ; Allow codecs in order of preference
    allow=ulaw ; Allow codecs in order of preference
    allow=gsm ; Allow codecs in order of preference
    allow=h263 ; Allow codecs in order of preference
    allow=h263p ; Allow codecs in order of preference
    language=de
    ;tos=reliability
    tos=lowdelay
    ;maxexpirey=600
    useragent=deepquest
    ; Caching users from DB for Message Waiting Indication (MWI)
    rtcachefriends=yes
    nat=yes
    ;RTP (Sprachdatenstrom) wird am Server vorbeigelenkt.
    canreinvite=yes

    ; Registers at Carriers in separate Files in /etc/asterisk/sip-register/
    ;register => user[:secret[:authuser]]@host[:port][/extension]
    #include /etc/asterisk/sip-register/*
     
  6. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 alfhh, 16 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Okt. 2006
    Also ich bin da kein großer Experte, bei mir klappt das so. Für beide Sip Clients muß in der sip.conf das canreinvite=yes stehen. Du hast das in den Globals/General stehen. Das gilt dann für alle Sip Clients. Das ist im Prinzip in Ordnung, aber du hast auch NAT=yes da stehen. Wenn sich die Endgeräte wirklich hinter einem Router befinden, wird das Probleme geben. Am besten probierst du das mit zwei Clients aus, die nicht hinter Routern sitzen. Zwei Fritzboxen am DSL Anschluß zum Beispiel. Dann mußt du meines Wissens nach noch darauf achten, das keine Features aktiviert sind, die es nötig machen, das Asterisk im Media Path bleibt. DTMF Auswertungen oder Monitor Anwendungen(Mitschnitt/Mithören). Dann sollte das ganze auch klappen.

    Bye,
    Alf aus HH
     
  7. deepquest

    deepquest Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja,...

    Hallo Alf,

    danke für Deine Hilfe!

    Ich hatte den Test auch mit zwei Fritzboxen 7050 gemacht.
    Deine "media-Path-Idee" war für mich die Erleuchtung.

    Ich habe nämlich auch noch astcc drauf, weil natürlich jeder seine Telefonrechnung schon selbst bezahlen soll.
    Dazu kommen Konferenzräume, ferngesteuerte Phonecasts, Accountguthaben Verwaltung per Ansage und last not least die allseits beliebte Mailbox...
    Darüberhinaus sind auch WLAN Telefone angemeldet. Und die laufen sowieso schon nicht ohne STUN, wie wird das dann erst???

    Tja ich vermute mal, dass ich das mit dem Umlenken des Sprachkanals wohl knicken kann.
    War also wohl blöde von mir gedacht.

    Weil ich bei dem vServer nur 50GB/Monat inclusive habe und die Bande schon jetzt davon fast die Hälfte verbrennt, wollte ich schlicht Traffic sparen. Gleichzeitig hatte ich mir eine Verringerung des Delays versprochen, obwohl dass bereits so gut wie nicht wahrnehmbar ist.

    Also... Denkfehler...

    Trotzdem etwas gelernt und dafür möchte ich mich noch einmal bedanken!

    Viele Grüße

    Frank
     
  8. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei NAT=yes gibt es kein reinvite mit Asterisk.
    Das ist auch sinnvoll.