.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sprachprobleme mit Echo mit FritzBox Fon WLAN und 1&1

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von nm4y, 10 Sep. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nm4y

    nm4y Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ansich läuft die Internet-Telefonie einwandfrei. Aber immer mehr angerufene beschweren sich darüber, dass sie sich als Echo nochmal hören. Hardware: FritzBox Fon WLAN mit aktueller Firmware 08.01.09 sowie normale analoge Telefone.

    Ist es ausserdem möglich über einen angeschlossenen Rechner bei einem anderen Anbieter, wie z.B. Freenet iPhone, ein zweites Gespräch zeitgleich zu führen? Über 1&1 funktioniert das ganze leider nicht, Verzögerungen bei den Gesprächen lassen keinen Spaß aufkommen.

    Könnt Ihr mir weiterhelfen?
     
  2. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Re: Sprachprobleme mit Echo mit FritzBox Fon WLAN und 1&

    Hallo,

    mit 1&1 funktioniert es nur, wenn Du einen ISDN-Anschluss hast. Dann kannst Du noch eine weitere Nummer registrieren lassen und bei der FritzBox als zweiten Account eintragen, soweit ich weis. Werde es selber diese Wochenende probieren.

    Das mit den Echos habe ich auch Zeitweise, aber meisten nur untertags und nicht am Abend. Hast Du deinen DSL-Anschluß schon auf 1&1 umgestellt. Bei einem Bekannten war es danach weg, wieso auch immer.
     
  3. coyote_karl

    coyote_karl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gleiches Problem bei mir wenn ich einen Freund anrufe, der eine Fritz Fon hat. Auf meiner Seite immer echos auf der Fritz Fon Seite alles bestens. Benutzen die Teile die gleiche Firmware ?

    Gruß,

    coyote
     
  4. nm4y

    nm4y Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also soweit ich weiß gibts für die FritzBox Fon WLAN-Variante bisher noch keine Firmware-Updates. Diese sollen Mitte September raus kommen. Hat jemand Erfahrung ob der Fehler durch das letzte FW-Update der FritzBox Fon ohne WLAN gefixt wurde?

    @cyberpeter: Klaro funktionierts mit ISDN, so habe ich das ganze ja auch registriert. 2 Rufnummern als Internet-Rufnummern angemeldet. Das Telefonieren mit einem Telefon klappt, allerdings wenn man mit dem zweiten zeitgleich telefonieren möchte funktionierts nicht mehr, die Störungen machen ein Gespräch unmöglich. Laut einer Hotline hat das ganze etwas mit der IP zu tun. Darum meine Frage mit dem Rechner, da er ja von Router in der Box eine extra IP bekommt und somit unabhängig von der FritzBox funktionieren müsste.
     
  5. scf33865

    scf33865 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich bin neu hier!

    Ich habe eine Lösung für die Echos:

    Die Echos werden nicht im Netz oder in der Fritz!Box erzeugt, sondern entstehen im Telefonhörer, weil hier das Mikrophon die Signale des Lautsprechers (übertragen durch das Gehäuse des Hörers) aufnimmt und wieder zurück an den Gesprächspartner schickt. Dieser hört sich deshalb mit einer kleinen Verzögerung selber sprechen. Im normalen Festnetz ist dieser Effekt nicht oder nur kaum wahrnehmbar, weil dieses System akkustische Störfilter hat, die solche leisen Geräusche filtern. Durch anschließende Kompression wird dieser Effekt fast vollständig eliminiert. Zusätzlich hat Festnetztelefonie hier den Vorteil, dass die Verzögerung kürzer ist und das Echo (oder das, was nach Filterung und Kompression davon übrig bleibt) wenige 100stel Sekunden nach dem Sagen eines Wortes zu hören ist und deshalb so gut wie gar nicht auffällt.
    Bei VoIP kann man das Problem weitgehendst beheben, wenn derjenige, der VoIP benutzt, seine Hörerlautstärke möglichst leise einstellt (bei mir ist es noch laut genug zum Telefonieren, aber trotzdem so leise, dass der andere kein Echo mehr hat), so dass die wahrgenommenen Eigensignale schwächer werden. Auch variiert dieses Phänomen von Telefon zu Telefon.
     
  6. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    Genau das (nur nicht so ausführlich) habe ich auch schon mal irgendwo hier im Forum geschrieben. Wenn ich an meinem Telefon das Mikrofon stumm schalte, hört mein Gegenüber sich überhaupt nicht sprechen. Das müßte doch eigentlich per Firmware zu beheben sein....
     
  7. scf33865

    scf33865 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja man müsste per Firmware den Lautstärkepegel, bei dem das Audiosignal des analogen Telefons geblockt wird anheben, damit das Echo gefiltert wird. Allerdings tritt dieses Problem ja nur bei VoIP auf. Bei Telefonaten via Festnetz hat man ja kein Echo. Ich denke, dass diese schwachen Signale eher telekomseitig entfernt werden und diese Funktion bei VoIP einfach noch fehlt.
    Bei ISDN finde ich im Übrigen den Filter teilweise schon etwas übertrieben. Manche Gesprächspartner hören sich da enorm abgehackt an (schon bevor sie den Mund schließen werden sie auf stumm geschaltet, dagegen ist das leichte Echo bei VoIP und nicht zu laut eingestelltem Hörer noch direkt angenehm).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.