.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPW501V hinter'm Router - kann den Anrufer nicht hören

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von langust, 20 Okt. 2006.

  1. langust

    langust Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    Habe seit kurzem SP W501V. Das Gerät steht als WLAN Repeater hinter Siemens SX541. Internet funktioniert prima. Auch die VoIP-registrierung von SP aus klappt (Sipgate, Internetcalls). Ich kann anrufen, das funktioniert. Wenn aber jemand meine Sipgate-Nummer wählt, dann kann man mich hören, ich höre aber den Anrufer nicht.
    Es hat schon paar mal richtig funktioniert.
    leider konnte ich kein ähnliches Problem hier im Forum finden. Weiss jemand Rat? Liegt es an dem SP oder an dem DSL-Modem und NAT?

    Danke im Voraus!
     
  2. Reichi

    Reichi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist das klassische "SIP" Problem.
    In deinem Fall sollte es aber recht einfach zu lösen sein indem du die SIP-Ports von deinem Router auf den Speedport weiterleitest.

    Die Ports wären Folgende:

    5060 UDP
    5004 UDP
    10000 UDP (für STUN)
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Portweiterleitungen an sich sind ok, aber die Ports sind falsch. Fritzboxen (und deren OEM Ableitungen) benötigen
    5060 - 5069 UDP (SIP)
    7077 - 7087 UDP (RTP)

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. Reichi

    Reichi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ups... solly... ich war so naiv von den standardports auszugehen...
     
  5. langust

    langust Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt funktioniert es!

    Hallo zusammen!

    Danke für eure Hilfe!

    Die Portweiterleitung brach leider nichts, da der Router (Siemens SX541) selbst VoIP kann und registriert sich bei einem anderen Provider.
    Übrigens, das mit der Ports-Weiterleitung sollte NAT erledigen. ich habe mir die NAT-Tabelle auf dem SX541 angeschaut - die Ports 5060 und 5061 werden weitergeleitet.
    Falls jemand das selbe Problem haben sollte, hier die Lösung (vielleicht nur eins davon reicht):

    Auf Speedport W501V statt 'Sipgate' 'Anderer Anbieter' wählen. Nor so kann man STUN-Server einstellen. Sonst steht in der Datei /var/flash/voip.cfg: stunserver='';
    Was ich noch gemacht habe, ist die Einstellung des SIP-Ports auf dem Siemens-Router auf 5066, so das 5060 bis 5065 frei bleiben.

    Seitdem funktioniert es einwandfrei.

    Grüsse aus Hannover
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das hättest du auch sofort sagen können ...

    WAS? Ähh, du redst wohl nicht von den Portweiterleitungen, von denen wir reden. In der NAT Tabelle werden allenfalls ausgehende Verbindungen angezeigt - kritisch sind aber die reinkommenden.
    Wenn irgend etwas Portweiterleitungen automatisch einrichtet, dann ist es UPNP. NAT ist die Ursache für die Probleme, weshalb man überhaupt Portweiterleitungen einrichten muss.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. Reichi

    Reichi Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kurzum: Du kannst nicht (jedenfalls nicht so ohne Weiteres) 2 SIP Router hintereinander schalten und an beiden die SIP-Funktionalitäten Benutzen...
     
  8. langust

    langust Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank!

    ja, mag sein, dass ich mich geirrt habe. Aber die lokale Portnummer in der NAT-tabelle war wirklich 5060. Ich dachte, dass Speedport nicht lauscht, sondern über diese Portnummer die Ferbindung zum SIP-Server:5060 aufbaut und die ständig hält.
    Sorry, habe VoIP erst seit 3 Monaten.

    Hallo Reichi!

    Mit den anderen Geräten ging es perfekt:
    Speedport W500V als DSL Modem und VoIP
    und
    Siemens SX541 über WLAN als Repeater UND VoIP.

    Ich hatte keinerlei Probleme und musste keine Ports weiterleiten.
    Einfach einrichten - fertig.

    na ja, ich muss zugeben, Carpo-VoIP lief weder mit dieser Konfiguration noch mit der neuen.