.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Störung bei Aol/Alice! (2Wochen schon ohne Netz)

Dieses Thema im Forum "Alice (HanseNet) DSL" wurde erstellt von cQiz, 18 Dez. 2008.

  1. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag,

    ich kann mich seit ca. 16Tagen nicht mehr bei AOL anmelden!
    Die Prüfung von AOL besagt das alle O.K sei, nur das Sie keine
    Anmeldung auf ihren Server sehen. DSL/Power-Led leutet!

    Ich bekomme immer eine Fehlermeldung: ...0034 342400... profil not sufficient! Am Anfang war es "nur" ein PPOE-Fehler. Aber nun bekomme ich nur noch...Anmeldung beim Internetanbieter fehlgeschlagen und 0034 34233.. profile not sufficient

    Ein Techniker der Telekom war auch schon hier vorort und hat die Leitung schon das 2. mal gerüft, weder am Router noch am Hausanschluss oder im Verteiler mag der Fehler zu finden sein.

    Ich habe meiner Seits alles versucht: Benutzerdaten neu eingegeben, Router neugestartet, Router zurückgesetzt (mit kalt Start 15min warten), Kabel überprüft, Breitband einwahl über Pc und Router als Modem laufen lassen etc.
    Nichts ist zu machen, meine Vermutung ist dass es nich an dem Anbieter AOL/Alice liegt sondern es ein Problem der Telekom ist! Nun ist der Telekom Techniker ein 3. mal zu uns unterwegs und will vorher Prüfen ob der Fehler nicht iwo bei der Telekom am Routing liegt! Es kann ja auch sein das ein Server abgeraucht ist(was ich nicht glaube, nach 2 Wochen mag doch ein verbrannter Server auffallen und mehrere Benutzer hätten dieses Problem)

    Kann mir da jemand einen Rat geben?
    Es sind bald Feiertage und unser Internet zuhause sollte wenigstens dann funktionieren! Ich bin mit mein Latain wirklich am Ende.

    Achso mein Router ist ein AVM FRITZ!Box Fon 7170 WLAN, komme aus der
    nähe Suhl-IlmKreis
    Mit freundlichen grüßen
    cQiz

    PS: Bitte verschieben in das andere Forum Alice/Hansanet, hab mich verlesen!
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wenn deine Zugangsdaten korrekt sind, kannst du nur Störungen aufgeben und warten.

    Hast du denn noch einen T-DSL Resale Anschluss? Sonst kann die T-Com nichts mit dem Problem zu tun. Hast du im Heise Monitor überprüft, ob eine Störung bekannt ist?
     
  3. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie schon erwähnt ist der Techniker der T-Com bereits das 3. mal unterwegs und hat beim 1. wie auch beim 2. mal kein Fehler gefunden! Ja ich besitze noch ein T-DSL Resale-Anschluss :)

    Woran kann ein solcher Fehler liegen?

    mfG
    cQiz
     
  4. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Moin, warum rufst du denn nach 2 Wochen nicht mal bei Hansenet an?
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das heißt ja nichts. Der überprüft ja üblicherweise nur die TAL, und Sync-Verluste hast du ja nicht. Außerdem kommt der auch raus, wenn du keinen T-DSL Resale Anschluss hast, weil die TAL immer von der T-Com kommt.

    An den Einstellungen deiner Endgeräte z.B., an einem Fehler in den Servern bei AOL/Hansenet, oder irgendwo dazwischen.
    Gibts AOL überhaupt noch? Vor allem deren Zugangsdaten? Oder sind die mittlerweile komplett in Alice aufgegangen? Nicht das du versuchst, mit Zugangsdaten zu surfen, die es nicht mehr gibt.
     
  6. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na ich habe edliche Telefonate mit den Mitarbeitern von Hasanet/Alice ehem. AOL-Deutschland geführt und alles durchgecheckt! Nein Aol gibt es nicht mehr, wurde alles von Alice übernommen.
    Die Hansanet Mitarbeiter haben gesagt das ich mich wie vorher auch einloggen kann mit mein Zugangsdaten d.h .........@de.aol.com oder ........@aol2.aol.com!
    Ich bin bereits über 10 Jahre bei Aol was jetzt Alice ist! Und ich musste mich auch noch nie anderes bei dene Anmelden wenn das der Fall wäre hätten die Mitarbeiter mir das schon gesagt !

    Es liegt weder an mir noch an Hansanet hab ich das gefühl, da dieser Fehler im Router mit ".....profile not sufficient" schon vermehrt aufgetreten ist! Die T-Com kennt diesen Fehler bereits aber die Ursache zu finden mag sich doch etwas Schwieriger zu gestalten!

    Ich weiß nichtmehr weiter.

    Grüße cQiz
     
  7. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,162
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Meine Vermutung: Das physikalisch geschaltete Profil passt irgendwie nicht zum bauftragten/bezahlten (hier zwischen Hansenet/Aol und Technologiepartner Telekom). Das ist ein altes und eigentlich seltenes Resale-Problem, wie z.B. "T-DSL-3000-Port mit einer 2000er Flat von XYZ". Es ist wohl das übliche Kommunikationsproblem zwischen Provider und Ex-Monopolist.

    Technisch ist also für Alice und Telekom alles in Ordnung, es passt nur logisch nicht zueinander.
     
  8. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und danke für euren schnellen Antworten!

    Die Fritzbox läuft als Router, im eingebauten Dsl-Modem steckt das Kabel was direkt vom Splitter kommt! Das verwendete Betriebssytem ist XP, wir verwenden keine Einwahlsoftware nur normalen Firefox bzw. IEXP!

    Wenn es ein altes bekanntes Problem ist, warum ist es dann so schwer zu lösen??? Der Techniker hat sich gestern um 15;35 gemeldet und wollte mit mir am Telefon aus der Zentrale aus das Problem angehen aber leider war ich noch nicht zuhause! Aber der Freundliche Mitarbeiter der Telekom wollte sich ab 18;00 Uhr nochmal melden, nur leider hab ich kein Anruf mehr bekommen!
    Kann man das Problem von der Zentrale aus Regeln?
    Wie kommt dieses "Resale-Problem" von einer auf die andere Minute zustanden?

    Wie muss ich mich verhalten? Ein Vertragsbruch wäre es alle male und kündigen könnte ich auch aber besteht das Problem dann weiterhin wenn ich zu einem anderen Anbieter wechsel?

    Ich bin so Wut geladen, 3 Wochen schon ohne Internet und bald sind Feiertage!!

    Grüße cQiz
     
  9. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,162
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mit der Suche nach "profile not sufficient" findet man zumeist nur ahnungslose Techniker und keine Lösungen, nur in wenigen Fällen gab es den Hinweis auf die Radius-Server zur Einwahl. Dass der zuständige Radius-Server noch funktioniert, kann man dann leicht feststellen, wenn man mit einem bewusst falschen Namen oder Kennwort arbeitet.
    Bitte kopiere uns mal das Internet-Ereignisprotokoll (als Code), einmal mit korrekten und einmal mit falschen Einwahldaten (Bitte persönliche Daten wie IP unkenntlich machen).

    Das sollte dann so aussehen:
    Code:
    17.12.08 14:18:54 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 85.179.x.x, DNS-Server: 213.191.92.82 und 62.109.123.8, Gateway: 213.191.89.7, Breitband-PoP: HN-XDSL
    
    17.12.08 14:18:49 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 16186/1103 kbit/s).
    
    17.12.08 14:18:32 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
     
  10. RogerWerner

    RogerWerner Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bahner
    Ort:
    Goch
    Hallo,

    habt Ihr da jetzt schon eine Erklärung oder Lösung, seit 24 Stunden habe ich das Problem auch bei 1und1 und keiner ist natürlich schuld...
     
  11. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo RogerWerner,

    Das Problem kann sich in wenigen Studen/Tagen lösen aber in meinen Fall gab es keine Lösung des Problems! Nur ratlose Techniker, ratloser Internetanbieter und ich ebenfalls ratlos. Ich hab alles probiert, nichts führte zum Ziel! Seit einigen Tagen haben wir aber wieder Internet bei uns zuhause. Wir haben bei Aol gekündigt und sind zur Telekom gewechselt und siehe da aufeinmal ging das Internet wieder! Ich hoffe das du mehr Geduld besitzt als Wir den wir haben immerhin 6Wochen kein Internet gehabt und es waren 5 Techniker am werkeln und keiner führte zum Ziel. Aber wie gesagt das Problem kann auch nur einige Tage andauern...

    Mfg cQiz
     
  12. RogerWerner

    RogerWerner Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bahner
    Ort:
    Goch
    Jetzt nach vielen Teuros für diverse Hotlines habe ich folgendes erfahren.

    Ich bin seit einigen Jahren 3DSL Kunde bei 1und1.
    1und1 hat mir immer wieder mitgeteilt, dass ein Wechsel zu komplettDSL derzeit nicht geht weil ein anderer Anbieter meinen Port blockiert.
    Das konnte ich natürlich nicht verstehen.
    Nach vielem Hin und her bekomme ich eine Mail, dass die Telekom am 20.1. meinen Port frei schaltet und 1und1 dann eine erneute Schaltung anstößt.

    Ich dachte, jetzt haben die endlich alles verstanden und im Griff.
    Falsch gedacht, denn wenige Tage später hat man wieder aufgefordert, meinen bisherigen DSL-Provider zu kündigen und 1und1 die Bestätigung zukommen zu lassen.

    Ich rief sofort bei 1und1 an weil ich mich langsam verarscht vorkam, 01805xxxxer Nummer. Man wollte mir nicht zu hören oder verstand mich nicht, man hat mich mit der Technik, dem Leutungsmanagement und sonst wem alles verbunden. Immer wieder die Aussage, der Auftrag läge auf Eis, aber man habe mehrmals bei der Telekom nachgefragt, mein Port sei eindeutig von einem anderen Anbieter blockiert.

    Es war gestern, als ich das alles erfahren hatte, der 20.01. ich hatte nicht auf das Datum geachtet und dachte mir, alles egal, dann behalte ich halt 3DSL bis November und gehe dann zur Telekom.

    Dann 18:53 ich wurde aus dem Internet geworfen und mein Fritz versuchte seit dem immer wieder rein zu kommen.

    Gegen 19 Uhr habe ich dann 1und1 angerufen, ich dachte wirklich, die verarschen mich, wieder durch aolle Abteilungen und einige auch nette Leute an der Strippe gehabt. Man versicherte mir, dass man seitens 1und1 nichts gemacht habe konnte aber meine Meldung der Fritz erklären, ein anderer oder gar kein Anbieter hängt an meinem Port, auf jeden Fall nicht mehr 1und1 als Reseller.

    Heute habe ich dann mit der Telekom mehrfach gesprochen und erfahren, was man mir, eigentlich gar nicht sagen durfte, erfahren, dass Freenet-Cityline GmbH den Port für sich reklamiert.


    Aalso war der 20.01. die Abschaltung der Telekom zugunsten Freenet, aber Freenet weiß von nichts,ich habe dort keine Kundennummer (woher auch) noch können die angeblich etwas mit meinem Namen oder Telefonnummer anfangen. Man habe auch keine Möglichkeit tätig zu werden.

    also setze ich mich ins Auto und fahre zur Vermittlungsstelle, man kennt da jemanden und schaut auf den Monitor, Freenet Cityline steht da bei mir. Von denen habe ich natürlich keine Zugangsdaten, nie gehabt oder bekommen weil ich ja mit denen auch nichts zu tun habe oder hatte, auch nicht mit Freenet.

    Mein nächster Weg zum Staatsanwalt, Anzeige aufgegeben gegen den Vorstand von dieser Firma.

    Jetzt wieder zu Hause, erst mal die Fritz ganz ernst angeschaut, geht immer noch nicht, und dann 1und1 angerufen, immer wieder das Gleiche bis ich auf die Idee kam, direkt bei UnitedInternet anzurufen, da war man hilfreich und ich hatte vor allem keine Hotlinenummer. Aber wirklich helfen konnte man mir auch nicht, außer sagen, dass damals mein Anschluß schon über Freenet geschaltet war. Weshalb sagte man aber nicht, vermutlich, denke ich:

    Telekom PORT Besitzer ---> Freenet Reseller -----> 1und1 Reseller ----> Ich

    Ich Auftrag an 1und1 und 1und1 an Freenet und die an Telekom???

    Egal, ich habe den Mist jetzt, Freenet zieht sich nichts an, Telekom angeblich, ebenso wie 1und1 Hände gebunden und ich ca 70¤ Hotlinetelefonate und kein DSL und kein VOIP, nur ab und an mal Emails abrufen mit eingebauten Modem :-(

    Aber monatlich an 1und1 bezahlen und weitere 2 Jahre an der Backe :-( ohne DSL, oder?
     
  13. cQiz

    cQiz Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auweija da würde ich aber auch kochen! Da Hilft wirklich nur Anzeige, weil ohne ein abgeschlossenen Vertrag mit denen können Sie auch net einfach dein Port besetzen! Wie kommen die dazu? Versteh ich selber nich! Da Hilft wirklich nur ruhe bewahren und Anwalt einschalten! Ich kann mir das nur so erklären das jemand in deinen Name ein Vertrag abgeschlossen hat, aber wenn das so wäre hättest du wenigstens Post bekommen weil irgendwo muss ja abgebucht werden. Sehr kompliziert die ganze Sache! Wenn man dich bei Freenet nicht kennt wieso besteht dann ein Vertrag? 2 Anbieter (1und1 und Freenet) völlig verschieden! Lass es ein Anwalt regeln obwohl die Sache dann noch teurer wird.
     
  14. RogerWerner

    RogerWerner Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bahner
    Ort:
    Goch
    Na ja, der einzige scheine ich laut google ja auch nicht zu sein, habe innerhalb kürzester Zeit auch andere ähnliche Berichte von Freenet und deren Ableger Cityline GmbH gefunden.

    Ich habe Strafanzeige gestellt und auch an die Geschäftsleitung von Freenet und dem Ableger dies gefaxt. Ich hatte denen 6 Stunden Zeit gegeben, sich bei mir zu melden bevor ich zum Staatsanwalt gehe, aber ratet mal, wer sich gemeldet hat :-(

    Computerbild und der Heiseverlag haben meinen Bericht über das bisher geschehene auch schon bekommen. Aber das Beste ist ja, dass ich weder von Freenet noch von der Telekom etwas schriftliches habe und von 1und1 halt nur, dass ein Dritter den Port belegt.

    Aber weshalb ich dann bis gestern über 1und1 den DSL-Zugang genutzt habe, das kann mir keiner erklären.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden, aber wer einen Anwalt kennt, der solche Sachen aus Überzeugung regelt, bitte Mail an mich.
     
  15. VoIP-Skeptiker

    VoIP-Skeptiker Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja klar, erst die Welle machen und dann kein Geld in die Hand nehmen wollen, um das dann durchzuziehen oder gerade zu rücken :lach:
     
  16. RogerWerner

    RogerWerner Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bahner
    Ort:
    Goch
    Nene, einen Anwalt aus Überzeugung weil ich noch NIE einen kennen gelernt habe, der sich wirklich einsetzt, bisher haben alle Anwälte nur auf ihren Verdienst geschielt. Aber wenn man, wie ich, eine Firma ganz in die Knie zwingen will, dann muss auch mal wegen Peanuts ein Anwalt alle Instanzen durchstehen wollen.

    Google mal, ähnliches mit gekaperten Ports scheint nicht selten zu sein, vor allem findet man diese eine Firma öfter, aber alle anderen geschädigten meckern nur in Foren und verhandeln mit solchen Firmen.