.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Stanaphone hat Preise erhöht

Dieses Thema im Forum "Andere VOIP Anbieter" wurde erstellt von haeberlein, 26 Jan. 2005.

  1. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Stanaphone hat plötzlich die Preise erhöht. Sind also nun nicht mehr zu gebrauchen.Nach Dutschland kostet es nun 2,6 US- Cent anstatt 2 US-Cent und zu 0180er und 0700er Rufnummern wird plötzlich mit 28 US-Cent berechnet ,anstatt 2 US-Cent. Naja wieder einer weniger.
     
  2. kahoho

    kahoho Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Interessant, die Kunden wurden nicht benachrichtigt... :mad:
     
  3. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das ist eine normale Anpassung da der Dollar gegenüber dem Euro gefallen ist!

    Und sicherlich ist jedem klar, dass 0180 und 0700 Nummern nicht für 2 cent zu haben sind. Ich denke hier hat stanaphone wohl Lehrgeld bezahlen müssen und entsprechend jetzt, durch Schliessung der "Schlupflöcher", reagiert!
     
  4. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    na klar und als der Dollar bei 1,35 Euro stand hatte Stanaphone noch 3,5 Cent gehabt. Also mit Dollar Kurs hat das nix zu tun ,da es den Amis egal ist wieviel Wert der Euro ist. Und 0180er Nummern aus dem Ausland werden wie normale Nummern bei den meisten ausländischen Unternehmen berechnet. Bei Stanaphone steht jetzt Gemany Mobile A. Warscheinlich denken die das es Handynummern sind.
     
  5. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Den "Amis" wird es wohl imho nicht egal sein, ob sie vorwiegend Gespräche innerhalb USA/Canada vermitteln und abrechnen müssen, oder in Richtung Europa, weil möglicherweise ein Großteil der Kundschaft von dort kommt und dorthin telefoniert (ich denke die dt. Telekom wird ihre Rechnung in Euro stellen).
    Und ausländischen "Unternehmen" die du hier anführst haben i.R. keine 0180-Nummern aus Deutschland im Angebot (ich denke dies war ganz einfach nur eine Lücke!). Die Telekom wird sehr wohl, falls diese erreichbar wären, die hierfür fälligen Preise auch über den "großen Teich" hinaus verlangen und durchsetzen!
     
  6. Florian1980

    Florian1980 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es gibt ja noch einige andere amerikanische VoIP-Anbieter mit guenstigen Tarifen und guter Sprachqualitaet.
    Vor allem wenn VoipJet.com sein Angebot in kuerze auch mit SIP Protokoll anbietet, kann Stanaphone eh nicht mehr mithalten.
    Von mir aus koennten die auch komplett ihren Laden zumachen.
    Meine Erfahrungen zu Stanaphone:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=8661