.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Storniert T-Com BSA-fähige Neu-Aufträge zwecks Abwerbung?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von MalkoV2, 22 Jan. 2009.

  1. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 MalkoV2, 22 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2009
    Moin zusammen,

    wie die fleissigen Leser wissen, bin auch ich aktiver [freier] Vermittler [vorwiegend] eines ISPs.

    Nach Einführung der BSA-Schaltung (NGN) konnten bekanntlich viele schnelle entbündelte DSL-Zugänge (ohne T-Com-Rechnung) bekommen, die bisher auf einen T-Com-Basis-Anschluss (analog/isdn) angewiesen waren.

    Schön, das brachte den Vermittlern aller ISPs, die das nutzen deutlich weniger Auftrags-Stornos und mehr zufriedene DSL-Kunden ohne T-Com-Rechnung.
    (Die vergleichbar sehr geringe Menge mit Problemen, die öffentlich gerne laut weinen, mal ausgenommen)

    Seit ca. 2 Wochen ist es wohl anders!

    Ich lasse grundsätzlich VOR Bestellaufnahme die Verfügbarkeit prüfen - nicht über die Standardwebsites sondern über die Technikabteilung meines ISP-Partners für den ich vermittle. So habe ich im Januar einige Aufträge vermitteln können, die auf BSA basieren sollten, und zu 100% BSA-6000 oder BSA-16000 schaltbar sein sollte.

    Zahlreiche dieser Aufträge in unterschiedlichen Gebieten, wo bisher problemlos BSA geschaltet wurde, sind wegen Ablehnung der T-Com storniert worden wegen "kein DSL verfügbar"!

    Der Hammer:
    Der Kunde wird zeitgleich von der T-Com angeschrieben bzw. angerufen, das die Mitbewerber das gar nicht schalten könnten, die T-Com aber sehr wohl.
    Auch wird das derzeit massiv im Aufbau befindliche VDSL beworben.

    Das passt doch zur teltarif-Meldung:
    "Telekom schaltet Anschlüsse ohne Festnetz-Leitung"

    Liebe Kollegen aller Mitbewerber:
    Bitte prüft auch die von euch vermittelten Aufträge, die auf diese Art ungewöhnlich storniert wurden!

    Nur so kann der T-Com schnell der Zahn gezogen werden, sollte es sich wieder um eine weitere Mitbewerber-Feindliche Kampagne handeln!

    Denn dank BSA ist ein Komplett-Anschluß ohne T-Com-Rechnung fast überall auch da möglich, wo die alternativen Leitungspartner noch nicht sind.

    Schönen Gruss aus NRW

    .
     
  2. tioan

    tioan Mitglied

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit der 1&1 Technikabteilung is echt gut^^ die haben auch nicht mehr Infos als dir die t-com hotline oder deren dsl check geben würde.
     
  3. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na, aber wohl das :-D

    Der frei verfügbare Online Check beinhaltet nur T-Com Verfügbarkeit, nicht welche anderen Provider vor Ort sind, und was die können. Außerdem gibt der T-Com Check auch nur an, welche Pakete gehen, nicht die wahrscheinliche Leistung.
    Die T-Com Hotline kann das allerdings auch schon genauer, da hast du Recht - aber ich ruf ja wohl schlecht die Hotline der T-Com an ;-)

    .

    .
     
  4. tioan

    tioan Mitglied

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das t-com dir nur infos zu t-com leitungen gibt is klar. telefonica usw checken die aber nicht ab, aber bei t-com slebst haben die halt die gleichen infos wie deine 1und1 profiseller technikhotline, teilweise sogar mehr.
     
  5. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist irgendwie klar. - aber nicht thema des threads.
    Thema ist, inwieweit auch andere Vertriebler (wer sind denn "Profiseller" ??? ;-) - hab'sch nix mit am Hut ;-) ) die Feststellung machen, das aussergewöhnlich - man könnte meinen mit Vorsatz BSA-Verträge zugunsten T-Com Verträgen storniert werden. Ich behaupte nicht, das es so ist, aber es ist bei mir und Kollegen auffallend viel geworden - neben den zeitgleichen Werbeaktionen des rosa Riesen.

    .
     
  6. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die erhöhte Stornozahl bei 1&1 im Januar hat nur am Rande mit der Telekom zu tun. Denn zunächst geht ein Auftrag nicht an die Telekom, sondern an den billigsten Netzbetreiber raus.

    Wie dir als Partner von 1&1 sicher bekannt sein dürfte, hat 1&1 wegen des weitestgehend abgeschlossenen Ausbaus der Komplettgebiete das Refunding zumindest bei Neukunden aufgegeben.
    Das führt natürlich dazu, dass trotz des Vorabchecks, der nur Werbecharakter hat, sich herausstellt, dass Komplett doch nicht geht.
    Das kann dir vor Beauftragung auch niemand garantieren, dass komplett geht oder nicht. Weder die Technikabteilung, noch das Leitungsmanagement.
    Und eine Anfrage beim Netzbetreiber macht keiner auf Verdacht.

    Hat man im 3.+ 4. Quartal 2008 den Kunden mit Telekomanschluss noch das Refunding angeboten, werden solche Aufträge eben nun storniert und den Kunden telefonisch ein Basic Paket angeboten, was preislich nicht wirklich besser als ein Komplettpaket von T-Home ist. Von der vertrieblichen Seite mal ganz abgesehen. ;)
     
  7. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #7 Bahama, 6 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6 März 2009
    Ich bin dieser Woche von T-Com ISDN mit 1&1 DSL komplett zu 1&1 gewechselt (Auftrag erteilt und 1&1 Vollmacht Kündigung, Portierung etc. gegeben, komplette Umschaltung steht noch aus). Heute erhielt ich in Abwesenheit einen Anruf von einer 0800-3009910...man übermittelte mir, T-Com wärs gewesen. Welch ein Zufall...Diese mir bis Dato unbekannte Nummer ist nicht zufällig die "Rückgewinnungshotline" von T-Com? Außerdem erfolgte der Anruf auf der "4. MSN" ...die für familiäre Zwecke "außerhalb der logischen Reihenfolge" der ersten 3 MSN eingerichtet ist.

    Bahama
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    T-Com-Callcenter rufen i.d.R. die Vertragsnummer (die erste MSN) an. Über andere MSNs wurde ich von denen noch nie belästigt...
     
  9. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja eben, die Nummer kennt kein Mensch außer dem Netzbetreiber und jetzt 1&1! Emnid und Co. schaffen es als einzige ab und an "absichtlich" an einer "Nebenstelle" zu landen, wohl per Zufallsgenerator. Und diese 0800 kennt Google auch nicht...vielleicht ne neue Masche

    Bahama
     
  10. Arcon

    Arcon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Peine
  11. Killer93

    Killer93 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Novize

    Mit zunehmendem Leidensdruck rufen die Telekomiker auf allen ihnen bekannten MSN's an. Da meine Fritz!box unterdrückte Rufnummern gleich abschmettert, habe ich mal ein Telefon direkt an den NTBA geklemmt und wer wars auf einer früher nur von mir für Fernwartung genutzten MSN, natürlich die Telekom mit einer Werbenummer für DSL.
    Inzwischen versuchen sie es vielleicht über die 08003009910, hab aber noch keinen sprechen können, da es nur zweimal geklingelt hat - 2fast4me.
    In dem Zusammenhang auch interessant, daß seit Juni letzten Jahres ein Auftrag auf Komplettanschluß mit Portierung aller MSN's bei 1&1 schmort.
    Und ich glaube nicht, daß Telefonica oder wer sonst für 1&1 die Hardware (DSLAM's) stellt, sich hier in einer Gemeinde mit knapp 7000 Ureinwohnern unter den gegebenen Umständen noch engagieren wird.
     
  12. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich will das mal ordnungsgemäß zu Ende führen:
    Heute also ein erneuter Anruf der 0800-3009910...diesmal war ich zu Hause.
    Es ist tatsächlich die Telekom, die "Rückgewinnungshotline"...genau wie also vermutet...übrigens wieder auf der "4. MSN"
    Ich habe denen sachlich und ruhig gesagt, dass ich den Umstieg zu "1&1 komplett" explizit angestoßen habe, dass ich keines der Tcom Entertainpakete möchte, weil ich schon bei meinen etwa 800 TV Programmen nicht weiß, wann ich das alles schauen soll und ich einfach nur einen schnellen 16.000er DSL Anschluß mit 2 Flats möchte, welcher mich bei der Telekom mit ISDN (Funktionalität) 19¤ pro Monat mehr kostet, was über eine Vetragslaufzeit von 2 Jahren stattliche 456¤ ausmacht. Im übrigen sei ich mit 1&1 unterm Strich in 5 Jahren zufrieden und fast störungsfrei gefahren.
    Daraufhin war das Telefonat sofort und freundlich beendet...und nun bin ich gespannt, wann die Telekom mich frei gibt für "komplett" :)

    Bahama
     
  13. pento

    pento Guest

    Überträgt die "richtige" Kundenrückgewinnungshotline überhaupt Ihre Nummer?
     
  14. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    T-Com gibt nicht auf

    Ich muß das Thema nochmal aufmachen:
    Heute doch noch ein weiterer Anruf der Telekom (ich war wieder nicht da) diesmal ohne Nummerübermittlung,
    offenbar ne andere Dienststelle oder ein "Kopfgeldjäger".
    Der Ton war schon etwas rauher, es würde eine Kündigung vorliegen...nachher rufen se nochmal an, dann bin ich mal gespannt, was mir "droht".
    Ich vermute mein "Ausreiseantrag" steht nach ein paar Tagen schon kurz vor der Bewilligung und nun wird ein letzter Versuch unternommen, mich zu halten.

    Mal sehen, ob ich den Schaltungstermin herausbekomme :)

    Bahama
     
  15. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Drohen tut dir doch nichts. Es ist völlig legithim, dass ein Anbieter versucht, abwanderungswillige Kunden zu halten, obwohl es nach der 1&1 Bestellung ohnehin nichts mehr bringt.

    Was meinst du, was am Ende deiner 1&1 Laufzeit am Telefon abgeht, wenn du kündigst. ;)

    Ich habe 1&1 Abwanderer, die schon beim 2. Versuch sehr deutlich machen, dass sie zu einem anderen Provider gehen und der Vertrag schon in Sack und Tüten ist. Trotzdem erhalten sie weiter Anrufe bis kurz vor der Abschaltung. Ein Kunde berichtete von insgesamt 12 Anrufen.
     
  16. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Drohen war deshalb auch in "" und bezog sich auf div. Schilderungen hier, wo Abgewanderten offenbar Schreckenszenarien präsentiert wurden, von wegen nicht mehr telefonieren können etc.

    Also der Anruf kam gestern Abend (übrigens auf meine Nachfrage, das war jetzt die "Kündigungshotline", man wußte nicht wer mich zuvor angerufen hat unter der 0800, der Portierungsantrag wäre erst heute bei ihnen eingegangen, aber komischerweise lief das Telefonat wieder über die "Not-MSN"). Entspanntes Telefonat eigentlich, ob ich unzufrieden wäre, nein allein die erheblich Preisdifferenz und "unpassendes Tarifmodel", ich wüßte dass dann alles über DSL läuft nur mal der Hinweis wenn DSL ausfällt..., ja IP Telefonie haben wir ja schon und in den letzten JAhren nur sehr selten nicht funktioniert und wir haben zur Not auch noch Handy, V-DSL könnte ich auch bekommen, ja ich weiß, nun Sie scheinen gut informiert, ja hab mir das schon gut überlegt, nun gut ich sehe schon...da hab ich keine Chance mehr dann werde ich das mal so eingeben Schaltungstermin liegt nicht in unseren Händen das macht 1&1...na vielleicht überlegen Sie es sich wieder nach 2 Jahren...

    So lief das...bis jetzt also im normalen Rahmen denk ich, T-Home ist also so glaube ich das mal kein Hindernis. Die Frage die ich mir nun stelle ist: 1&1 müßte doch jetzt großes Interesse haben, mir nicht jeden Monat ne Grundgebühr zu erstatten. Die schauen also jetzt, mit wem sie es bei mir am günstigsten abwickeln können und veranlassen allein, wann der Schaltungstermin ist? Das glaube ich doch so nicht, dass Telekom damit gar nichts mehr zu tun hat, dass ist doch deren Vermittlungsstelle und sowieso deren TAL ...
    Außerdem liest man ja immer mal wieder, dass dann doch noch ein Anruf kommt, " Ihr Anschluß wird am XX abgeschaltet"...

    Bahama
     
  17. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht zunächst einmal der Auftrag an den günstigsten Technologiepartner raus. Kann der den Auftrag realisieren, übermittelt dieser den möglichen Schalttermin an 1&1. Kann er nicht schalten, geht der Auftrag wieder zurück zu 1&1, von dort an den nächstteureren ...
     
  18. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Heute kam mit per Brief von 1&1 schon der Schaltungstermin: Von Vertragsverlängerung bis Umstellung auf "Komplett" wären das fast genau 7 Wochen. Mein Fazit bisher: Wenn man kein Durcheinander macht, alles 1&1 abwickeln läßt, der Telekom sachlich erklärt warum man weg geht und natürlich die technischen Voraussetzungen grundsätzlich erfüllt sind, geht das alles recht problemlos. Alles weiteren Details zur eigentlichen Umstellung hänge ich dann an einen anderen passen Thread...

    Bahama
     
  19. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Zur 080030099x0 bin ich letztens hier drüber gestolpert:
    Auch eine nette Methode, die Jungs und Mädels bei Laune zu halten :lach:
     
  20. Bahama

    Bahama Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ist ja geil... :)
    heute kam über Ticker, dass die Callcenter etc. wohl bald grundsätzlich Nummer übermitteln müssen...Du solltest das mal ins "Wiki" aufnehmen oder so, kann man sich schon mal merken ;-)

    Bahama