Suche schnurgebundenes Telefon

mono.

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

Ich suche ein einfaches schnurgebundenes Telefon.

Es soll sich direkt registrieren (nicht An der FritzBox oder dem Speedport)

Es soll möglichst einfach sein.

PoE und kleines Display haben.

Zuverlässig sein.

Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Am liebsten wäre mir ein Unifi nur darüber habe ich zu wenig gefunden. Auch bezüglich deutscher Rufzeichen.

Als zweites fiel meine Suche auf das Yealink SIP-T46S. Bei diesem habe ich nichts bezüglich der Direktregistrierung gefunden. Nur solche Sätze wie „damit tust du dir keinen Gefallen“. Warum nicht? Ist die direkte Registrierung so anfällig?

Ich arbeite in einer UniFi Umgebung ohne FritzBox.

Danke für eure Empfehlungen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Die Schnur von dem einfachen schnurgebundenen Telefon sollte bei dir also ein LAN-Kabel sein.
Ich benutze seit Jahren ein optipoint 400, welches alle von dir aufgeführten Eigenschaften besitzt.
 

mono.

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo KunterBunter,
vielen Dank für die Empfehlung. Nach dem Lesen der Amazon Bewertungen bin ich etwas skeptisch. Wenn ich es richtig sehe, müsste doch das OptiPoint 420 IP economy plus das "aktuelle" Modell sein. Der Preis ist mit rund 60€ natürlich top.

Hat jemand noch weitere Empfehlungen?
 

hitman

Neuer User
Mitglied seit
11 Mai 2005
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Alternativ zu Yealink kannst du ja mal bei den Snom-Telefonen schauen.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,944
Punkte für Reaktionen
354
Punkte
83

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Ich weiß nicht, welche Amazon Bewertungen du gelesen hast. Das OptiPoint 420 IP economy plus ist eines der Nachfolger, aber genauso veraltet. Möchtest du nun ein "aktuelles" Modell, oder doch lieber ein einfaches?
 

mono.

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Möchtest du nun ein "aktuelles" Modell, oder doch lieber ein einfaches?
Ich dachte, aktuell und einfach schließt sich nicht gegenseitig aus. Mit einfach meine ich: weniger Knöpfe und intuitive Bedienung.

Ich habe das Gefühl, dass beim Thema IP nur Exoten verfügbar sind, bei denen der Betrieb am nationalen IP-Telefonnetz eher schwierig ist. IP-Telefone an Telefonanlagen scheinen dagegen wenig Probleme zu verursachen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Im Moment geht der Trend zwar zu weniger Knöpfen und intuitiver Bedienung, aber ich glaube nicht, dass dir genau das vorschwebt: Grandstream GXV3370
Dein Gefühl trügt dich also nicht, wie du an diesem Beispiel sehen kannst.
 
  • Like
Reaktionen: mono.

mono.

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also ehrlich gesagt, gefällt mir dieses Gerät ausgesprochen gut. Folgende Gedanken dazu. Gransteam müsste doch grundsätzlich vom Betriebssystem her gleich sein. Dann würde doch alle Geräte des Herstellern ein ähnliches Verhalten am Telekom-Anschluss vorweisen?

Wenn auf dem Gerät ein Android läuft gibt es dann auch einen App-Store, so dass ich vielleicht auch mittels Spotify App Bluetooth Lautsprecher ansteuern könnte oder gar das Videobild einer Kamera auf den Bildschirm zaubern könnte?
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
409
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Fast alle Hersteller haben mehrere Software-Plattformen, also mit/ohne Android, Alt/Neu-Plattform oder verkaufen Fremd-Produkte einfach weiter (tauschen nur Logo aus, Plattform ist aber komplett anders). Von einem Modell auf ein anderes zu schließen, ist daher gewagt.

Problem mit den Android basierten Plattformen ist auch, dass Google den Support vergleichsweise schnell einstellt (weniger als fünf Jahre) und die Hersteller zu wenig Absatz bzw. zu wenig Informatik können, als dass sie regelmäßig auf die neuste Android-Version springen können. Teilweise hat man sich auch von wilden Komponenten abhängig gemacht und bräuchte ein neuen Treiber. Jeder der ein Android-Telefon baut, muss Software-seitig das gleiche leisten wie Samsung. Und selbst Samsung bekommt es nicht für drei Jahre für alle Modelle auf die Reihe.

Bei UniFi kommt die Tage (vielleicht) eine neue Generation raus… Wenn Du unbedingt Touch+Android haben willst, würde ich daher noch warten. Touch+GMS – also die Google Play Services – warum nicht gleich selbst basteln, also ein Tablet mit Tischstation und Bluetooth-Headset?
„damit tust du dir keinen Gefallen“. Warum nicht? Ist die direkte Registrierung so anfällig?
Bezieht sich nicht nur auf Yealink. Ja, weil weder Dein VoIP/SIP-Provider noch der Hersteller des Tisch-Telefon diese Kombination je miteinander getestet haben. Beide arbeiten zwar nach VoIP/SIP, aber bereits ein Bit woanders gesetzt reicht, und Du hast die wildesten Fehler. Die musst Du dann selbst ergründen ohne Hilfe von Deinem VoIP/SIP-Provider oder dem Hersteller. Wenn Du Glück hast, und es nur ein Konfigurationsfehler ist, kannst Du den Fehler selbst beheben. Hast Du einen Fehler bei Deinem Provider oder im Tisch-Telefon gefunden stehst Du dumm da – weil sich keiner für diesen Fehler interessiert (warum auch immer; das ist eher eine falsche Grundhaltung bei Deinem Provider/Hersteller.).

Auch hast Du bei der Direkt-Registrierung ein „Moving-Target“ – Dein VoIP/SIP-Provider kann jede Sekunde irgendetwas ändern und teilt das Dir viel zu oft nicht mit. Bestenfalls kannst Du dann gar nicht mehr telefonieren. Dann merkst Du das sofort. Schlimmstenfalls geht irgendwas ganz selten Genutztes nicht. Dann kannst Du die Ursache nicht mehr herleiten.

Daher mein Tipp: Auf Tisch-Telefon verzichten. Wenn DECT+Headset auch keine Lösung ist, dann das Tisch-Telefon in die FRITZ!Box einbuchen. Du hast so immer noch Moving-Targets, weil die FRITZ!Box und Tisch-Telefon auch Software-Updates bekommen. Aber wenn Du immer schön ein Backup der Recover-Images ziehst, kannst Du im Notfall auf eine alte Firmware-Version zurück.

Wenn Du Fach-Informatiker mit Schwerpunkt VoIP/SIP bist, kannst Du Dir den „Spaß“ eines Tisch-Telefons gönnen. Aber nur wenn Dir die Fehlersuche auch wirklich Spaß macht. Dann sind die App Wireshark und ein Switch mit Port-Mirroring deine dicksten Freunde. Diese Tisch-Telefone sind für Einrichter/Admins, die den ganzen Tag nichts anderes machen und im Fehlerfall mal beim Hersteller anrufen können: „Hier habt ihr den und den Mist gebaut. Ich habe 9.999 Telefone. Beheben!“

Wenn Du das mit dem Tisch-Telefon nicht lassen kannst, würde ich mich an Deiner Stelle bei Snom umschauen. Nimmst irgendeines, welches gerade in eBay zur Versteigerung steht. Über deren Webseite Lifecycle siehst Du, von welchen Modellen Du die Finger lassen solltest – weil keine Software-Updates mehr kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: mono.

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Ich kann nur für mein Grandstream GXV3240 mit Android 4.1 sprechen. Den Google Appstore und Spotify kann ich da installieren. Bluetooth hat es auch, aber es ist vergleichsweise langsam und hat wenig Speicher. Ein Billig-Smartphone eben.
Das ist vielleicht einfach, aber PoE und kleines Display hat es nicht. Und zuverlässig: geht so. Ich habe ja noch mein optipoint 400 zum jeden Tag telefonieren. :)
 
  • Like
Reaktionen: mono.

mono.

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2017
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei diesen Video Geschichten von Grandsteam. Ist das etwas Herstellerspezifisches? Oder Skype?
 

sonyKatze

Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
409
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Bei Video muss man Datenblätter wälzen. Microsoft-Teams bzw. Skype-for-Buisness können diese VoIP/SIP-Telefone normalerweise nicht. Bei Grandstream ist das H.264, also Video über SIP/RTP. Das ist zwar ein offener Standard, aber den bei sich daheim als Privatperson zum Laufen bekommen ist mehr Glück als Können. Wenn Du sowas willst, würde ich Stand heute eher meine Rufnummer zu Skype umleiten und einen Amazon Echo Show holen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,608
Beiträge
2,024,692
Mitglieder
350,448
Neuestes Mitglied
herrrrh