.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Suche: Telefonanlage mit ...

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Herr des Lichts, 14 Jan. 2007.

  1. Herr des Lichts

    Herr des Lichts Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin moin,

    für unsere Firma bin auf der Suche nach einer DSL/VoIP/ISDN-Telefonanlage die min. folgender Anforderungen erfüllt

    2 x DSL Anschluß für VoIP (hiermit fällt die Fritzbox 5088 leider raus).
    2 x ISDN extern (Mehrgeräteanschluß)
    4 x ISDN intern, besser 6 x ISDN intern (Mehrgeräteanschluß).

    Z.Zt. besteht die "Anlage" aus 2 x FB 5012 + 1 elmeg C46XE. Nur langsam steigt mir die Konfiguration von 3 Geräten über den Kopf. Von der Instabilität einer solchen Lösung nicht zu reden.... Bei mehr als 300-400 Telefonaten pro Tag über VoIP hängen sich die FBs so weg, das Sie übers Netzwerk nicht mehr erreichbar sind und man das Netzkabel ziehen muss.

    Cu

    Achim
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich würde hier eine Kombination aus zwei Geräten empfehlen:

    - ein solider Router mit zwei WAN-Ports (Telefonanlage mit zwei DSL-Ports kenne ich keine)...

    - einen Asterisk-Server für die Telefonie

    --gandalf.
     
  3. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Schon mal über eine elmeg ICT nachgedacht? Was möchtest Du mit den beiden DSLern machen ML-PPoE, Loadsharing oder "nur" als Backup
     
  4. Herr des Lichts

    Herr des Lichts Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin moin,

    Naja, da ich von der C46XE nicht so ganz begeistert bin, hatte ich mir über aktuelle elmeg Produkte noch keine Gedanken gemacht. Was ich inzwischen allerdings vermute ist, dass es die eierlegende Wollmichsau wie ich Sie in meiner Anfrage beschrieben habe (fertig) nicht gibt.

    Was ich machen will, der eine DSL Anschluß (6000) wird für's surfen + VoIP genutzt. Der andere (1000) nur für eMail-Abruf/Versand und VoIP.
    Ansonsten ISDN-mäßig. Sollte ein Kanal von jedem ISDN-Anschluß fest für Fax (in o. out) reserviert sein, da Fax-Aufkommen ca. 15000 + 15000 Stk pro Jahr.

    Im Prinzip läuft mit jetzigen Konfiguration alles, nur die Stabilität läßt zu wünschen übrig. 2 x täglich Totalreset ist Mist. Da frage ich mich warum eigentlich alles einer USV hängt wenn ich doch den Stecker ziehen muss :-\

    Cu

    Achim
     
  5. Tweety

    Tweety Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Achim,

    ich nehme die Infos von dir mal etwas auseinander:

    Das sehe ich als etwas problematisch. Irgendwie müsstest du deinem Asterisk oder was auch immer sagen, wie er die Gespräche per VoIP über verschiedene Gateways routen soll. Bessere Lösung: 2 x DSL 6000 per MLPPP oder wenn verfügbar DSL16000.

    Warum kein PTP ISDN Anschluss? An diesem max. 2 Kanäle für Sprache benutzen. Mit PTP bist du unabhängig auf welchem Anschluss die Kanäle frei bleiben.

    Zusätzlich muss ich sagen, dass ich momentan noch kein Freund bin solche Gesprächsvolumen nach aussen per VoIP zu vermitteln. Es gibt immer mal wieder Probleme mit den VoIP Anbietern und von DSL wollen wir mal garnicht reden.

    Um überhaupt eine Empfehlung aussprechen zu können, müssten wir mal wissen, wie deine Faxe gesendet und empfangen werden!

    Bis dann

    Ulf