.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Suche VoIP Provider für Neuseeland und Réunion

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von Smithy, 19 Dez. 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Smithy

    Smithy Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2008
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Kirchheim a.N.
    Hallo,

    ich habe die Suche bereits bemüht, aber bei Eingabe von Reunion kommt genau ein Thema und das liefert mir keine Antwort.

    Also nun zu meiner Frage. Meine Mutter lebt auf der Réunion (00262) und meine "restliche" Familie lebt in Neuseeland (0064). Ich bin nun auf komplett umgestiegen. Das funktioniert auch sehr gut. Auch funktionieren alternative VoIP-Provider auf der 2. PVC.

    Ich suche einen VoIP Anbieter, der nach Möglichkeit für Auslandsgespräche eingesetzt wird. 99 % der Telefonate gehen nach Neuseeland oder auf die Réunion. Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte, ist alles kein Problem. Es sollte ein Anbieter ohne monatliche Grundgebühr & Mindestumsatz sein, da der meiste Kontakt per E-Mail erfolgt und Telefonate nicht an der Tagesordnung sind.

    Zum Vergleich kostet es bei der T-Com mit Call by Call mit 010090 ab 3.7 ct./Min (60/60) auf die Réunion und nach Neuseeland mit 01042 ab 0.7 ct./Min (60/60).

    Vielleicht lässt sich ja etwas günstiges finden?! Zur Not auch getrennte VoIP-Anbieter für Neuseeland und die Réunion. Aus der T-Com Zeit besteht noch eine Lizenz für den LCR, mit dem das dann geregelt werden könnte.

    Wichtig ist nur, dass es als SIP-Voip-Nummer in der Fritzbox registriert werden kann. Mit Headset am PC scheidet aus.

    Vielen Dank & Gruß
    Smithy
     
  2. negreuj

    negreuj Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Architekt
    Warum nicht auch VoIP in Neuseeland/La Reunion?

    Hallo,

    warum nicht auch VoIP in diesen beiden Ländern?

    Weiss nicht wie unterschiedlich die Telefonnetze dort sind, aber vielleicht schenkst Du Deiner Familie dort ja ein preiswertes Gigaset mit IP Telefonie, dann kannst Du gleich ganz gratis dort anrufen und sie haben noch ein schönes neues Festnetztelefon Made in Germany. Voraussetzung wäre dort natürlich ein Internetzugang.

    Die Nummer könntest Du ja bei Deinem deutschen Sip-Anbieter registrieren, wenn die Nummern beim gleichen Anbieter sind telefonierst Du "intern" gratis.
    Lohnt sich natürlich nur, wenn Du wirklich oft mit Deiner Familie telefonierst.

    Oder, falls sie ein jüngeres Nokia Handy mit Series 60 3rd Edition haben, einfach das dort integrierte VoIP nutzen und in ein ggf. vorhandenes heimisches WLAN einbuchen - auch das klappt ganz ordentlich.

    Die Signallaufzeiten sind vermutlich bei den Billig-Telefonanbietern nicht schlimmer oder besser wie bei VoIP.
     
  3. Smithy

    Smithy Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2008
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Kirchheim a.N.
    Danke für eure Infos. Ich habe jetzt erstmal ein Account bei voipstunt.com erstellt.

    Das Problem ist, dass auch ältere Verwandte erreicht werden sollen. Diese haben "natürlich" keinen Internetanschluss. ;)

    Und grundlegend ist es doch gar nicht erlaubt eine deutsche Nr. in einem anderen Land fest zu registrieren, oder? Natürlich, ob's jemand merkt ist was anderes.

    Nun denn, erstmal herzlichen Dank und wir werden sehen wie die ersten Gespräche laufen. In der Fritzbox ist jedenfalls alles registriert und nationales Gespräch war erfolgreich zum Test.

    Gruß
    Smithy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.