Sunrise VoIP Zugangsdaten

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen

Ich habe einen Sunrise Glasfaseranschluss an dem eine FritzBox A als Router hängt. Per TR-069 hat sie alle benötigten Einstellungen (inkl. VoIP) bekommen, die funktionieren auch soweit. Jetzt möchte ich die SIP Zugangsdaten auslesen und dann in FritzBox B verwenden (die per Gastzugang an LAN4 hängt). Wenn ich ein Backup der FritzBox A mache und mit dem Fritz!Box JSTool entschlüssle, bekomme ich folgende Daten:

Internet telephony
0445xxxxxxx -> username=v0123yyyyyyyyyy, passwd=678xxxxx, registrar=grb.ims.sunrise.ch

Leider kann ich mich mit diesen Daten, wenn ich TR-069 ausschalte und die bestehende SIP Linie rauslösche, nichtmal (mit genau den Einstellungen wie vorher) auf FritzBox A anmelden. Ganz zu schweigen von auf FritzBox B. Was mache ich falsch?

Eine Alternative wäre auf FritzBox A ein IP Telefon einzurichten, im letzten Schritt bekomme ich aber die Fehlermeldung "Es ist ein Fehler aufgetreten. Fehlerbeschreibung: Number already used.". Ich habe bereits die Einstellungen gesichert und die FritzBox daraus wiederhergestellt, aber bekomme leider immer noch den selben Fehler.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,652
Punkte für Reaktionen
110
Punkte
63
Wenn du schon ein Backup hast, kannst du die Telefonie-Daten doch selektiv in die andere FRITZ!Box übernehmen.
Da braucht man kein Tool zum Entschlüsseln.
 

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Stimmt, gute Idee! Habe folgendes gemacht:

FritzBox A (Sunrise SIP Credentials sind hier automatisch eingerichtet und funktionieren) gebackuped und wiederhergestellt. Funktioniert alles einwandfrei.

FritzBox B (hängt am Gastzugang über LAN 4) selektiv nur die Telefonieeinstellungen aus dem Backup überschrieben. Funktioniert nicht.

FritzBox C komplett resettet, und aus dem Backup komplett wiederhergestellt. Dann den Interzugang angepasst, dass er nicht über Fiber wie bei Box A sondern über LAN1 aufgebaut wird. LAN1 an die FritzBox A (nicht ans Gastnetzwerk) gehängt, damit C ein Client im Subnetz von A ist und leider funktioniert auch dann Anmeldung der SIP Line noch nicht. Ich habe auch noch den Haken gesetzt bei "Anmeldung immer über eine Internetverbindung". Und ich habe es noch mit dem Registrar gra.ims.sunrise.ch anstatt grb.* probiert.

Die Fehlermeldung im Ereignismonitor lautet in allen Fällen:
"Anmeldung der Internetrufnummer v0154xxxxxxxxxx war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung."
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,035
Punkte für Reaktionen
255
Punkte
83
Wenn das so ist, dann ist der Registrar grb.ims.sunrise.ch einfach nicht direkt über das Internet zu erreichen. Vielleicht steht ja noch ein Proxy-Server in den Zugangsdaten.
Über den Gastzugang kann man sowieso nicht telefonieren.
 

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Obwohl ich das backup 1:1 eingespielt habe, sind tatsächlich Werte in den Anschlusseinstellungen nicht übernommen worden. Die sehen in Fritzbox A wie folgt aus:
Screenshot 2020-03-26 at 16.15.34.png
[Edit Novize: Bild gemäß der Forumsregeln auf Miniatur reduziert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,472
Punkte für Reaktionen
422
Punkte
83
Vll liegt's auch daran das mehrere F!Ben den selben Port für VoIP nutzen.
Im Gastlan sollte das Verhalten eig. normal sein.

Ist in F!B "A" eingestellt das IP-Telefone (was F!B "B" ja dann darstellt überhaupt erlaubt eigene Verbindungen nach außen aufzubauen?

Ist in F!B "A" die Portoffenhaltung aktiviert?

Screenshots der betreffenen F!Ben sagen mehr als tausend Worte.

PS: F!Ben können kein VLAN auf LAN-Seite
 

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe es jetzt folgendermassen hingekriegt: FritzBox A komplett resettet und neu eingerichtet, dann war die Fehlermeldung beim Hinzufügen eines IP Telefons weg. Also IP Telefon auf FritzBox A eingerichtet (Zugriff über das Internet erlaubt) und auf FritzBox B hinter dem Gast-LAN4-Port eine neue Rufnummer eingerichtet mit dem DynDNS Namen von FritzBox A. Klappt hervorragend!



Ist in F!B "A" eingestellt das IP-Telefone (was F!B "B" ja dann darstellt überhaupt erlaubt eigene Verbindungen nach außen aufzubauen?
So wie ich das verstehe, ist B ja ein ganz normaler Client im (Gast-)Netzwerk. Ich kann ja auch mit einem Smartphone im Gastnetzwerk mich zB. über die SoftPhone App in alle möglichen SIP Lines einwählen.

Ist in F!B "A" die Portoffenhaltung aktiviert?
Screenshots der betreffenen F!Ben sagen mehr als tausend Worte.
Welche Portoffenhaltung? Ich kann dir gerne Screenshots senden wenn du mir sagst von was am Besten.

PS: F!Ben können kein VLAN auf LAN-Seite
Ich schätze das ist der springende Punkt! Danke.

Screenshot 2020-03-26 at 16.15.34.pngScreenshot 2020-03-26 at 15.22.34.pngScreenshot 2020-03-26 at 15.22.17.pngScreenshot 2020-03-26 at 15.17.53.png
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,035
Punkte für Reaktionen
255
Punkte
83

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich denke damit meinen Sie die Nutzung dieser Funktionen der Hauptbox (also FritzBox A) sind aus dem Gastnetz nicht möglich.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,035
Punkte für Reaktionen
255
Punkte
83
Nein, ich meine das nicht. :(
Das wäre ja noch schöner. Ich schließe mir eine Fritzbox im Gastnetz an und kann alles machen. :)
 

skagway

Neuer User
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mit "meinen sie" habe ich AVM gemeint...
Mit einer FritzBox die im Gastnetz hängt kann man theoretisch alles machen was in den Gast Filtern nicht geblockt ist. Und für SIP müssten ja einzelne Ports geblockt werden.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,472
Punkte für Reaktionen
422
Punkte
83
So wie ich das verstehe, ist B ja ein ganz normaler Client im (Gast-)Netzwerk.
GAST-Netzwerk ist der springende Punkt
Welche Portoffenhaltung?
portweiterleitung.JPG
(Was für ein Zufall, diesen Screenshot habe ich seit ‎Dienstag, ‎3. ‎März ‎2020, ‏‎20:11:49 auf der Platte)



Und für SIP müssten ja einzelne Ports geblockt werden.
Oder im Kontext "F!B-Gastzugang" eben freigeschalten werden