.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Türöffner und Sprechanlage an FBF

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Kernelpanic, 24 Sep. 2008.

  1. Kernelpanic

    Kernelpanic Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Eutingen im Gäu, Baden-Württemberg
    Hallo allerseits,

    ich würde gerne eine Türfreisprechanlage installieren, die ich an eine FBF anschließen kann. Soll heißen:
    • Klingelt jemand an der Tür, sollen alle (evtl. auch nur ausgewählte) Telefone im Haus klingeln
    • die Telefone sollen ISDN-Telefone werden (genaues Modell noch nicht ausgesucht), damit wir zwei Gespräche parallel führen können
    • die Tür lässt sich übers Telefon öffnen, am besten mit nur einem Knopfdruck und ohne die Eingabe von langen Ziffernfolgen - es muss halt simpel zu bedienen sein
    • die ganze Anlage sollte nicht zu teuer sein und mit möglichst wenig Komponenten auskommen

    Was ist vorhanden?
    Ein Einfamilienhaus mit einer Eingangstür, zu der ein zwei- und ein vieradriges Kabel bis zur Sprechstelle verlegt sind sowie die dreiadrige Verkabelung zur Tür über die sie mit Strom versorgt und geöffnet werden kann ("GU Secury Automatic mit A-Öffner").
    Außerdem haben wir einen Heiz-/Technikraum im Keller, in dem die Kabel (auch für Tel + LAN) zusammenlaufen und wo der Telefonanschluss ankommt.

    Meine Fragen:
    • Welche FBF würde sich dafür eignen? Der Telefonanbieter ist noch nicht ausgesucht, wird aber vermutlich einer, der einen entbündelten Anschluss anbietet. WLAN brauche ich nicht direkt an der FBF, weil die eh im Keller stehen wird. Für WLAN wird es einen preiswerten AP im Erdgeschoss geben.
    • Welche weiteren Komponenten brauche ich und wie wird das ganze verkabelt? Soweit ich das überblicke eine a/b Sprechstelle (kommt wohl an einen Analogport der FBF) und einen 'Impulsgeber' für die Tür (was gibt es da für Produkte und wie schließe ich die an eine FBF an?)
    • So ein Türgespräch von dem Analogport zu einem ISDN-Telefon läuft rein intern in der FBF und kostet damit keine Telefongebühren, richtig?
    • Der Impuls zum Öffnen der Tür sollte aus dem Kellerraum kommen und nicht von der Türstelle (hab gelesen, dass man sonst mittels einer Batterie den Impuls auch auslösen könnte und die Sicherheit flöten ist)

    Vorab schon mal vielen Dank für Eure Unterstützung sagt
    Kernelpanic
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Im Prinzip jede mit einem internen S0, an den Du Deine Telefone anschließen kannst. Zusätzlich muß sie noch wenigstens einen analogen Anschluß besitzen, um eine TFE anschließen zu können. Beim Anschluß eines Anschaltrelais benötigst Du dann noch eine weitere Fon-Schnittstelle.
    Zuerst benötigst Du wohl eine TFE mit a/b-Schnittstelle. Da gibt es etwas Auswahl. Eine weitere Möglichkeit wäre eine klassische Türsprechstelle eines Herstellers Deiner Wahl und das dazugehörige (meinstens überteuerte) Adaptergerät. Aber dazu hast Du wohl zu wenig Adern zur Verfügugn. Deine Möglichkeiten sind nur durch Geschmack und Geldbeutel begrenzt. Bezüglich des "Impulsgebers" würde ich Dir zum Anschaltrelais SAR4 vom großen C raten. Der Nachteil dieser Lösung, bei bestehendem Türgespräch kannst Du die Tür nicht öffnen. Das geht nur über die in der jeweiligen TFE vorgesehen Kontakte. Bei einem separaten Anschaltrelais mußt Du nach dem Türgespräch noch die entsprechende Nebenstelle anwählen. Wie das alles verkabelt wird steht dann in den jeweiligen Bedienungsanleitungen der Geräte Deiner Wahl.
    Richtig!
    Weiter oben habe ich das ja schon mal kurz angeschnitten. Damit eine Tür mit einem Türöffner geöffnet werden kann, darf sie nicht verschlossen sein. Versicherungstechnisch ist die Tür dann nicht "geschlossen". Schon allein aus diesem Grunde hast Du ein Sicherheitsproblem. Daraus ergibt sich die Problematik, daß Du in diesem Falle sowieso zu Hause wärst wenn die Tür nicht verschlossen ist, und es wohl schon mitbekommen solltest, wenn jemand Deine TFE manipuliert. Ansonsten kommt für Dich nur eine TFE mit abgesetzter Lautsprecher/Mikrofon-Einheit in Frage. oder eine TK-Anlage, die dieses dann über separate Kontakte bedient. Dieses treibt den (finanziellen) Aufwand schon wieder in größere Höhen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. Kernelpanic

    Kernelpanic Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Eutingen im Gäu, Baden-Württemberg
    Besten Dank

    Hallo Telefonmännchen,

    vielen Dank für Dein ausführliches Posting, das hilft mir immens weiter! Vor allem hat mir sowas wie das Anschaltrelais in meiner Vorstellung gefehlt. Damit sehe ich nun deutlich klarer, wie das ganze mal werden soll.

    Viele Grüße,
    Kernelpanic
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Da du das mit dem Öffnen per Batterie gefunden hast, kennst du ja jetzt auch alles andere, was ich zu Sprechstellen geschrieben hab :)
    (Also wirds wohl ne Telegärtner Doorline a/b werden)

    Und als Telefon gibts ein ISDN-Gigaset und passende Anzahl Mobilteile....
     
  5. chri7

    chri7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ähnliches vor - - mein Problem: der Klingelton der Tür ist der selbe wie für eingehende anrufe.

    Wo bekomme ich denn eine Liste der DECT Telefone die individuelle Klingeltöne nach Anrufnummer vergeben können? Sollte nicht zu teuer sein - nutze die FB 7220 als DECT Basis.

    Was nutzt ihr - wie macht ihr das?
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ich hab ein extra ISDN-System (Das Gigaset Sx353).
    Da ist der Tür-Anruf ne eigene MSN und man kann je MSN den Klingelton einstellen.

    Die DECT-Basis der 7270 ist eh noch recht unausgereift. Da kann man besser ein ISDN-Gigaset nehmen und dazu passende Mobilteile.
    Ansonsten kann das s67H das auch durch die VIP-Klingeltöne und das sollte auch an der 7270 klappen. Volle Funktion an der 7270 direkt gibts aber noch nicht, AVM bastelt da dran.
     
  7. chri7

    chri7 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Mega - das ging ja schnell ;P

    Was meinst du mit voller Funktion an der 7270 gibts noch nicht?

    Ich vermisse nichts, und wenn ich telefone habe die - du nennst es so schön VIP-Kligeltöne - unterstützen ist das doch kein Problem.

    Das mit der MSN ist logo, aber ich nutze kein ISDN - nur 4 VOIP Accounts und 6 GAP DECTs an der 7270, und halt die DoorTel,

    gruß, Christian
     
  8. Kernelpanic

    Kernelpanic Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Eutingen im Gäu, Baden-Württemberg
    Hallo Mega,

    ja Deine Beiträge, die ich vor meinem Posting hier im Forum schon gelesen hab, haben mir eine Menge geholfen. Das Gigaset bevorzuge ich momentan auch, bei den Sprechstellen bin ich noch nicht ganz so weit - aber Tel und Inet sind erstmal wichtiger. Blos wollte ich da gleich drauf achten, dass es von Anfang an passt und ich nicht in ein paar Woche anfange zu fluchen wenn die Sprechstelle dran kommt :)

    Viele Grüße,
    Kernelpanic
     
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    - VIP-Klingeltöne ist ein Begriff von Siemens und nicht von mir.
    - ISDN-Telefonen an der Fritz!Box gehen auch mit Analog-Amt und/oder VoIP. Und dabei ist das analoge Amt und die VoIP-Nummern dann auch einfach MSNs. Und dann gibts noch die Internen MSNs, womit man den internen Tür-Ruf machen kann.
    - Wenn du nur GAP-Mobilteile hast, fehlt so ziemlich alles an Funktionen: Anklopfen, Makeln, Konferenz, Anruferliste.
    Mit passenden Gigasets direkt an der Fritz!Box geht inzwischen immerhin ein Teil dieser Funktionen (Anruferliste). Den vollen Funktionsumfang gibts aber nur mit ner passenden Basis.