.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Türsprechanlage an 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von anmu, 11 Jan. 2009.

  1. anmu

    anmu Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 anmu, 11 Jan. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Jan. 2009
    Ich habe zwar schon im Forum und überhaupt gesucht, konnte aber damit leider noch nicht alle meine Fragen beantworten.

    Folgende Situation: Bis heute hatte ich an meiner 7170 eine Ackermann Euracom 180 (analoge Telefonanlage) angeschlossen, die u.a. auch meine Türsprechanlage, eine "Urmet" bedient hatte. Angeschlossen war diese über 8 Kabel folgenermaßen:

    KT-KT für Klingeltaster
    a-b für "gleichstromfreien Sprechkreis"
    TO-TO Anschlüsse zur Steuerung des Türöffner-Relais
    TS-TS Anschlüsse für Relais

    Hat jemand an der Tür geklingelt, so klingelten alle Telefone. Nach dem Abheben konnte man mit der Türsprechanlage reden und durch "R #7" den Türöffner betätigen.

    Nun ist heute meine Ackermann kaputt gegangen und ich benötige (möglichst schnell) Ersatz, nur was genau? Ich bin hierbei auf den Emmerich ISTEC Türmanager gestoßen, wo aber aber der Homepage explizit steht, dass dieser nicht mit der Fritzbox zusammenarbeitet.
    Würde dieser Türmanager überhaupt an meiner Türsprechanlage funktionieren?

    Welche Möglichkeiten gäbe es sonst noch?

    Anmu
    Posting 2:
    Ich habe mitlerweile bei einem Händler bei Ebay angefragt, ob sein angebotener "Emmerich ISTEC Türmanager" mit meiner Türsprechanlage zusammen arbeiten würde und er hat es verneint. Somit würde das also flach fallen.

    Per Boardmail habe ich einen Hinweis auf den Hinweis auf eine "Doorline M06 T01" erhalten. Diese könnte ich dann wohl direkt an die Fritzbox anschließen, kostet aber auch um die 200 EUR.

    Wie es aussieht, hat meine Türsprechanlage ja schon einen a/b-Ausgang (siehe mein vorheriges Posting). Dieser würde wahrscheinlich schon direkt mit der Fritzbox verbunden funktionieren?
    Was mir allerdings eben auch sehr wichtig ist, ist dass beim Betätigen des Klingeltasters meine Telefone klingeln. Was für ein Modul benötige ich hier? Türsummer über Telefon betätigen wäre schön. Ebenso ein Weiterleiten der Türklingel auf mein Handy. Beides ist aber nicht unbedingt notwendig, wenn es damit günstiger wird. Einen externen Gong habe ich nicht (daher habe ich momentan auch keine Klingel).

    Anmu
     
  2. littlebilly

    littlebilly Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. Krümel

    Krümel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mainhattan
    #3 Krümel, 13 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
    gehen wir doch erstmal einen Schritt zurück.
    So ganz verstanden was du eigentlich möchtest hab ich nicht.

    Deine Ackermann Euracom 180 ist im Eimer.
    Die Ackermann Euracom 180 hattest du hinter einer FritzBox und an der Ackermann Euracom 180 hattest du deine Türsprechstelle angeschlossen.

    Das ist der Urzustand der funktioniert hatte.


    Was möchtest du nun?
    Die Türsprechstelle mittels Adapter an die FritzBox anklemmen? (vermute ich mal)

    Die von dir aufgeführten Anschlüsse sind nicht ganz eindeutig. Irgend ein Gemisch zwischen 2-Draht und 4+n-Draht Schnittstelle, eventuell auch beides. War das alles angeschlossen?

    bei der 2-Draht werden 2 Drähte zur TFE und ein Klingeltrafo angeschlossen. Eventuel noch ein extra Wecker.
    Bei der 4+n -Draht gibt es 3x Sprechkreis, 2x Türöffner, 2x Klingeltrafo, 2-5x Klingel event. noch Wecker und Statusleuchten.
    Bei einer Mischbeschaltung hättest du event. eine 2-Draht Schnittstelle, jedoch den Türöffner über einen Aktoranschluß betrieben.
    Das kann in diesem Fall dann auch eine FTZ 123 D12 Schnittstelle (4-Draht) sein (da tipp ich bei dir drauf).

    Sieh doch bitte mal in den Ackermann Unterlagen nach, welchen Schnittstellentyp du genau genutzt hast.

    Eine 2-Draht an a/b könntest du mittels der Doorline M06 (nicht die M06/1) oder mittels dem Istec Türmanagers an ISDN anschließen.
    Laut deiner Beschreibung wird es das aber nicht sein.

    Der Istec Türmanager kann auch 4+n-Draht, also beides. Offiziell funktioniert der Istec Türmanager nicht an der FritzBox, findige User haben aber rausgefunden wie es trotzdem geht. (siehe Link oben).


    Nun zu FTZ 123 D12 nach a/b:
    Die Doorline M06/1 (nicht die M06) oder auch das TSU 2-4 von Telegärtner oder eine DOORBUS FTZ von Rocom hat die Anschlüsse für eine FTZ 123 D12 auf a/b. Auch von Siemens und anderen Herstellern gibt es da Lösungen.


    Ich hab leider kein Handbuch der Ackermann Euracom 180 auf die schnelle finden können, also schau doch bitte mal rein und sag uns, was das für eine Schnittstelle ist die du bisher genutzt hast. Das sollte auch bei deiner Türsprechstelle dabeistehen.
     
  4. nsus

    nsus Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #4 nsus, 13 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
    Diese Anschlußart nennt sich FTZ 123 D12.
    Die Bezeichnung "a-b" an den Anschlüssen ist etwas verwirrend, das ist einfach nur der Eingang (Verstärker) bzw. Ausgang (Mikrofon) der Türsprechstelle und KEIN a/b-Anschluß eines analogen Telefons.

    Der schnellste Weg wäre der Austausch der Euracom-Anlage... ;)
    Das mag sich jetzt etwas blöd "lesen", jedoch gibt es dazu (z.B. auch bei eBay) auf Euracom spezialisierte Fachfirmen, die bieten so etwas für unter 80 EUR incl. Garantie an.
    Das wäre dann bei den "gängigen Türsprechstellen-Anschaltmanager-Preisen" :( immer noch sehr günstig. :)

    Ev. ist bei Deiner Euracom auch nur das Netzteil def., da ist man bei Lötkenntnissen mit Selbsthilfe mit ca. 15 EUR "dabei".
     
  5. anmu

    anmu Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Da nicht ganz rübergekommen ist, was ich möchte: Ich suche nach einer der folgenden Lösungen:
    1. Ein Modul zum Anschluß für meine vorhandene Urmet-TFE an die Fritzbox, falls dies möglich ist. Die Beschreibung zuvor sollte nur dazu dienen, was ich hier momentan habe.
    2. Wenn das nicht geht: Eine TFE, mit der das möglich ist.

    Hierbei möchte ich folgende Funktionen:
    Unbedingt: Klingeltaster an interne Telefone weiterleiten. Mit TFE "telefonieren"
    Wäre schön: Türsummer per Telefon betätigen (eigentlich in die Kategorie "unbedingt", aber kein solches Killerargument). Auch Anruf meines Handys bei Türklingelbetätigung
    Brauch ich nicht: Anschluss einer zusätzlichen Klingel

    @Krümel + nsus
    Ich habe ein wenig in meinen alten Unterlagen gesucht und noch den anliegenden Schaltplan gefunden, nach der ich meine Türsprechanlage mit der Ackermann verbunden habe. Es ist tatsächlich keine "a/b"-Verbindung, sondern etwas anderes.
    Der Plan ist zwar von einer TFS-2616 von Auerswald, aber meine Urmet-TFE ist vom Aufbau gleich.
    Somit dürfte schon mal klar sein, was ich genau hier habe.
    Bei der Ackermann habe ich kein zusätzliches Türmodul eingebaut. Soweit ich mich noch erinnere, war dies auch nur nötig, wenn man
    a.) zwei TFEs anschließen möchte oder
    b.) keiner der 8 Analogausgänge dafür verwendet werden sollte.

    @Krümel: Ja genau, die Ackermann ist im Eimer und ich wollte die durch die Fritzbox ersetzen. Ich hatte dies sowieso schon mal irgendwann vor, wenn ich Zeit habe, da die Ackermann 18 Watt aufnimmt, was Stromkosten von 35 EUR im Jahr verursacht. Daher möchte ich die auch nicht durch eine Austausch-Ackermann ersetzen.
    Netzteil überprüfen wäre für mich (erstmal) eine Option, um etwas Zeit zu gewinnen. Bis dahin werde ich mich wohl erstmal mit einem Funkgong behelfen.
    Sie die Zeichnung noch nach FTZ 123 D12 aus?
    Allerdings: Das TSU 2-4 von Telegärtner kann, soweit ich das sehe, aber keine Klingel/Türöffner bedienen, oder? Die anderen liegen preislich bei happigen ca. 200 EUR.

    Würde nach den neuen Fakten der Istec funktionieren?

    In diesem Preisbereich liegt dann auch schon eine Doorline-TFE, hier wäre diese die richtige: TFE Doorline-a/b T01 oder T02 weiss,Doorline M06-Ersatz bei Ebay

    Allerdings soll die Doorline Probleme bei vielbefahrenen Strassen machen? Ich wohne leider an einer...

    Anmu
     

    Anhänge:

  6. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,365
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    #6 Pikachu, 13 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
  7. anmu

    anmu Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, gerade eben, danke für die Links. Liegt preislich aber auch bei > 200 EUR. Hmm... Der Istec kostet weniger als die Hälfte. Aber: da er über den ISDN-Bus geht, belegt er bei Benutzung 2 B-Kanäle (habe ich zumindest hier im Forum so herausgelesen).

    Wenn diese Modulboxen genauso viel kosten wie eine TFE, dann würde ich lieber eine TFE nehmen. Weniger Hardware, die kaputt gehen kann.

    Die Doorline hat Probleme bei lauten Straßen. Oder geht das? Gibts da noch andere, die gut mit der Fritzbox arbeiten?

    Anmu
     
  8. Krümel

    Krümel Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mainhattan
    #8 Krümel, 13 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
    Wie nsus und ich geschrieben haben ist das die FTZ 123 D12 Schnittstelle.

    Ich war mir nur nicht 100% sicher, da viele Telefonanlagen die Anschlüsse für verschiedene Schnittstellen nutzen und die gleichen Anschlüsse dann auch unterschiedliche Bedeutungen haben, daher meine Rückfrage an dich. Mir ist nun heute ein Handbuch für deine Anlage über den Weg gelaufen welches meine FTZ Vermutung bestätigt.

    Die Links von Pikachu sind auch gut, der Telebau Türmanager III a/b ist ein tolles Gerät.

    Einfache Adapter gibt es aber auch schon in der 50 EUR Preisklasse in der Bucht.
    Die M06/1 hat Probleme beim auflegen und gibt die TFE nicht schnell genug frei.
    Den Rocom hat momentan jemand ab 1 EUR eingestellt.
    Dann gibt es z. B. den Siemens TFE Adapter A300 (ohne Verstärker) und der kostet knapp 50 EUR neu.


    Wenn du den Istec nehmen möchtest, müsstest du das Türmodul tauschen. Könnte aber auch eine preislich günstige Alternative sein. Du musst ja nicht die komplette Türstation kaufen sondern nur das Innenleben. Das mit den 2 Kanälen trifft dann zu, wenn du auf dem ISDN Bus telefonierst oder nur ISDN-Telefone dran hast. Jedes Gerät belegt natürlich im Betrieb einen Kanal. Wenn du mit einem telefonierst, klopft die Istec an, wenn du mit 2 telefoniertst kann die Istec nix mehr signalisieren. Du hast aber sicher noch eine extra Klingel installiert.

    Also schau dich mal ein wenig um, du findest sicher eine Lösung.