.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Türsprechanlage an FBF anschließen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Cromit, 27 Okt. 2006.

  1. Cromit

    Cromit Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo erstmal...

    Ich bin neu hier, und auf dem Gebiet IP eine absoluter Anfänger. Also entschuldigt wenn ich nicht gleich mit allen Abkürzungen zurecht komme.

    So also nun zu meiner Frage: Ich habe eine Fritz Box Fon WLan 7170 und möchte mir eine Türsprechanlage anschaffen (zusammenschrauben), bei der es möglich ist die Türsprechanlage einschließlich des Türöffners vom Telefon aus zu bedienen. Sowie die möglichkeit zu haben, falls ich mal nicht zuhause sein sollte die Türsprechanlage auf mein Handy weiterzuleiten. Ich bin für alle Lösungen dankbar. Da es sich um einen Neubau handelt, habe ich bis auf die FBF 7170 noch keine weitere Hardware.

    Bei der Türsprechanlage würde mir auch ein einfaches Modul ohne Gehäuse und Taster reichen, da ich mir die abdeckung und den Taster selber anfertigen wollte.

    Ich habe auch schon versucht mich hier im Forum ein bisschen schlau zu machen, aber irgendwie verstehe ich manchmal nur Bahnhof :confused:

    Kann ich die Türsprechanlage nun direkt über ein a/b Anschluß anschließen oder vieleicht soger über den So Anschluß ?

    Gruß Björn

    noch zur Info ich habe einen Analogen T-Net Anschluß mit zwei Analogen Telefonen.
     
  2. ulliba

    ulliba Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Björn,

    eine ähnliche Anforderung hatte ich auch und habe im Forum tolle Hilfestellung erhalten - lies doch mal den folgenden Thread:

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=114812&highlight=tfe

    und melde Dich bei weiteren Fragen - der Thread beantortet Deine Fragen!

    Hinaweis: ich setze eine FBF 7050 WLAN mit ISTEC Türmanager und Doorlinetaster ein und bin mittlerweile sehr zufrieden.
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Der ISTEC ist die Ideale Basis auch für Selbstbau-Anlagen.
     
  4. Cromit

    Cromit Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal für die schnellen Antworten...

    Jetzt kann ich schonmal ein bisschen Licht am ende des Tunnels sehen :D

    Also ich werde mir jetzt erstmal einen Istec Türmanager besorgen. Ich glaube das ist die besste und günstigste Variante.

    Ich melde mich dann wieder, wenn ich das Teil habe.

    Nun noch eine frage zur Türsprechstelle: Da ich es momentan aus Zeitlichen gründen nicht schaffen werde mir etwas Edles (ich stehe so auf Edelstahl;) ) zu Zaubern, werde ich wohl erstmal auf eine günstige Kauflösung zurückgreifen müsse.

    Kann mir jemand sagen wo ich eine günstige Türsprechstelle mit nur einem Klingeltaster bekomme ? Die meisten die ich gesehen habe, haben immer nur 2 Taster. Oder ist das vieleicht nur die Abbildung ? :noidea:

    Gruß Björn
     
  5. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Nimm ne Doorline T01/T02.
    Die wird immer mit 2 Knöpfen abgebildet, es ist aber immer auch ein Tastenmodul mit einem Knopf dabei.

    Beachte: Dieser eine Knopf löst Klingletaste 2 aus. Also muss im ISTEC das Ereignis auf Knopf 2 programmiert werden.
    Und das ganze hängt auch noch davon ab, ob die Doorline waagerecht oder senkrecht monitert ist und bei waagerecht auch noch, wierum die hängt. Also Anleitung genau lesen, oder einfach immer 1 und 2 programmieren.
     
  6. Cromit

    Cromit Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke werde ich mir mal anschauen...

    Hast du denn vieleicht mal ne ausführliche Bedienungsanleitung des Istec Türmanagers für mich. Dann könnte ich mir das schonmal genauer durchlesen. Weil bis der Türmanager bei mir ist, wird auch ein paar Tage dauern.

    Und wie ist das mit der Doorline muss ich da diese IWV/MFV variante haben ?

    Vieleicht könnte mir auch jemand mal einen Übersichtsplan erstellen oder zuschicken. Damit ich einfach mal einen besseren überblick über die ganze sache bekomme.


    Gruß

    Björn
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Der Türmanger kann nur IWF, die Doorline kann beides und hat einen Schalter, den man auf IWF umstellen muss.
     
  8. nabend

    nabend Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wenn ich das richtig verstehe, würdest du mega den ISTEC Türmanager
    in Verbindung mit Doorline T01/T02 empfehlen.

    Ich habe momentan ne Fritzbox 7170 und brauche im Endausbau zwei Türmanger. Momentan ist eine analog Telefon angeschlossen.
    Habe eigentlich die Doorline T01/T02 a/b mit 2.Relais angedacht.

    Für weiter Empfehlungen oder Erfahrung wäre ich dankbar.
     
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Was genau hast du vor?
    Brauchst du 2 Sprechanlagen?
     
  10. nabend

    nabend Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Haus in dem ich wohne hat 2 Eingangstüren, eine Haustüre und eine Nebeneingangstür im Keller. Die Haustür soll nun mit einer Türsprechanlage ausgerüstet werden. Als TK-Station soll die FB dienen.
    Später soll mal die Nebeneingangstüre auch mit angeschlossen werden.

    Mit ist nicht ganz klar welche Möglichkeiten man mit der FritzBox hat.
    Kann man z.B. an den S0-Bus (ISDN) der FB eine ISDN-TK Anlage
    anschliessen, auch wenn kein ISDN - Anschluss von Seiten der T-Com
    vorliegt ?: noidea:
     
  11. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    #11 mega, 2 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Nov. 2006
    Du kannst mit der Fritz!Box auch ISDN-Geräte verwneden, ohne ISDN vom Amt her zu haben.

    Sofern du noch garkein Tür-Zeug hast, nimmst du besser die Telegärtner Doorline a/b.
    Du brauchst dann aber 4 Leitungen nach draussen (2 Telefon und 2 Strom). Die Telefonandern werden zur Fritz!Box geführt, das Netzteil für Strom wird in der Nähe der Tür im Haus angeschloßen (da, wo die Leitung eben reinkommt).

    Von den Doorline a/b kannst du dann auch mehrere an die Nebenstellen der Firtz!Box anschliessen.
    Du kannst auch mehrere an die gleiche Nebenstelle packen, um Nebenstellen zu sparen. Nur kannst du dann nicht selber gezielt eine Doorline anrufen. Du musst dann fest einstellen, welche Doorline eingehende Anrufe annimmt.

    Ein Türöffner wird direkt an die Doorline angeschloßen. Wenn dich die Doorline auf Klingeldruck anruft, bist du ja direkt mit der richtigen verbunden und kannst auch deren Türöffner betätigen.

    Nachteil der Doorline a/b: Es ist nicht möglich, eine 'normale' Klingel anzuschliessen, die auf jeden Fall klingelt, auch wenn grade mit zuvielen Geräten Telefoniert wird.
    Die verwendeten Geräten bekommen dann zwar anklopfen (und die Nummer, wenn das verwendete Gerät das kann), aber es klingelt an sonst keiner Stelle.
    Es können also grade die Leute, die grade frei sind nicht loslaufen.
    Daher sollten als Telefone entweder vernünftige ISDN-Geräte (z.B. Siemens Gigaset) oder wenn ein analoges Gerät an dne 3ten Telefonanschluß kommt hier ein T-Net kompatibles Komofrt-Telefon verwnedet werden (z.B. Analoges Gigaset).
    Ein Telefone sollten auf jeden Fall die Möglichkeit haben, per Menü oder Funktionstasten einfach Makeln und Konferenzen durchzuführen und auch das Anklopfen anzuzeigen.

    Diese Engpässe hast du mit dem ISTEC noch mehr. Sobald ein Telefongespräch auf dem Bus läuft, kann der ISTEC nicht mehr über den Bus auf den Bus anrufen.
    Der ISTEC kann aber eine externe (vorhandene) Klingel ansteuern. Er ersetzt einfach den klassichen Klingeltaster. Wei das geht, kann ich Erklären, wenn gewünscht. Es ist der Anleitung nach nicht direkt vorgesehen, klappt aber gut.
    Es ist auch möglich 2 'normale' 2-Draht Doorlines mit 2 ISTECs zu verwenden.


    Alles Unklar?
    Irgendwie scheint das ja langsam in Mode zu kommen, TFEs an der Fritz!Box zu verwenden :)

    EDIT: Von der Doorline a/B gibt es eine neuere und ältere Verison. Die neuere kann auch ne Klingel nastuern, wie der ISTEC. Bin grade am Anleitung lesen, wie das geht.
    EDIT 2: geht ganz einfach. An der Doorline direkt kommen die Adern dran, die vorher an den alten Taster gingen. Das ist ein Potentialfreier Schlatkontakt.
    Die neuere und ältere Doorline a/b kann man an den Anschlüßen unterscheiden. Die alte hat 6 Klemmen, die neue 8.

    Die Doorlines gibt es als Telegärtner Doorline T01/T02 a/b und als T03/T04 a/b.
    T01/T02 hat Module mit 1 und 2 Tasten mitgeliefert, die T03/T04 hat Module mit 3 und 4 Tasten. Die Module kann man navh Wunsch aufsetzen. Der Wechsel von der T01/T02 zur T03/T04 und andersrum geht aber nicht.

    Ausserdem ist immer auf den Namenszusatz 'a/b' zu achten. Ohne ist es eine TFE mit 2-Draht Schnittstelle, die den ISTEC oder einen anderen Wandler oder eine passende Anlage braucht.
     
  12. nabend

    nabend Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für deine Erklärungen.

    Beschreibungen zur Doorline T01/T02 a/b mit 2.Relais habe ich bisher unter
    www.telegaertner-elektronik.de oder awv-phone.com gefunden.
    Eine Beschreibung zu dem 2.Relais (externe Glocke) geht daraus
    nicht hervor, oder ich habs nicht gefunden?

    Der Türöffner wird direkt an der Station angeschlossen
    und die Spannungsversorgung für den Türöffner wird mit einem separaten
    Netzteil erzeugt.
    Ist das denn sicher? Oder kann man dann die Station wegschrauben
    zwei Drähte zusammenhalten und die Türe geht auf?
     
  13. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Echt lustig.
    Ich hab da noch einen neueren Stand der Anleitung und da hat die Doorline a/b 8 Anschlüße.
    Wie meinst du das mit dem 2. Relais?
    Nach meiner Anleitung gibts die auch mit einem Schaltkontakt für ne Klingel zusätzlich zum TÖ und es gibt die auch ohne.

    Das Abschrauben und Zusammenhalten von Drähten geht natürlich, um die Tür zu öffnen. Man hat 2 Adern, wo Strom drauf ist und man hat 2 Adern, die zum Türöffner gehen. Die Adern mit Strom verbindet man dann mit den Adern zum TÖ und schon geht die Tür auf.
    Nachts, oder wenn keiner da ist sollte man die Haustür eh richtig abschliessen, dann wirkt sowas nicht.
    Wozu brauchst du das überhaupt? Normalerweise fängt man die Leute eh an der Tür ab und lässt die nicht im Haus rumlaufen. Also könnnen die auch draussen stehen bleiben, bis man an der Tür ist.
     
  14. nabend

    nabend Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den Türoffner verwendet man bei Leuten die man kennt.

    Meiner Meinung nach ist die Sicherheitsfrage für den Türöffner
    die Berechtigung für eine zusätzlichen Türmanager, der dann
    diesen betätigt. Also sollten sich die Relais und die Verdrahtung
    zum Türöffner innerhalb des Hauses befinden.

    Kannst du bekanntgeben wo man die Beschreibung findet?
     
  15. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Verwendet man den ISTEC-Türmanager, kommt auch dann der TÖ an die Doorline.
    Aber dann kann man noch immer die Doorline abschrauben und hat die Drähte. Nur muss man den Strom selber mitbringen.

    Das beste ist eh, die Tür richtig abzuschliessen, wenn keiner da ist und Nachts.