.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

T-Com W701V => AVM

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von GhostCube, 27 Sep. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GhostCube

    GhostCube Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Giessen
    #1 GhostCube, 27 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Sep. 2006
    Hallo,
    ich habe heute per Post den SpeedPort W701V bekommen. Das ist ja eine umgebaute AVM Fritzbox ich hatte zwar versucht die AVM Firmware drauf zu Flashen aber das wäre ja zu einfach…
    der Telnet Dienst ist scheinbar auch nicht so einfach zu starten.

    Auf der Box ist die Firmware Version 33.04.11
    Die Box hat auch einen externen S0 Bus.
    Auch leider kein USB-Host intern.
    :mad:

    Ich habe auch leider nicht die Firmware gefunden zum downloaden, vielleicht kann man sie mit Linux entpacken und somit Änderungen vornehmen.
    Wer hat eine Idee hat oder ein passendes Firmware mod??
    :noidea:
     
  2. GhostCube

    GhostCube Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Giessen
    #2 GhostCube, 27 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Sep. 2006
    Nachtrag W701V offen

    so nun hab ich mir mal die HW angeguckt und auch festgestellt das viele IC's fehlen wie man erkennen kann...
    nun aber die Antenne lässt sich wie bei der FB austauschen.
    Rechts in der Mitte steht der Hersteller "(c)AVM"
     

    Anhänge:

  3. heini66

    heini66 Gesperrt

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    2,163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    irgendwo im wald im kreuz von hh und lg
  4. foschi

    foschi Guest

    Ich will ja nix sagen, aber das ist definitiv keine "umgebaute" Fritz!Box, sondern höchstens ein von AVM als OEM produziertes Gerät auf Basis der AR7-Plattform. Ohne es nachprüfen zu können (Photo zu unscharf) kann es gut sein, daß AVM dafür ne eigene FW generiert; die Anschaltung der Schnittstellen sieht etwas anders aus als von den FBF bekannt.
     
  5. GhostCube

    GhostCube Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Giessen

    Anhänge:

    • w701v.JPG
      w701v.JPG
      Dateigröße:
      38.6 KB
      Aufrufe:
      1,422
  6. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Naja der WLAN Taster ist doch beschriftet, dafür braucht man wohl kein Handbuch oder ;)
     
  7. GhostCube

    GhostCube Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Giessen
    Digital Enhanced Cordless Telecommunications

    ist schon ne schöne Technik nur leider ist DECT nicht dabei :mad: hat die Telekom dabei schon wieder gespart :mad:
    ich gaube es ist besser gleich ne richtige FB sich zu zulegen

    für alle die nichts unter DECT verstehen...
    http://de.wikipedia.org/wiki/DECT

    @ florianr
    ja klar aber nicht auf der Bestückungsplatine ;)
     
  8. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Es soll doch einen Router von der T-Com mit DECT (W900V oder so ähnlich)

    @GhostCube
    Naja von AVM gibt es ja auch noch keinen Router mit DECT.
     
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Von AVM gibts doch den 7150 mit DECT.

    Das gleiche Ding gibts bei der T-Com als Sinus W500V. Sieht schönder aus, hat aber nur analog-Amt und kein ISDN-Amt.

    In groß gibts ab demnächst den Speedport W900V. Der ist wie die 7170 + DECT + AB. Hoffe ich mal, das der bald kommt.
     
  10. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Naja das ist für mich kein Router mit DECT, sondern ein DECT Telefon mit DSL Modem ...
    Ich hätte vielleicht schreiben sollen: gibt es keine Box in der Bauform einer Fritz!Box Fon mit DSL, LAN, WLAN und DECT.


    Richtig, das schrieb ich ja oben. Und ein damit vergleichbare Gerät git es bei AVM eben nicht (noch nicht, hoffentlich!).
     
  11. alexloe

    alexloe Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich dachte immer WLAN und DECT stören sich - seit ich bei einem Kunden die DECT-TK-Anlage weiter von der FB weggestellt habe, ist die WLAN-Verbindung deutlich stabiler
     
  12. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Teile sind ja gut aufeinander abgestimmt und die Antennen sind sicher weit auseinander.
     
  13. heini66

    heini66 Gesperrt

    Registriert seit:
    12 März 2005
    Beiträge:
    2,163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    irgendwo im wald im kreuz von hh und lg
    :confused:
    du hast dir das bild oben angesehen??? das sind max 15 cm... :( das kann fürs wlan nix gutes bringen...
    damit werden dann wohl echte "home" produkte auf den markt geworfen.
    schade, ich hätt mir da nen bischen mehr "professionalität" wie z.b. wimax oder nen funktionierenden, vlan-fähigen switch gewünscht. :(
     
  14. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ich hab hier neben der Firtz!Box ne DECT-Basis. Sind ca. 15 cm und funktioniert.
     
  15. Vierstein

    Vierstein Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DECT ist in Europa 1880-1900 MHz, WLAN liegt bei 2.4GHz. Sowas sollte selbst das schrottigste Eingangsfilter einer WLAN-Karte abkönnen.
    Höchstens könnte es passieren, daß bei einem dämlichen Design der FB-DECT, einige IF (Zwischenfrequenzen) aus dem DECT-Teil in den WLAN-Teil und umgekehrt reinhauen.

    Grüße

    Vierstein
     
  16. martian

    martian Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 martian, 1 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Okt. 2006
    Ups, ich hab wohl mit meinen Beiträgen den falschen Thread getroffen...

    hier was ich rausgefunden hab(siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=696392#post696391)

    und hier das aktuelle:

    Ich habe Schwierigkeiten, die Hardwareinfos aus "/proc/avalanche/env" auszulesen, der Befehl

    cat /proc/avalanche/env

    gibt "No such file or directory" aus...

    Was tun? Die haben das wohl bisschen schwerer gemacht dieses mal... :-(

    EDIT: Das hab ich rausfinden können:

    Code:
    Linux version 2.6.13.1-ohio 
    
    system type             : MIPS OHIO
    processor               : 0
    cpu model               : MIPS 4KEc V4.
    BogoMIPS                : 211.35
    wait instruction        : yes
    microsecond timers      : yes
    tlb_entries             : 16
    extra interrupt vector  : yes
    hardware watchpoint     : yes
    VCED exceptions         : not available
    VCEI exceptions         : not available
    
    /proc # cat meminfo
    MemTotal:        30468 kB
    MemFree:         11552 kB
    Buffers:          2936 kB
    Cached:           9280 kB
    SwapCached:          0 kB
    Active:           8036 kB
    Inactive:         5632 kB
    HighTotal:           0 kB
    HighFree:            0 kB
    LowTotal:        30468 kB
    LowFree:         11552 kB
    SwapTotal:           0 kB
    SwapFree:            0 kB
    Dirty:               0 kB
    Writeback:           0 kB
    Mapped:           3268 kB
    Slab:             3072 kB
    CommitLimit:     15232 kB
    Committed_AS:     2640 kB
    PageTables:        140 kB
    VmallocTotal:  1048560 kB
    VmallocUsed:      1932 kB
    VmallocChunk:  1046476 kB
    
    Im Verzeichnis /proc/avalanche finden sich nur folgende Dateien:

    Code:
    /proc/avalanche # ls
    avsar_bit_allocation_table    avsar_oam_ping
    avsar_channels                avsar_private
    avsar_ds_snr                  avsar_pvc_table
    avsar_dsl_modulation_schemes  avsar_sarhal_stats
    avsar_modem_stats             avsar_ver
    avsar_modem_training
    
    Wie komme ich an weitere Infos, z.B. den CPU-Takt ?

    Ich würde mir auch ein AVM-Webinterface auf dem Speedport W701V wünschen...welche Fritzbox kommt denn eurer Meinung nach dem Gerät am nächsten? Im Vergleich mit der AVM-Übersicht (http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN/Datenvergleich.html) würde ich sagen die 5140 ist unser Gerät, nur hat die kein WLAN! Passt da dann eher die 7050?

    Vielleicht sollte ich mal versuchen, die 5140er FW auf den W701V zu überspielen (--> wo gibts die Firmware? Wurde auf dem AVM-FTP nicht fündig...), hat die auch den OHIO-Kernel? Ich müsste ja sicher HWRevision und OEM umstellen, wie finde ich denn ohne die "env" Datei in "/proc/avalanche" raus, auf was das Speedport gesetzt ist, und auf was ist die 5140 gesetzt?


    Gruß martian
     

    Anhänge:

  17. martian

    martian Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @heini66, Post #2:

    / # uname -a
    Linux fritz.box 2.6.13.1-ohio #10 Tue Jul 4 12:31:53 CEST 2006 mips unknown
    cat /proc/meminfo
    --->siehe einen Post weiter oben
    cat /proc/cpuinfo
    --->siehe einen Post weiter oben
     
  18. GhostCube

    GhostCube Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Giessen
    T-Com Schrott wer brauchts

    Also ich denke es ist zwar schon mal nicht schlecht mit AVM Hardware zu Vertreiben, aber mit einer FB kann man wesentlich mehr machen.
    Nach dem ich das Teil ausgiebig getestet habe muss ich Sagen, kauft euch lieber eine richtige FB. Ist übersichtlicher und bietet mehr Anschlussmöglichkeiten.
    Für Otto normal User ist der Speedport genau richtig, aber nicht für Anwender die mehr als nur einen Router haben wollen.

    Ich Verkaufe die Kiste jetzt bei Ebay. Dort bekommt man noch gut Geld für das Gerät
     
  19. alexloe

    alexloe Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Naja, wenn Du als Bestandskunde ¤30 bezahlt hast und die ¤70 bringt, ist das nicht so das Geschäft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.