Talkyoo nicht aus 1&1 Netz erreichbar

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

funkist

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2007
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Nummer des kostenlosen Telefonkonferenzanbieters talkyoo.net

040-1888 1000

ist Stand heute (da fiel es mir auf) nicht mehr aus dem 1&1 VOIP Netz erreichbar. Man hört nur die nette Ansage

"Lieber 1&1 Kunde, diese Rufnummer ist aus dem 1&1 Netz nicht erreichbar"

Tarif: 1&1 Doppelflat 16.000 (nur DSL, kein Analog / ISDN)
Standort: 0711
Hardware: FB7270

Hat jemand schon ähnliches gemerkt?
Melde das gleich an 1&1 - sollte ja nicht sein, dass eine Festnetznr. für Flatrate Kunden gesperrt ist. Da bräuchte ich ja doch wieder eine echte Telefonleitung.

:confused: fk
 

Schneewambo

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2008
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das Problem habe ich auch mit diesen "Unified Messaging"-Nummern von web.de (01212, wenn ich nicht irre) festgestellt...

Diese Nummer soll ja bald eh nicht mehr zugewiesen sein, aber ist schon blöde, wenn man dahin Faxe schicken läßt, aber alle 1&1-Komplett-Kunden gar nicht dahinfaxen können...
 

voip-guru

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Als Alternative geht auch Phonesty sehr gut :D

http://www.phonesty.de

Haben auch eine normale Festnetznummer: 089/121405900

Ich habe keinen 1und1 Anschluss. Kann mal jemand versuchen, ob die Nummer über 1und1 funktioniert?

Danke und Grüße
Voip-Guru
 

voip-guru

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für's schnelle Testen :)

Grüße
Voip-Guru
 

funkist

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2007
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Vermutlich gelöst

Nach nochmaliger Suche hier im Forum habe ich des Rätsels Lösung vermutlich gefunden. Hatte zwar schon vor meinem ersten Posting ausführlichst gesucht, mit welchen Begriffen auch immer...

Das hier scheint der richtige Ansatz zu sein.

[Edit:]Noch eine Meldung, hab wohl schlecht gesucht.

Der zitierte Text in den 1&1 AGBS ist zwischenzeitlich wohl wesentlich umfangreicher geworden: Hier nachzulesen.
II. Telefoniedienstleistungen
[...]
2.1.8.
[...] Weiterhin umfasst die Telefon-Flatrate keine Verbindungen zu Rufnummern, die einem anderen Zweck dienen, als dem Aufbau von direkten Sprach- oder Faxverbindungen zu anderen Teilnehmern. [...] Hierunter fallen insbesondere Services für Chat, Callthrough, Call by Call, Call Back, Konferenzdienste, Internet by Call, u.ä. [...] Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadensersatzanspruchs, sowie die Sperre von Rufnummern, die solche Verbindungen herstellen, bleibt 1&1 vorbehalten.
Abrechnung zu normalen Gebühren oder Schadenersatz erfolgte bisher nicht. 1&1 wählt wohl den einfachsten Weg und sperrt den Telefonkonferenzanbieter. Laut AGB ist das klar erlaubt. Nur stellt sich mir die Frage, wie sinnvoll ein 1&1 Vollanschluss noch ist, wenn auf einmal manche Nummern nicht mehr erreichbar sind. Und das heisst für mich im Moment gar nicht mehr, denn eine andere Leitung habe ich ja nicht.

Mal sehen wie das bei 1&1 weitergeht und nach Alternativen Ausschau halten.

Feedback von der 1&1 Hilfe steht übrigens noch aus. Die Anfrage ging gleichzeitig zum ersten Posting raus.

Augen auf beim Flatratekauf! - tle :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rosx1

Guest
Du hast den Anschluss sicher nur geholt, da Du Telefonkonferenzen abhalten wolltest. Wie ich immer sage, lesen bildet, AGB lesen erst recht.
 

funkist

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2007
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Du hast den Anschluss sicher nur geholt, da Du Telefonkonferenzen abhalten wolltest. Wie ich immer sage, lesen bildet, AGB lesen erst recht.
Jepp, die letzten 3 Wochen jede Woche 1 Stunde.

Aber es gibt sicher noch andere Nutzer solcher Dienste und 1&1 hat vermutlich eine Statistik, welche Zielnummern die meisten Minuten erzeugen.

Mit etwas Aufwand könnte ich den Stammtisch mit meinen Kumpels auch per Konferenzschaltung aufbauen = Wesentlich mehr Traffic für 1&1.

Mehr aber ärgert mich, dass es jetzt gar keine Alternative, auch keine kostenpflichtige, für mich gibt, um solche Nummern zu erreichen. Nehmen wir mal an ich wollte wirklich den ganzen Tag chatten o.ä. und wäre bereit dafür zu zahlen - nur wie?

Ausserdem könnte die Ansage gleich etwas zielführender sein, bzw. 1&1 irgendwo die Liste der verbotenen Nummern posten. :motz:

Natürlich ist man besser dran, wenn man die 50 Seiten AGB vorher liest und nicht nur der Werbung glaubt. Warum die solche Details auch immer verschweigt? Da hies es nur: Vollständiger Ersatz der Festnetznummer, alle Gespräche ins Festnetz (ausser Sondernummern) frei - Pustekuchen. :kotz:

Aber vielleicht hat ja auch jemand Tipps, wie ich mit meiner Konfiguration trotzdem noch jede Nr. erreichen kann. Und zwar bevor 1&1 auf die Idee kommen, die Durchsage der Fußballergebnisse und die Telefonseelsorge zu sperren.
[Edit frank_m24: Firmenname korrigiert. Verunglimpfungen von Eigennamen mögen wir hier gar nicht! :motz:]

Könnte Sipgate die Lösung sein? Muss mich mal kundig machen!

-fk
 

RiverSource

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2008
Beiträge
690
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Mehr aber ärgert mich, dass es jetzt gar keine Alternative, auch keine kostenpflichtige, für mich gibt, um solche Nummern zu erreichen. Nehmen wir mal an ich wollte wirklich den ganzen Tag chatten o.ä. und wäre bereit dafür zu zahlen - nur wie?
Ganz einfach: richte dir einen zusätzlichen VoIP Account bei einem Anbieter ein, der die Nummer nicht sperrt. 1&1 verhindert das ja nicht.
 

rdks

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin auch 1&1 Kunde und seit einiger Zeit funktioniert bei mir die Nummer 06142 1895999 nicht mehr.
Inzwischen habe ich erfahren, das die Nummmer gesperrt ist und man hat mich auf die AGB 2.1.8 verwiesen.

Kann 1&1 einfach all diese Dienste sperren? Ist das rechtens?
Ich kann es nicht verstehen, warum die obige Nr für Konferenzen gesperrt ist.

Für mich ist 1&1 kein vollwertiger Telefonanbieter und falls es rechtlich keine Möglichkeit gibt, hoffe ich, daß ich den Vertrag mit anderen Mitteln vorzeitig kündigen kann.

Gruß
Werner
 

VoIP-Skeptiker

Mitglied
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
...Inzwischen habe ich erfahren, das die Nummmer gesperrt ist und man hat mich auf die AGB 2.1.8 verwiesen...
Für mich ist 1&1 kein vollwertiger Telefonanbieter und falls es rechtlich keine Möglichkeit gibt, hoffe ich, daß ich den Vertrag mit anderen Mitteln vorzeitig kündigen kann.
Hartnäckige Weigerungen, die AGBs zu lesen ermächtigen keinen, vorzeitig aus dem geschlossenen Vertrag heraus zu kommen - das wäre ja noch schöner. Dann gäbe es ja keine Vertragssicherheit mehr. :meinemei:
 

gsiak

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2005
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Übrigens: die Handyflat von 1&1 funktioniert weiterhin bei Talkyoo in Hamburg

Ist ja auch Vodafone...
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der zitierte Text in den 1&1 AGBS ist zwischenzeitlich wohl wesentlich umfangreicher geworden: Hier nachzulesen.
Leider habe ich mir bei Vertragsabschluss alle AGBs außer dieser abgespeichert :(

Hat jemand eine Sicherung der "alten" AGB?

Hat 1&1 wirklich die AGB ohne Zustimmung des Kunden geändert?

Dies wäre wirklich ein Fall für den Kadi :mad:

Allgemein sind die AGBs von 1&1 eine Katastrophe:
  • Es ist eine Unverschämtheit die AGB auf 4 Einzel-AGBs aufzuteilen.
  • Es ist rechtlich bedenklich die AGB nicht auf den entsprechenden Vertrag zuzuschneiden (die über die normale Internetnavigation erreichbaren AGBs gelten für alle möglichen aktuellen Verträge. Inwieweit diese AGB für alte Verträge gültig sind, ist nicht ersichtlich)
  • Die über normale Internetnavigation erreichbaren AGBs werden in einem Popup-Fenster angezeigt - der Ausdruck ist nicht mit jedem Browser (z.B. Firefox) möglich.
  • Die über normale Internetnavigation erreichbaren AGBs können nicht (direkt) vom Kunden gespeichert werden. Eine Speicherung als HTML hat kundenseitig keinerlei Beweiskraft.
  • Sollte es kein technisches Problem sein, die AGB bei Vertragsabschluss/Vertragswechsel per Mail als PDF zuzusenden.
 
V

voodoobaby

Guest
dann würde ich doch 1&1 deswegen verklagen und die mutmassungen haben ein ende !
 

funkist

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2007
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Kurzes Update:

1&1 hat noch nicht auf die Online-Anfrage vom 29.10. reagiert.

Talkyoo hat folgende Info verschickt. Unklar, ob das an alle Kunden ging:

From: talkyoo Serviceteam [mailto:[email protected]]
Sent: Donnerstag, 6. November 2008 18:14
To: xxxxx
Subject: talkyoo - 1und1-Sperrung unserer Hamburger Rufnummer!


!!! INFO NUR FÜR 1UND1 TELEFONIE-KUNDEN !!!

Lieber talkyoo-Kunde,

der Internet-Telefonie-Anbieter 1und1 hat seinen Kunden unsere Hamburger Festnetz-Nummer 040 / 1888 1000 gesperrt. Die Hintergründe sind uns unklar. Wir empfinden das als klaren Rechtsverstoß und versuchen dies gerichtlich zu klären. Leider hilft das den betroffenen Kunden im Moment nicht. Daher haben wir eine Ausweichnummer geschaltet - es ist die:


01805 - 07 22 22.


Doch Achtung: Diese Nummer kostet den Anrufer 14ct pro Minute aus dem deutschen Festnetz und sollte nur genutzt werden, wenn der Konferenzteilnehmer über keine günstigere Lösung, wie z. B. eine Mobil-Festnetz-Flatrate, verfügt.

Bitte weisen Sie Ihre Konferenzteilnehmer auf diese Lösung hin.

Wir informieren Sie, sobald sich neue Entwicklungen abzeichnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr talkyoo-Team
 

funkist

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2007
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die komplette Sperrung von Festnetznummern nach eigenen Kriterien sollte den TK Anbietern nicht erlaubt sein.

Die Nummer ist damit für Kunden mit 1&1 Komplettanschluß nicht erreichbar. Wenn 1&1 solche Mehrwertdienste aus der Flatrate ausschließen will, sollten normale Gebühren dafür anfallen (ggf. mit Ansage). Andernfalls kann der Anbieter jeglichen Wettbewerb unterdrücken.

Ich bin gespannt ob Talkyoo etwas erreicht. Andernfalls werden vielleicht bald die Nummern des Pizza-Express gesperrt und man kann nur noch bei der 1&1 Pizzahotline bestellen ???

Vorläufige Lösung: Ich nutze die kostenlose Konferenz für bis zu 6 Teilnehmer aus der 1&1 Message-Box
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Lernt das doch endlich mal, das keine AGB geändert wurde, sondern diese gilt, die bei Vertragsabschluss vorlag.
Kann jemand die Aussage von rosx1 bestätigen?

D.h. hat jemand vor September einen Doppelflatvertrag abgeschlossen, und er wird weiterhin mit der besagten Nummer verbunden?

rosx1 behauptet ja , dass die AGB gälte, die bei Vertragsabschluss vorlag! ;)

Die hier zitierte (stark einschränkende) AGB ist jedoch auf 09/2008 datiert (nicht einmal das Datum wurde korrekt angegeben).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,825
Mitglieder
356,955
Neuestes Mitglied
LiamDobczinski