.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

teilnehmer anrufen der kein plusmitglied ist

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von coyote_karl, 20 Aug. 2004.

  1. coyote_karl

    coyote_karl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bin ein völliger novice in sachen ip-telefonie. Ich habe mich jetzt schon länger in diesem Forum umgeschaut, habe aber immer noch eine ganze Menge Fragen, die ich gerne klären würde bevor ich mir einen grandstream 486 o.ä. hole.

    Hier mein Problem:

    Ich bin T-Dsl-Nutzer. Mein ISP ist Freenet.
    Ich würde mir gerne einen Grandstream 486 kaufen.
    Konfigurationsfiles+Anleitung hab ich schon gefunden und gelesen.

    Was mir nicht klar ist. Auf sipgate steht. Um einen freenetkunden zu erreichen, wählen Sie seine geographische rufnummer, beachten Sie, daß nicht jeder Teilnehmer so eine Nummer hat ....

    Wie erreiche ich denn nun einen Teilnehmer, der KEIN plusmitglied ist, sondern nur freenet als ISP hat. Ich würde ungern Plus-Mitglied, da ich ja sowieso eine Festnetznummer über die T-Kom habe.

    In der Anleitung vom Gandstream wird erklärt, daß man auch Teilnehmer anrufen kann wie "Vorname.Nachname@freenet.de". Dies ergibt eine riesig lange zahlenkette.

    Immer wieder lese ich aber in den Foren, daß man einen "normalen" Freenetuser nicht erreichen kann. Mit der Alphanumerischen eingabe am Telefon/grandstream müsste es doch gehen, oder ????

    Gruß und Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Erstmal willkommen hier im Forum!

    "Normale" Freenetuser haben kein VoIP-Telefon und sind daher auch auf diesem Weg nicht zu erreichen. D.h. wenn man via Sipgate kostenlose Gespräche zu freenet machen will, muß man wissen, ob die Telefonnummer eben eine VoIP- oder "Normalo"-Nummer ist. Die erste Möglichkeit ist kostenlos, die zweite kostenpflichtig.

    Wieso willst Du unbedingt den ATA486? Für den gleichen Preis gibt es doch derzeit auch die Fritz!Box, die Deinen Wünschen besser entsprechen sollte.

    [Nachtrag]
    Freenet-Basic-Nutzer sind wirklich nur über die von Dir beschriebene IP-Wahl zu erreichen. Da Du aber schon DSL von freenet hast, bekommst Du die Vorzüge wie eigene Tel.-Nummer kostenlos.
     
  3. coyote_karl

    coyote_karl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    huhu danke für deinen willkommensgruß und deine schnelle antwort.

    ich hab schon alles was die fritz auch kann. router, modem, isdn siemens tk. würde ungerne alles unter die socken im schrank packen und mich einer installationsorgie auf fritz fon! hingeben.
    Ausserdem bin ich hier einer der ersten dsl user bei uns in der stadt mit einer "uralten" telekom-vermittlungsstelle. Bin daher auf meine Orchid Telekom-Modem angewiesen und weiss nicht, ob die fritz fon dazu kompatibel ist. Hast Du da ne Ahnung ?

    Jetzt nochmal zum Thema zurück ... Macht denn die IPhone software nicht das gleiche wie ein hardwareadapter ? In der Iphone software kann ich ja meine Freunde bei freenet einfach erreichen über Mein.Freund als Anwahl. Sollte doch eigentlich auch hardwaremäßig funktionieren ? Da macht man doch auch nix anderes, als ich am freenet IPhone-Server einzuloggen ?

    Gruß
    Coyote
     
  4. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Ja, sollte funktionieren, ist aber halt etwas umständlich. Es wurde im Zusammenhang mit dem Sipura schon einmal beschrieben: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2806

    Apropos Sipura: Wenn Du schon einen Router hast, ist dieser Adapter eine Überlegung wert, das pflegeleichter, absturzsicherer, kontrollierbarer, MIT KURZWAHLSPEICHER (für IP-Dialing sehr von Vorteil!!) und und und. Schau Dich am Besten hier in den Hardwareabteilungen um.
     
  5. coyote_karl

    coyote_karl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist denn IP-Dailing und das wählen über "Mein.Freund" nicht was ganz anderes. So wie ich das verstehe wird bei direktwahl (Eingabe der IP) kein Server (Dienstleister wie freenet/sipgate) in Anpruch genommen. Da aber die meisten ISP DHCP benutzen ändern sich leider unser aller IPs fast täglich.

    Deswegen ist der Umweg über den IP-wissenden ja nötig (freenet/sipgate-server). Der Server "weiss" welche IP jeder Teinehmer hat und vermittelt diese dann weiter an den anrufenden. Der Rest geschieht dann unter Anrufer/angerufenem (Protokolle/ports ausahandeln etc)
    korrigier mich bitte falls das quatsch ist....

    aber wenn ich auf dem freenet-server über die numerischen kürzel wählen kann ist ja alles in bester ordnung.

    somit muss man also wenn man den weihnachstmann anrufen will folgendes wälen:

    der.weihnachtsmann@freenet.de

    d = 31
    e = 32
    r = 73
    . = *0
    w = 91
    e = 32
    i = 43
    h = 42
    n = 62
    a = 21
    c = 23
    h = 42
    n = 62
    a = 21
    c = 23
    h =42
    t = 81
    s = 74
    m = 61
    a = 21
    n = 62
    n =62
    @ =*3

    Die Numemr ist dann. 313273*0913243426221234262212342817461216262*3 und dann noch @freenet.de

    Jetzt weiss ich endlich warum der Weihnachtsmann nicht bei Freenet ist. Die Nummer kann sich wohl keiner merken. Bekommt man so lange Nummern in einer fritz fon! oder in einem gigaset an einem hardwareadapter überhaupt gespeichert ?

    Gruß
    Coyote
     
  6. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In der Fritz!Box kannst Du direkt der.weihnachtsmann@freenet.de als Kurzwahl speichern (mit Firmware .123) - brauchst also die Ziffernorgie nicht. Wegen des Gigasets: ich würde mal sagen: Nein. Zu lang. :)
     
  7. coyote_karl

    coyote_karl Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm. da kann man gerade mal 2 nummern speichern , oder ? in einem gigaset nur 16 ziffern ....

    Gruß,
    coyote
     
  8. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dem kann ich nicht folgen. Was ist "da" und warum sollte man "da" nur _zwei_ Nummern speichern können :?:
     
  9. mwagner

    mwagner Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert das denn bei freenet mit den numerischen Kürzeln? Wo finde ich mehr Informationen zu diesen Kürzeln? Ich habe bei ipkall.com eine Nummer in Seattle welche ich auf meine Sipgate Nummer mappen kann, aber ich habe es nicht geschafft diese auf meine freenet "Nummer" zu mappen. Also ipKall hätte gerne eine SIP Nummer in der Form von 12345@irgendwas.com oder so. Aber eben nicht abcde@irgendwas.com.
     
  10. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Ahnung ob freenet sowas anbietet, weil:

    (Zitat:) "In der Fritz!Box kannst Du..."

    Ich habe mich auf die Fritz-Box Fon bezogen. Die beitet die Möglichkeit Kurzrufnummern zu konfigurieren die dann intern von der Box in die "langen" Rufnummern umgesetzt werden.