[Gelöst] Teilweiser Ausfall DYN DNS und Mailversand

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Moin,

ich betreue ein Anzahl von Fritzboxen 7390/7490/7590. Ich erreiche die Geräte mit einer Subdomänverknüpfung einer Stratodomän und die Boxen schicken regelmäßige "Lebenszeichen" per Mail. (gmx Adresse) Die habe ich über eine Mailfilter sortiert so das ich auf einen Blick sehe ob noch all "da" sind. Das ging bis vor zwei Tagen ganz prima.

Jetzt schicken einige Boxen keine Mail mehr. Wenn ich dann von der Ferne drauf geh und den Mailversand teste zwei Effekte (grüner i.O. Balken immer da)
1. Mail wird dann versandt oder
2. eben nicht
Im Spamfilter ist auch nichts???

Weiterhin funktionieren mit einem mal einige DYN DNS nicht mehr. Ich erreiche die Boxen nur noch mit ihrer IP. Bei Strato sind aber die richtigen IP Adressen hinterlegt???

Bin gerade etwas ratlos - oder ist es nur zu warm ;-)

Sonnigste Grüße

Andreas
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
gmx Adresse ...??!! Unprofessionell ohne Ende!
Du hast eine Strato-Domain (korrekt: Domain, bei Strato gehostet), also nimm auch eine passende dazugehörige mail!
Damit wäre schon mal eine Fehlermöglichkeit deutlich reduziert (obwohl ich nicht glaube, daß es daran liegt).

Und: warum Dyn DNS? Wenn doch AVM sein eigenes System hat.
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Moin,

gmx Adresse ist historisch gewachsen. Werde ich mal was "richtiges" verwenden. Alle Wolken sind mir suspekt. Da reicht ein Einbruch und schon hat jemand alle Deine Boxen unter Kontrolle. So macht das für einen Angreifer erheblich mehr Mühe.

Danke schon mal

Andreas
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,185
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Wiese „alle Deine Boxen unter Kontrolle“?
AVM betreibt da doch auch nur eine (auf Fritzboxen beschränkte) DynDns-Variante. Die kennen kein Passwort, nur die Seriennummer und die akt. IP-Adresse.
Unter Kontrolle bekommst Du die Fritzboxen damit nicht. ;)
Ob Du alle Boxen unter einem Account anmelden willst oder pro Box einen separaten Account, liegt ja bei Dir.
Das ist weniger, als bei DynDns selbst, denn da wird auch noch ein Passwort pro DDNS-Adresse gespeichert...
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,580
Punkte für Reaktionen
334
Punkte
83
Moinsen



Angreifer/Blackhats checken DynDNS Host/Domain Namen über die bekannteste Suchmaschine von Welt ab.
...weil es schneller einfach nicht mehr geht.

Und Nein, myfritz.net bildet da keine Ausnahme.
Teilweise sogar mit dem besonders beliebten Login: admin/admin
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Moin,

"Kontrolle" ist übertrieben. Es sind ca. 150 Boxen wo auch mal der Provider aussetzt oder, oder... Von AVM habe in diesem Zusamenhang schon Mails von Boxen mit Myfritz bekommen wo man mich auf Updates hingewiesen hat. Was man da sonst noch ausliest will ich gar nicht wissen. Ist ja auch gerade nicht mein Problem.

Habe schon mal angefangen die gmx Adresse in den Ruhestand zu schicken. Das führt aber auch noch nicht zu kompletten Heilung.

Bei Strato hat man 400 Subdomän. Also 400 Kunden die unter einem Wunschnamen erreichbar sind. Da gehen dann natürlich auch prima Freigaben für (unkritische) Fernzugriffe auf die Haustechnik. Ich höre schon den Aufschrei von Leuten die eine Alexa im Wohnzimmer stehen haben ...

Schön wäre wenn hier Aggressivität es raus käme. Wir können doch alle nur voneinander lernen - ich lerne immer gern etwas dazu ;-)

Beste Grüße

Andreas
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Moin,

was gibt es da zu erklären? Fachlicher Austausch kann doch nur gelingen wenn Fragen auch auf fachlicher Ebene diskutiert werden.

Ich komme noch aus einer Zeit wo es richtige Fernmeldetechnik gab. 1980 ausgelernt und immer gerne etwas dazu gelernt:) Kann das Thema aber natürlich gerne schließen wenn 2 Meinungen schon zu viel sind?

Beste Grüße

Andreas
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,185
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Ich höre schon den Aufschrei von Leuten die eine Alexa im Wohnzimmer stehen haben ...

Schön wäre wenn hier Aggressivität es raus käme. Wir können doch alle nur voneinander lernen - ich lerne immer gern etwas dazu ;-)
Interessante Wahrnehmung. Zum einen habe ich bisher keine Aggressivität vernommen, zum anderen fängst Du an, über Aufschrei von Alexa-Usern zu sticheln. ;)

Btw: Ich habe ein Smarthome, komme von überall auf meine Technik drauf, betreibe meine Fritz via AVM-DDNS aber alles geht hier trotzdem nur lokal, von der Ferne aus also nur via VPN Kein „smartes“ Gerät bekommt Zugriff zum Internet.
In diese Richtung solltest Du auch alles umbauen. Denn der direkte Zugriff von außen bzw Steuerung via Cloud ist das Problem, nicht die Erkenntnisse der bösen Buben, über welchen DDNS-Account Deine Fritz erreichbar ist.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,580
Punkte für Reaktionen
334
Punkte
83
Für VPN ohne DynDNS bietet die FRITZ!Box eine Pushmail bei IP Änderung an.
( Die zwar im Spamordner landet, aber darauf kann man sich auch verlassen ;) )
Mit dieser ist dann auch "Durchgehend aktives VPN" möglich.
 

angos

Neuer User
Mitglied seit
27 Dez 2016
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
END. (für alle die wissen was ich meine)

Sonnige Grüße

Andreas

P.S.: an welcher Stelle kann man so eine Diskussion offiziell schließen?
 

elo22

Mitglied
Mitglied seit
26 Aug 2007
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,967
Beiträge
2,068,462
Mitglieder
357,047
Neuestes Mitglied
denizx29