.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Teledat Komfort zusammen mit Fritz!Box?

Dieses Thema im Forum "ZyXEL" wurde erstellt von Durbes, 15 Okt. 2006.

  1. Durbes

    Durbes Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Baden
    Servus,
    habe hir 2 DSL-Anschlüsse, also meinen und den von meinem Dad.
    Er benutzt einen Teledat DSL Router Komfort, also baugleich mit Zyxel ... .
    Ich benutze eine Fritz!Box 7170.
    Nun dachte ich mir, ich verbinde die 7170 mit dem Teledat, damit die Rechner vernetzt sind. Der Teledat verwendet zwar einen anderen IP-Bereich wie die 7170, aber das macht ja nichts denk ich mal.
    Ich komme auch problemlos mit dem an der 7170 angeschlossenen PC auf den Teledat, sowie die daran angeschlossenen PCs. Umgekehrt funktioniert das ganze auch.
    Nur leider gehen die am Teledat angeschossenen PCs komischerweise über die FBF7170 ins Internet.
    DHCP hab ich aber an der 7170 deaktiviert.

    An was liegt das also?


    Gruß Andreas


    PS: Habe wohl im falschen Bereich gepostet, gehört wohl eher in http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=405
     
  2. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Willkommen im Forum.

    Weil DHCP die Gateway und DNS Daten von deinem Router vergibt - woher soll er vom anderen Router etwas wissen.
    Informiere dich wozu das Gateway und DNS in einem Netz da sind.
    Entscheide dich welche von den Router als Gateway benutzt werden soll.
    Dann trage die Daten in jedem PC per Hand ein anstatt per DHCP (den keiner der gennanten Router kann ein Manuell angepasst DHCP-Serverkonfiguration verwalten).
    Das gleiche dann auch mit DNS.

    Aber eine andere Frage - wozu die zwei DSL-Anschluesse?

    Gruss
     
  3. Durbes

    Durbes Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Baden
    Hi,

    das Problem ist ja nicht dass ich nicht auf den jeweils anderen Router komme.
    Aber die am Teledat angeschlossenen PCs, welche von diesem auch die IP bekommen, nutzen die 7170 fürs Internet. Wenn die 7170 aber nicht mit dem teledat verbunden ist, gehen die PCs ganz normal mit dem teledat ins Internet.
    Wenn die 7170 keine Adressen vergibt, können die am Teledat angeschlossenen PCs doch auch garnichts von der 7170 wissen.

    Wieso 2 Anschlüsse? Damit jeder seinen eigenen hat. Sind ja auch 2 Wohnungen.
     
  4. gerdshi

    gerdshi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi!

    Alles klar - ich wuerde ein deiner Stelle das ganze erst ein mal sein lassen und zuerst etwas mehr Information ueber Netzwerke reinziehen. Wozu DHCP da sind, wozu Gateways, DNS, wie man IP-Adresse vergibt (Adressierung) usw.
    Dann verstehst du sofort dein Fehler:
    Bei DHCP-Adressvergabe werden nicht nur die IP-Adressen der einzelne Rechner vergeben, sondern unter anderem die des Gateway- und DNS-Server MITGETEILT! Erst so koennen die Rechner im Netz eine Verbindung zum Internet aufbauen.
    Da der Router nichts ueber den zweiten Router wissen kann, teilte er per DHCP den PCs natuerlich nur seine Adresse als Gateway und DNS. Daher "gehen" die andere Rechner dann ueber dein Router im Internet.
    Daher wenn du diese Topologie behalten willst, MUSST du DHCP ausschalten und per Hand an jedem PC die Gateway- und DNS-Adresse eintragen.
    Die eigene IP-Adressen dagegen kannst du entweder per DHCP vergeben lassen oder manuell setzen. Aber das wird gut gehen NUR wenn alle PCs in einem (sub)Netz sind!

    Es ist sowieso eine schlechte Idee in einem Netz 2 DHCP-Server zu haben, da man nie weiss welcher schneller ist und schneller die DHCP-Request beantwortet. Abgesehen von den falschen Daten die in diesem Fall die Router verschicken werden.
    Es gibt zwar auch Router wo man per Hand einstellen kann was sie per DHCP verschicken sollen, aber so weit ich weiss, beherscht es keiner von dir gennanten Geraeten.

    2xNetz die miteinander Verbunden sind => 1xNetz.
    Und bei 2xDSL in einem Netz => 1xDSL zuviel (ueberfluessig).

    Gruss
     
  5. Durbes

    Durbes Neuer User

    Registriert seit:
    19 Aug. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Baden
    Hi,
    und vielen Dank.

    Jetzt hab ichs glaube ich verstanden.

    Und wegen de 2 DSL-Anschlüssen, das war ja so gedacht dass jeder seinen eigenen Anschluss hat. Die Fritz! Box und den Teledat hatte ich ja verbunden, damit alle Rechner miteinander "kommunizieren" können.
    Überflüssig ist der zweite Anschluss trotzdem nicht.