.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefon Flat über anderen Internet Provider nutzen???

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von earkle, 6 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da eins und eins je jetzt auch nummer vergiebt wäre es ja super wenn man seinen anschluss auf dem laptop mit softphone mitnehmen könnte....

    der hintergedanke ist das ich z.b. bei meinen eltern (tdsl mit t- online flat) oder im hotel (verschiedene anbieter) einfach nur mein laptop aufstelle, ins wlan hänge und dann ja über meine nr. erreichbar bin und vor allem auch meine telefon flat nutzen kann (ist in vielen hotels ja von vorteil).

    ist das ganze möglich? macht eins und eins da irgendwie probleme oder entstehen dadurch extra kosten?

    gruß

    andreas
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    In den AGBs steht drin, dass man das nicht darf. Die Frage ist, ob es jemanden interssiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass 1&1 ein Interesse daran hat, sowas aus den Daten herauszufischen, solange nicht massiv Missbrauch damit getrieben wird.

    Laut Vorgaben der RegTP ist ein "nomadisierender" Anschluss gestattet.

    jo
     
  3. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es gibt ja auch die möglichkeit die 1& 1 nr auf einen sipgate account umzuleiten um erreichbar zu sein. ich hab bis jetzt aber noch nichts gefunden wo steht was die rufumleitung der 1% 1 nr auf einen anderen festnetzanschluss kosten.
     
  4. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nur telefonieren kann ich so nicht über die flat...
     
  5. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das stimmt wohl... aber der sipgate preis ist z.b. imemrnoch günstiger als per handy oder hoteltelefon zu telefonieren.
     
  6. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Kannst Du schon, wenn Du eine Fritz Box Fon hast. Dort kanst Du nämlich Call-Through machen. Du bist mit der Box z.B. gleichzeitig mit 1&1-SIP und GMX-SIP angemeldet, rufst die Box via Internet auf GMX-SIP an und machst das Call-Throgh ins Festnetz via 1&1... (Problem ist natürlich das delay... wäre sinnvoll, wenn Fastpath möglich wäre)

    Wie sieht es denn bei mehreren Telefonaten gleichzeitig über die VoIP-Flatrate aus? Normalerweise kann ich unter einer SIP-Registrierung mehrere Gespräche gleichzeitig führen - z.B. um Konferenzen zu veranstalten (mit X-pro z.B.) - oder natürlich, weil ich mehrere Telefone an der Fritz!Box fon habe.
    Sind dann alle Gespräche gleichzeitig in der Flat? Oder nur das erste? Und wenn nur das erste, wie bemerke ich in einem größeren Haushalt, wenn schon ein anderer die Flat nutzt? Ist dann an den anderen Anschlüssen kein Freizeichen mehr?

    Wenn die Flat mehrere gleichzeitige Gespräche zuläßt, müsste sie anschlußgebunden sein und nur bei Einwahl über den zugehörigen DSL-Tarif gelten. Alles andere würde ja eine Ausweitungsmöglichkeit der Flat eröffnen, die sich nie und nimmer für 1&1 rechnen kann. Selbst dann wäre durch die Call-Trough-Möglichkeit der FBF noch "Mißbrauch" möglich.
     
  7. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie hab ich das mit dem call through zu verstehen? kann ich eingehende anrufe auf meiner isdn festnetznummer z.b. zu einer anderen nr weiterleiten (über die fritz box?)?
     
  8. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Genau. Es gibt mehrer Varianten:
    1.) fest eingestellte Umleitung (sinnvoll für Festnetzanschluß)
    Damit lasse ich mir meine Anrufe zuhause via VoIP kostenlos an meinen Bürorechner weiterleiten oder für 1ct je Minute auf meine Genion-Homezonenummer am zweiten Wohnsitz
    2.) call through von eingestelltem Anrufer
    z.B. eXtraOne beim T-mobile Handy auf den Festnetzanschluß zu hause legen, dann ruft man mit dem Handy zu hause zum eXtraOne Tarif an und läßt sich kostenlos (bei VoIP-Flat oder Ziel eine VoIP-Nummer) oder für 1 Ct/min verbinden
    3.) call through mit Pin
    ein beliebiger Anrufer ruft an, egal ob via VoIP oder Festnetz, gibt seine PIN ein und wird weitervermittelt, z.B. mit der VoIP-Flat ins Festnetz.

    Diese Möglichkeiten hat die aktuelle FBF-Firmware.

    Mit der neuen S0 Box gibts noch eine Möglichkeit extra:
    Via ISDN-Karte einen Server anschließen, auf dem McDialer installiert ist. Dann kann man sich zurückrufen lassen:
    Vom Handy einmal die Festnetz-Rufnummer von zuhause anrufen (gespräch wird nicht angenommen, ist also kostenlos), McDialer ruft dann auf eine voreingestellte Nummer zurück. Der Rückruf kann von der FBF-S0 via 1&1 Flat verbinden.
    Dann nimmt man das klingelnde Telefon ab und tippt via Tonwahl die Nummer des gewünschten Teilnehmers. Das Gespräch würde auch via VoIP laufen können. Ich weis bloß nicht, ob die 1&1-Flat zwei gleichzeitige Gespräche zuläßt.

    Die letzte Variante ist natürlich ein Traum für alle Zweitwohnungsbesitzer mit lediglich Genion-Homezone in der Zweitwohnung: Man kann auf die Art plötzlich kostenlos vom Handy zuhause telefonieren. (allerdings wegen zweimal DSL-Latenz ohne Fastpath etwas mehr Echo als sonst)

    (Zur Zeit nehme ich noch normales Call by Call und drücke die Minutenpreise abends von 4 ct/min auf 2*0,89=1,76 Ct/min)
     
  9. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mein gott jetzt hat er' s.

    ich hab immer gedacht die rufumleitung in der fritz box wird direkt an die tcom vermittlungsstelle weitergegeben und läuft da ab. also dicker denkfehler :)
    dank an euch alle.

    jetzt kommen endlich meine anrufe von zuhause auch an meine büro nummer (parallelruf sei dank) :)

    ich hab grad noch mal in der beschreibung der box nachgeschaut... laut fritz gehen alle umleitungen nur über den zweiten b kanal raus. ich geh aber mal davon aus das es über voip rausgeht. kann grad nicht gucken da die fbf zuhause ist und ich sie grad vom büro aus konfiguriert hab. mal abwarten.
     
  10. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab mal einfach den support angeschrieben. ich denke jetzt bin ich abgesichert :)

    hier die mail:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    Sie können auch von anderen Orten aus über Softphone telefonieren.
    Beachten Sie aber das Sie dann natürlich nicht angerufen werden können
    da Sie ja nicht an ihrem Telefonanschluss sitzen.

    Wenn Sie noch Fragen dazu haben beantworten wir Ihnen diese gerne.

    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxxx
    Technischer Support
    1&1 Internet AG



    sehr geehrte damen und herren,

    ist es möglich über das softphone auch über andere dsl anbieter zu telefonieren? z.b. ich nehm mein laptop (mit softphone) mit zu meinen eltern und geh dann über deren dsl anschluss mit deren t online flat ins netz um dort über meine gewohnte nr und die tel. flat zu telefonieren... oder geht das ganze nur wenn ich mich über meine 1& 1 flatrate eingewählt habe?

    grüße
     
  11. cyberpeter

    cyberpeter Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Du kannst mit dem Softphone oder jeder anderen SIP Hardware- bzw. Softwarelösung telefonieren, auch wenn Du nicht über 1und1 ins Internet eingewählt bist.

    Das mit dem nicht erreichbar sein kann ich nicht bestätigen. Hier muss man unterscheiden, welche Art von Nummer man bei 1und1 angelegt hat.

    Bei einer Nummer, die auf die Festnetznummer geschalten wurde (gleiche Nummer wie Festnetz) bist Du nur von andern VOIP-Telefonen die über 1und1, GMX oder WEB anrufen erreichbar. Aus dem Festnetz definitiv nicht.

    Seit 01.04. ist es möglich, bei 1un1 4 Nummern zu schalten, die unabhängig vom Festnetz sind. Bei diesen bist Du dann auch aus anderen VOIP Netzen und dem Festnetz erreichbar, selbst wenn Du nicht über 1und1 im Internet bist.
     
  12. earkle

    earkle Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ cyberpeter:
    es ging mehr um die rechtliche seite. das es technisch geht wusste ich... es ist blos die frage gewesen ob man es darf. es wär ja sonst möglich die verwandschaft mit seinen eigenen 1& 1 voip accounts auszurüsten und sich dann abzusprechen wer grad mal ein längeres oder ferngespräch vor hat. also wär die ganze familie glücklich über meine tel. flat zu telefonieren.

    gruß andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.