.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefon und Internet verteilt auf zwei Boxen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von taddaeus, 5 Jan. 2009.

  1. taddaeus

    taddaeus Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 taddaeus, 5 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2009
    Ich habe eine Frage zum Aufbau eines Systems mit zwei Fritzboxen. Ich habe zwar schon ein wenig im Forum gesucht, zu diesem Aufbau aber nichts gefunden. Da es mir hautpsächlich um die Frage des Faxens geht hoffe ich in diesem Subforum richtig zu sein.

    Bei mir sind leider der Internetanschluß (Kabelfernsehn) und der Telefonanschluß (Telekom ISDN) räumlich auf einige Stockwerke verteilt, durch die ich keine Kabel ziehen kann. Die Frage ist nun, ob es mit diesem Aufbau möglich ist, von (jedem beliebigen) PC aus ins Internet zu gehen und Faxe zu verschicken (Fax4Box).

    Code:
    
                                           --
                                          <PC>
                                           --
                                           ()
                                           () WLAN
                                           ()
                     -------            -------
           ----      |     |            |     |    ----    .............
    IDSN===|TA|======| FB2 |()()()()()()| FB1 |====|KM|==(...INTERNET ...)
           ----  S0  |     |  WDS/WLAN  |     |    ----    .............
                     -------            -------
    
    TA  = Telefonanlage
    FB1 = 7050
    FB2 = W900v (gefritzt)
    KM  = Kabelmodem
    
    FB1 würde als WDS-Master eingerichtet, DHCP ist eingeschaltet und er bekommt eine Fest IP (192.168.178.1) und arbeitet als Router am KA. Die übrige Einstellung sollte wie im WDS-FAQ beschrieben eingestellt werden. FB2 wird als WDS-Slave konfiguriert (.2) und per S0 mit der TA verbunden. Ab hier sollte nun jeder PC im Netzwerk sowohl FB1 als auch FB2 ohne Probleme ansprechen können.

    An FB2 würde per Telnet die Netcapi ausgeschaltet, die Software Fax4Box sollte dann doch auch beide FBs sehen. Auch hier die Installation sollte wie in den FAQs beschrieben laufen (hoffe ich).

    Sollte das laufen würde ich dann im nächsten Schritt versuchen die vorgegebenen IP-Adressen gegen 10-er Adressen auszutauschen, ist aber nur eine persönliche Geschmacksfrage. VoIP ist erstmal nicht vorgesehen.

    Wenn das dann durchgeführt ist sollte doch der PC (per WLAN an FB1) ohne weiteres Faxe schicken können, oder? Oder ist das wie hier beschrieben nicht möglich? Sonst kann ich mir die 7050 kaufen und mit dem Aufbauen anfangen. Vielleicht hat auch schon hier jemand etwas ähnliches aufgebaut? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Edit1: Nach der Installation wird die Netcapi wieder eingeschaltet um darüber Faxen zu können.
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Der S0/ISDN läßt sich nicht über WLAN/WDS transportieren: das geht nur mit einem ISDN-Kabel. Ansonsten ist Deine Idee durchführbar.
     
  3. taddaeus

    taddaeus Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Brauche ich den S0 denn zum Faxen? Ich dachte, mit der NetCapi könnte ich mit Fritz4Box direkt über TCPIP faxen?
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Zum Faxen brauchst Du eine Telefonnummer, nicht zwingend ISDN; es kann auch VoIP und analog sein.
     
  5. taddaeus

    taddaeus Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    OK, an der Stelle hatte ich nicht mit Problemen gerechnet. Bisher betreibe ich das W900V an einer ISDN-Leitung und kann dort per Wlan Faxe verschicken. Wenn das über WDS nun nicht mehr klappt muß ich mir noch eine alternative überlegen. Danke für die Hilfe!
     
  6. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Die Telefonnummer kann von VoIP stammen, und VoIP kann auch über WDS funktionieren. Das wurde inzwischen mehrfach dargestellt.
     
  7. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Natürlich kannst Du über NetCapi auch ISDN in der FB2 ansprechen. Du schreibst ja auch, dass es bisher ging. Was nicht geht, ist an der FB1 ein Telefon anzuschließen und über ISDN an der FB2 zu telefonieren.

    Ich würde die Telefonie ausschließlich an der FB2 betreiben und FB1 nur als WDS Master für den Internetzugang nutzen. Die Konfiguration inklusive VoIP wird in dem Thread How to: WDS mit 2 Fritzboxen WLAN (inkl. VOIP + Drucker) beschrieben.