.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonie in KD THG520 zwei Rufnummern CLIP eingeschaltet

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von hspilot, 4 Okt. 2008.

  1. hspilot

    hspilot Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    Eine Frage zur CLIP/Rufnummernanzeige bei KD. Im Prinzip funktioniert sie einwandfrei unabhängig für alle eingehenden Anrufe. Mit einer sehr ärglichen Ausnahme, wenn ich Bereitschaft von zu Hause habe und wenn mich dann meine eigene Firme extern anruft, so wird die Anzeige gekürzt und zwar um die für mich relevante Nebenstelle. Beispiel: 3800-nnnn wird angezeigt mit 38000. Das die Firma die ausgehende Rufnummer nicht und auch nicht teilweise unterdrückt das ist mit einem Handy oder einem Festnetzclassic Telekom anschluss bereits gechecked worden.
    Wer kennt dieses Problem, was treibt hier KD am Übertragungsprotokoll. Seitens KD konnte/wollte man mir nichts dazu sagen.
    PS Telefon ist ein Siemens C450. Vielen Dank für jede Info, die zur Ergreifung oder Lösung des Problems führt.
     
  2. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    das KD hier etwas am Protokoll verbogen hat, kann ich mir nicht vorstellen.
    Da wäre etwas Kenntnis der Firmentelefonanlage vorteilhaft. Vielleicht wird Festnetz anders geroutet als Mobiltelefone? Vielleicht gehen diese Gespräche über einen anderen Anbieter? Ist dieses Verhalten auch bei anderen Ortsrufnummern so?
    Gruß
    Michael
     
  3. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Das Problem ist bekannt.
    Es existiert nicht nur bei Kabel Deutschland, sondern auch bei British Telecom. Hier werden die Durchwahlen teilweise nicht übermittelt, stattdessen die Abfragestelle (kann -0 sein).

    Erklärung:
    Die Durchwahl gehört nicht mehr zum "Administrationsbereich" des Netzbetreibers.

    Hat daher ein anderes Flag in der Übermittlung der Gesprächsparameter.
    British Telecom und Kabel Deutschland werten aber teilweise nur den "offiziellen" Teil aus. Und dann verschwindet die Durchwahl bzw. wird durch die offiziell zugeordnete Abfragestelle (kann -0 sein) ersetzt.

    Zudem ist es abhängig vom Netzbetreiber, an dem die Telefonanlage angeschlossen ist, den Netzübergangsstellen und beteiligten Carriern. Auf dem Weg von A nach B kann das eine odere andere Flag (mit entsprechenden Parametern) "abhanden" kommen.

    LG,
    Sascha
     
  4. hspilot

    hspilot Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank Sascha und Michael,

    Ich dachte mir schon das ich an dieser Stelle nicht mehr weiter komme.
    Wenigsten ist jetzt die Ursache aufgeklärt und ich muss mich damit abfinden.

    Danke nochmal !


    Gruss Herbert