.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonieren über VoIP-Übertragung der ISDN Rufnummer-Wie?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von MisterGump, 26 Juni 2005.

  1. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe jetzt schon Stunden in diesem Forum verbracht, aber keine Lösung für mein Problem gefunden. Natürlich habe ich auch die Forensuche intensiv genutzt. Evtl. liegt es aber an meinen nicht sehr ausgeprägten Fachkenntnissen zu den Themen ISDN bzw. VoIP.

    Mein Problem ist folgendes: Ich habe meine ISDN-Anlage an die FBF 7050 angeschlossen. Nun will ich aus kostengründen alle Telefonate über VoIP führen. Bei ausgehenden Telefonaten soll die jeweilige MSN des ISDN-Anschlusses übermittelt werden. Alles soll also "wie früher" funktionieren. Das Telefonieren über VoIP klappt auch super gut. Bin von der Qualität echt beeindruckt. Doch wird statt der jeweiligen MSN immer die bei 1&1 erworbene Telefonnummer für VoIP übertragen.

    Wie schaffe ich es, dass die jeweilige Rufnummern, also die in der ISDN-Anlage zugewiesenen Rufnummern, übertragen werden. Gibt es überhaupt eine Lösung?

    Vielen Dank für alle Tips.
     
  2. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo mistergump,

    beim telefonieren wird immer die voip- rufnummer übertragen. bei 1&1 kannst du aber auch deine bestehenden isdn nummern für voip registrieren und wenn du diese in der 7050 als ausgehende rufnummer einträgst (und konfigurierst) wir diese auch übertragen (geht z.b. auch bei gmx).
     
  3. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Hilfe.

    Ich habe jetzt zwei Nummern meines ISDN-Anschlusses bei 1&1 registriert. Dies hat auch problemlos geklappt.

    Diese beiden Nummern habe ich dann als "Internet-Rufnummern" in der FBF 7050 hinterlegt.

    Es hat jedoch noch immer nicht funktioniert. Erst als ich die von 1&1 zugewiesene Internet-Rufnummer deaktiviert habe, hat er geklappt. Verstehen tue ich es nicht. Hauptsache es klappt.
     
  4. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Hilfe.

    Ich habe jetzt zwei Nummern meines ISDN-Anschlusses bei 1&1 registriert. Dies hat auch problemlos geklappt.

    Diese beiden Nummern habe ich dann als "Internet-Rufnummern" in der FBF 7050 hinterlegt.

    Es hat jedoch noch immer nicht funktioniert. Erst als ich die von 1&1 zugewiesene Internet-Rufnummer deaktiviert habe, hat er geklappt. Verstehen tue ich es nicht. Hauptsache es klappt.
     
  5. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber telefoniere ich jetzt auch über VoIP???
     
  6. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es funktioniert doch nicht. Habe mal den Halen bei "Anwahl über Festnetz, wenn Internettelefonie nicht verfügbar." herausgenommen. Jetzt bekomme ich bei Anrufen zwischen den beiden ISDN Nummern ein Besetztzeichen.

    Muss die von 1&1 zugewiesene Internet-Telefonnummer zwingend aktiviert sein?
     
  7. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich nutze das ganze über gmx in kombination mit den wählregeln. d.h. ich habe in den wählregeln hinterlegt, dass alle anrufe die mit 0 oder 1-9 beginnen die als gmx registrierte festnetz msn nutzen(xxxx XXXXX internet).
    es sollte aber auch funktionieren, wenn du die registrierte msn/voip-nummer als hauptnummer dem jeweiligen anschluß zuordnest.
     
  8. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.

    Ich habe auch alle Nummern die mit 0 oder 1-9 beginnen einer Internet-Rufnummer zugeorndnet.

    Mein Problem istz jedoch, dass ich zwei Apparate mit zwei verschiedenen Nummern habe. Bei der Zuordnung kann ich jedoch nur eine der beiden Nummern auswählen.
     
  9. powermac

    powermac Guest

    Die Lösung ist nicht in der FBF zu suchen sondern im ISDN-Telefon bzw. Anlage.
    Über welche MSN telefoniert werden soll entscheidest Du mit der einstellung der MSN im ISDN-Gerät. Je nachdem welche MSN in dem ISDN-Telefon als abgehend eingestellt ist, ist die mit der die FBF raustelefoniert. Willst Du sporadisch mit einer anderen Nummer wählen kannst Du das durch ändern der MSN im ISDN-Telefon oder per Kennziffer vor der eigentlichen Telefonnummer um der Box zu sagen womit sie raus soll.
     
  10. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    An den Einstellungen in der ISDN-Anlage habe ich nichts geändert.

    Wenn ich jetzt wie in meinem Fall zwei Nummern habe (1234+5678) dann wurden die immer übertragen.

    Jetzt wird die 1&1 Internet-Rufnummer übertragen (ohne Vorwahl).

    Bei den Wahlregeln kann ich entweder nur "Internet: 1234" oder "Internet: 5678" auswählen. Eine generelle Auswahl "Internet" gibt es ja nicht.

    Ich werde noch verrückt!
     
  11. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Noch etwas: Wenn ich bei den Wahlregeln "Internet: 1&1 Nummer" eingebe, dann kann ich telefonieren, es wird jedoch diese "1&1 Nummer! übermittelt. Bin mir auch nicht sicher, ob ich dann per VoIP telefoniere. Da aber die Funktion "Anwahl über Festnetz, wenn Internettelefonie nicht verfügbar." nicht aktiviert ist, gehe ich davon aus.
     
  12. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo mistergump, wähle bei deiner wahlregel deine festnetz nummer die du als voipnummer registriert hast (diese sollte sofern du sie angelegt hast in der auswahl als Internet: deine festnetz msn erscheinen). genau diese nummer (internet:deine festnetzmsn) solltest du auch als haupt msn deinen nebenstellen zuordnen.

    ob die verbindung über internet läuft, solltest du z.b. an der leuchtenden internet led der box sehen, bzw. auf der übersichtsseite der box sollte diese verbindung in der als verbunden angezeigt werden.
     
  13. MisterGump

    MisterGump Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo newsprojekt! Erstmal vielen vielen Dank für Deine Hilfe.

    Ich habe noch immer Verständnisprobleme.

    Ich habe 3 Rufnummern als VoIP-Nummern registriert. Eine richtige VoIP-Nummer, sowie zwei MSN meines ISDN-Anschlusses, welche ich wie empfohlen bei 1&1 als VoIP-Nummer registriert habe.

    Alle 3 Nummern sind als "aktive" Nummern in der FBF hinterlegt.

    Bei den Wahlregeln kann ich ja immer nur einer dieser Nummern auswählen.

    Beispiel:

    MSN1: 123
    MSN2: 456
    VoIP: 789

    Wenn ich als Wahlregel "Internet: 123" auwähle, dann wird auch von dem Apparat, welchem die Nummer "456" zugewiesen wurde, die Nummer "123" übermittelt. Bedeutet, dass von allen Apparaten immer die "123" gesendet wird. Es gibt also keine Unterscheidung mehr.

    Ich will aber von beiden Apparaten üer VoIP telefonieren. Vom Apparat 1 soll die "123" und vom Anschluß 2 die "456" gesendet werden.

    Oder geht das so überhauot nicht?
     
  14. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo mistergump,

    bei der nutzung der wahlregeln ist es tatsächlich so, dass immer die rufnummer der wahlregel übertragen wird. hast du versucht die bei 1&1 registrierten rufnummern als Internet:123 bzw internet:456 deinen anschlüßen 1 bzw. 2 als hauptnummer zuzuweisen, dies sollte eigentlich reichen. dann solltest du jedoch die wahlregeln deaktiviern, da sonst wieder die in der wahlregel hinterlegte rufnummer übertragen wird.
     
  15. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hey Leute,

    vergesst/löscht doch einfach mal eure Wahlregeln für "Internet: ....".

    Man muß einfach nur dafür sorgen, dass man generell über VoIP telefoniert.


    @MisterGump,
    hattest du vorher deinen Nebenstellen bestimmte Ausgangs-MSN's zugeordnet?
    Wenn ja, mußt du diese MSN's bei 1&1 als VoIP-MSN registrieren, und in die FBF einprgrammieren.
    Du mußt ansonsten überhaupt garnichts ändern und du telefonierst immer über VoIP!
    Das macht die FBF automatisch, wenn VoIP und ISDN-MSN gleich sind!

    Wahlregeln braucht man nur, wenn man für bestimmte Nummernbereiche
    eben über das Festnetz telefonieren möchte! SONST NICHT!
     
  16. newsprojekt

    newsprojekt Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich nutze die wahlregeln um z.b. für anrufe ins festnetz einen anderen voip anbieter zu nutzen als für anrufe in die mobilfunknetze.
    natürlich regele ich damit auch welche rufnummern (i.d.r. sonder-/ notrufnummern) über das festnetz gehen sollen. d.h. wahlregeln können das telefonieren komfortabler machen (dafür brauche ich die).
     
  17. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na das ist ja schonmal ein Widerspruch in sich, oder? ;)

    Aber alles in allem, ist das Festlegen einer bestimmten abgehenden Internet-Nummer per Wahlregel das Unflexibelste, was man machen kann!
    (Das gilt natürlich nicht für die, die garkein Festnetz mehr haben! ;) )

    Ausnahmen bestätigen da die Regel natürlich!
    Ich selber habe Wahlregeln für Internet-Rufnummern.
    Aber nicht für Rufnummern-Bereiche, sondern nur für bestimmte komplette Rufnummern.
    Sorry, habe ich doch: 0049 -> Voipbuster! ;)

    Aber ok, das muß jeder für sich selber entscheiden. ;)