.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telefonieren mit der FritzBox übers Mobil- und VoIP-Netz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von junus1991, 18 Dez. 2011.

  1. junus1991

    junus1991 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Apr. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    dies ist mein erster Beitrag und ich hoffe dass ich hier im richtigen "Abteil" bin. :)

    Also ich habe folgendes Problem, dass meine Großeltern den Anbieter gewechselt haben und
    die jetzt nicht mehr über die T-Com Leitung telefonieren sondern über das Mobilfunknetz mit der alten Ortsnummer.
    Die Gespräceh laufen über die Easybox RL 500....
    Hier ist jetzt das Problem, dass man darauf nicht hingewiesen wurde, dass die Ortvorwahl innerhalb der Ortsnetzes trotzdem benötigt wird.
    Also z. B. 0511 innerhalb von Hannover.
    Jetzt habe ich noch einen anderen Anbieter zusätzlich gebucht (HTP VoIP) damit die eingehenden Gespräche über die bekannte Nummer (Easybox RL 500) gehen und alles ausgehenden über den neuen Anbieter.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich das in der FritzBox 7170 oder in der Ackerman/Euracom 181 Telefonanlage (ISDN) einstellen kann, dass man über den neuen Anbieter (mit VoIP) und zusätzlich noch über das Mobilfunknetz (Easybox RL 500) telefonieren kann ohne bei den Gesprächen die Ortvorwahl zu wählen.

    Ich hoffe ihr könnt meinen Gedankenweg verfolgen ;)

    Aufbau der Situation:

    Die Fritzbox geht mit dem Y-Kabel 1x an den Splitter (fürs Internet) und 1x an die EasyBox RL 500 (Telefon).
    Von der Fritzbox geht ein ISDN-Kabel an die TK von Euracom 181 und wird da an die 4 analogen Nebenstellen verteilt.
    Also es wird über den neuen Anbieter per VoIP telefoniert, somit wird das Telefonkabel der FritzBox nicht an dem Splitter benötigt.

    Ich hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank im voraus. :D